Fenchel (Fenchelsamen)

Beschreibung:
Der Fenchel wächst in den gemäßigten bis warmen Klimazonen an halbschattigen, bevorzugt aber an sonnigen Standorten. Als Gewürz werden meist nur die Fenchelsamen angeboten, die ein leicht Anis ähnliches Aroma im Essen freisetzen. Fenchel ist jedoch im Vergleich zu Anis nicht so aufdringlich im Geschmack. Die meisten kennen Fenchel im Fencheltee und assoziieren das Gewürz bzw. Kraut mit „Krankheiten“ und Bauchweh, da es genau dort als Heilpflanze wunderbar positiv und lindernd wirkt.

Anwendung von Fenchel und Fenchelsamen in der Küche:
Fenchel passt ideal zu Pasta, exotischen Currys, oder als reines Fenchelgemüse auch zu Fleisch und Fisch. Aus Fenchel können sie aber auch den klassischen Fencheltee herstellen. Dies geht sowohl aus der getrockneten, als auch aus der frischen Variante der Fenchelpflanze. Fenchelsamen in Fleischmarinaden helfen ihnen nicht nur einen besonderen Geschmack zu erzeugen, sondern auch als verdauungsförderndes Gewürz bei deftigen Grillfleisch, oder anderen stark sättigenden Gerichten. Wenden sie Fenchel als Samen nicht zu hoch dosiert an, da Fenchel einen sehr eigenen Geschmack aufweist.



Heilwirkung von Fenchel:
Fenchel gilt in der Naturmedizin als klassisches Kraut gegen Bauchschmerzen, Magenverstimmungen, Verdauungsproblemen und wirkt beruhigend auf den Darm und den Körper. Hierzu werden meist die Samen verwendet, da diese eine erhöhte Konzentration an Fenchelöl aufweisen, welches hauptsächlich die positiven Eigenschaften des Fenchels hervorbringen.

Sorten von Fenchel:
Nur der klassische Fenchel bekannt.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.