Erster Statusbericht zum „Selbstversuch Lebensumstellung“ Experiment

Der erste Monat seit Start meines Selbstversuchs, ich berichtete unter „Start ins neue Jahr mit Selbstversuch“ ist nun fast zu Ende und ich möchte einen kleinen Statusbericht zum erreichten Ergebnis melden.

Zunächst kann man grundsätzlich sagen: Ja ich habe es endlich wieder geschafft, einmal wöchentlich mit Sport anzufangen und habe mir auch einen entsprechenden leicht durchführbaren und ebenso leicht zu bewältigenden Trainingsplan zusammengestellt, den ich unter „Erster Trainingsplan“ veröffentlicht habe.

Jedoch kann ich auch sagen, dass ich nicht in der ersten Woche Januar mit Sport  begonnen hatte, sondern erst in der zweiten Wochen.
Es ist wirklich nicht leicht, seinen inneren Schweinehund und die Gewohnheit sportlich nichts zu tun zu überwinden.
Umso schwerer, wenn man eigentlich sein ganzes Leben bis auf eine kurze Zeit ohnehin keinen Sport gemacht hat.



Neben dem Beginn einer sportlichen Aktivität, hatte ich mir auch zum Ziel gesetzt auf zwei Nahrungsmittel komplett zu verzichten.
Dies war zum einen aus Gesundheits- und Tierwohlgründen der Verzicht auf konventionell erzeugtes Fleisch und zum anderen aus rein gesundheitlichen Gründen der komplette Verzicht auf industriell gefertigten Eistee.
Von Letzteren habe ich in der Vergangenheit sicherlich ein paar hundert Liter pro Jahr getrunken.

Diese kleine Ernährungsumstellung ging überraschend einfach.
Ich kann sogar weiterhin zu Megges gehen, jedoch ohne dort auch nur irgendein fleischhaltiges Gericht zu essen.
Es gibt ja Pommes und Fischmäc, oder besser gesagt Filet-o-Fish oder wie die ihn sein einigen Jahren nennen.
Ansonsten ist der Verzicht auf konventionell erzeugtes Fleisch für mich kein Problem, da ich schon vorher wenig Fleisch gegessen habe und mir dessen Herkunft nciht ganz egal war.

Ich bin bisher sehr guter Dinge, dass ich mich an den Sportplan und die kleinen Veränderungen in Sachen Ernährung, die ich ohnehin jedes Jahr erweitere beibehalten kann.
Die Motivation ist nach wie vor hoch. Ich werde weiter berichten.
Mittelfristig auch mit Fotos, in einer immer ausführlicher werdenden Dokumentation meines Selbstversuchs.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.