Enorme Umweltverschmutzung durch Fracking

Öl und Gas Fracking, wird allen voran in den USA betrieben und soll schon bald intensiv in Europa genutzt und umgesetzt werden, um auch noch die letzten Ölvorkommen in den Gesteinsschichten unterhalb der Barriereschicht aufzubrechen und zu fördern.

Fracking ist dabei extrem umweltschädlich und verbraucht gewaltige Mengen Wasser, die am Ende völlig verseucht sind und als Giftmüll deklariert werden müssen!

Was passiert beim Fracking?

Beim Fracking (aufbrechen, aufreisen) der Tiefengesteinsschichten, werden mit Hilfe von hohem Druck und einem Cocktail aus hoch giftigen Chemikalien, die unter der Barriereschicht liegenden Gesteinsformationen und letztendlich potentielle Öl und Gaslagerstätten aufgebrochen.
Das so gewonnene Öl, wird nach oben gedrückt und abgepumpt. Dabei werden natürlich verseuchte Wassermengen ebenfalls mit nach oben transportiert.
Fracking verursacht dabei künstliche Erdbeben und verseucht das Tiefengestein über Jahrhunderte, was bei größeren natürlichen Beben, oder bei unsachgemäßer Anwendung des Frackings, dass komplette Grundwasser der Umgebung vergiftet.
Selbst bei „sachgemäßer“ Anwendung steigt die Belastung der Umgebung deutlich!

Warum ist Fracking eine der schlimmsten Umweltverschmutzungen?

  1. Fracking verbraucht weltweit Milliarden Liter kostbares Trinkwasser!
  2. Das komplette benutzte Wasser, wird mit hochgiftigen Chemikalien versetzt und ist extrem gesundheitsschädlich und in keinem Fall als Trinkwasser wieder zu gebrauchen!
  3. Fracking verseucht die unteren Gesteinsschichten auf Jahrhunderte! Erbeben können dieses eingelagerte Gift ins Grundwasser freisetzen!
  4. Neben den extremen Giftbelastungen durch Fracking, werden teils künstliche kleine Erdbeben ausgelöst, die Giftstoffe in die Umgebung abgeben können.
  5. Fracking ist hoch riskant! Fehler können weite Teile der Umgebung und der natürlichen Wasservorräte verseuchen!
  6. Das freundlich bezeichnete „Brauchwasser“ beim Fracking ist dermaßen giftig, das es als Sondermüll entsorgt werden müsste! Wird es aber oftmals nicht und lagert einfach in Gruben für die Ewigkeit, oder bis zur nächsten Umweltkatastrophe!
  7. Laut dem US Kongress wurden allein von 2005 -2009 unfassbarer 43 Millionen Liter pures Gift in Form von Chemikalien bzw. Additiven in die Erde gepumpt!
  8. Fracking zerstört die Umwelt nicht kurzfristig, sondern nachhaltig auf viele Jahrhunderte!
  9. Selbst bei „sachgemäßer“ Fracking Bohrungen, werden im Umkreis gifte Stoffe freigesetzt und sogar zusätzlich Gase über die Wasserversorgung verbreitet.
    Es gibt Regionen in den USA, dort kann man seinen Wasserhahn anzünden! Kein Witz!


Fracking in Deutschland

Zum Thema Fracking in Deutschland habe ich einen interessanten Link der FAZ http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/deutschland-macht-den-weg-fuer-fracking-frei-13275384-p2.html
Die deutsche Politik setzt wohl alles daran, unter dem Deckmantel des Wirtschaftswachstums und dem Vorbild der USA, auch die Verseuchung,des mittlerweilen oft schlechten deutschen Trinkwassers zu ignorieren.
Natürlich ist dies alles wieder total ungefährlich! Wer glaubt das bitte?!

Unser Trinkwasser braucht nicht noch mehr Verschmutzung!

Jeder Protest gegen Fracking ist sinnvoll!
Fracking wird auch aus wirtschaftlicher Sicht, langfristig mehr Schaden anrichten und Geld kosten, als es positive Effekte aufweist!

Interessante Links zum Thema, mit vielen Infos und Studien zum Fracking und dessen Folgen:

http://www.gegen-gasbohren.de/vorfaelle-risiken-und-diskurs/gasland-der-oscanominierte-dokumentarfilm-von-josh-fox/

http://keeptapwatersafe.org/anti-fracking-grassroots-blogroll/ (Englisch) Anti Fracking Blogs

http://www.wir-gegen-fracking.de/ Initiative gegen Fracking

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *