Gesundes Futter und Pflege für Hunde und Katzen

Die Gesundheit der eigenen Vierbeiner sollte immer im Vordergrund stehen. Dies ist ein wichtiger Grund, weshalb immer mehr Menschen darauf achten, was sie ihrem Hund oder auch der Katze zu fressen geben. Das Fressen sollte dabei so naturnah wie möglich sein, denn wieso sollten die Vierbeiner nicht auch eine gesunde und vor allem artgerechte Ernährung bekommen? Diese Frage stellen sich auch heute viele Halter, die ihren Vierbeinern etwas Gutes tun wollen. Naturprodukte für Hunde und Katzen sind dabei genau das richtige in diesem Bereich. Wer auf der Suche nach Naturprodukten, egal ob dies nun ein Futtermittel, Pflege oder Medikament für das Haustier ist, kann sich unter anderem bei Anbietern wie aniforte.de informieren. Die Produkte sollten schließlich auch nicht mit unnötigen Chemikalien oder anderem Zusatzstoffen versehen sein, sondern möglichst auf Naturbasis bestehen.


(Möglichst reines und hochwertiges Fleisch ist das artgerechte Tierfutter für Raubtiere wie Hunde und Katzen. Ein Hund oder eine Katze ist eben ein klassischer Fleischfresser und nicht auf Weizen  Obst oder auch Gemüse eingestellt und schon gar nicht vegan! Doch selbst Produkte auf reiner Fleischbasis sind leider oft keine natürlichen Nahrungsmittel für diese Tiere, wenn ihnen unzählige Zusatzstoffe wie z.B. Konservierungsmittel, Farbstoffe oder auch Trennmittel unter gemischt wurden.)



Die ersten Schritte zu einer gesunden Ernährung für Haustiere
Es ist einfach wichtig, dass man seinen Tieren eine gesunde und ausgewogene Ernährung bietet. Schließlich können sie nur so gesund bleiben, ohne dass es zu Veränderungen des Fells, der Haut, oder sogar langfristig den Organen kommt. Durch eine falsche Fütterung des Tieres kann es schließlich zu erheblichen Problemen kommen, welche leider auch zu ernsthaften gesundheitlichen Konsequenzen für den Vierbeiner führen können, einige davon sind schwere Krankheiten wie Krebs, Allergien oder auch Knochenproblemen. Auch eine Unterversorgung von Nährstoffen durch falsche Futtermittelgabe kann dafür sorgen, dass ein Haustier krank wird. Viele unnötige Medikamente oder gar Operationen könnten in einigen Fällen mit einer guten und tiergerechten Ernährung schon im Voraus verhindert werden. Aufgrund dessen ist es einfach wichtig sich zu informieren, wie man seine Haustiere am besten ernähren kann. Gerade bei Hunden und Katzen sollte man schließlich darauf achten, dass nicht zu viel Getreide oder andere unpassende Zutaten in den Futtermitteln enthalten sind. Eine gute Beratung kann man ebenso einbeziehen, ob nun von einem Tierarzt oder einem anderweitig geschulten Fachmann in diesem Bereich.

Kann ich meinen Hund oder meine Katze mit Naturprodukten pflegen?
Ebenso wichtig ist es, dass man seinen Hund bzw. seine Katze gleichzeitig auch mit hochwertigen und Tier geeigneten Naturprodukten pflegen sollte, statt mit verschiedenen ungesunden chemischen Mitteln an Fell und Pfoten zu gehen. Naturpflegeprodukte, welche schonend und möglichst sinnvoll angewendet werden, stellen weitere Möglichkeiten dar, damit das Tier gesund leben kann. Egal ob nun Shampoo oder aber auch Mittel zur Bekämpfung von Milben, Flöhen oder anderen Parasiten, man sollte natürliche Stoffe bevorzugen. Es kann schließlich immer wieder vorkommen, dass der Vierbeiner auch von Zecken befallen wird, gerade in ländlichen Gebieten ist Zeckenbefall eher der häufige Standard. Natürlich sollte man immer in schweren Fällen bei Hauterkrankungen und auch allen anderen Krankheitsbildern einen Tierarzt zur Rate ziehen. Fakt ist, dass man genau schaut, was der Hund oder die Katze verträgt und was nicht. Es gibt einige Tiere, die wie der Mensch Allergien haben und bestimmte Dinge nicht vertragen. Dies kann bei allen Haustieren artenübergreifend der Fall sein. Auch dort muss man genau schauen, was zu einem gesunden und glücklichen Leben des Tieres führt. Ebenso kann eine kompetente Beratung von einem Tierarzt eine gute Hilfe sein, um die richtigen Schritte dahingehend einleiten zu können.



Fazit:
Tiere in unnatürlichen Umgebungen mit schlechter industriell gefertigter Ernährung und künstlichen Pflegeprodukten werden eher krank als möglichst naturnah umsorgte Haustiere. Neben all den angesprochenen Möglichkeiten seinen Vierbeiner gesund zu ernähren und zu pflegen ist es ebenfalls sehr wichtig auch für genügend Bewegung und Zeit an der frischen Luft zu sorgen. Wir Menschen haben bei zu wenig Bewegung, schlechter Ernährung und jeder Menge Schadstoffe durch Kosmetik, Luftverschmutzung und unsauberes Wasser schließlich auch ein höheres Krankheitsrisiko und eine oftmals damit verbundene reduzierte Lebenserwartung. Ein weiterer wichtiger Faktor ist Tageslicht, vor allem Sonnenlicht für die natürliche Vitamin D Bildung der Tiere, dies gilt insbesondere auch für den Menschen.


Weitere interessante Artikel und Beiträge
Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.