Hochwertiges Bio Traubenkernöl im Test mit Bewertung

Passend zu meinem Beitrag über „Traubenkernöl und dessen Gesundheitswert sowie Anwendungsbereiche“, habe ich mir mehrere Traubenkernöle bestellt bzw. im Einzelhandel gekauft und ausführlich getestet. Da ich grundlegend zuerst zur Bioware greife, war es gar nicht so einfach passende Öle, welche aus den begehrten Traubenkernen hergestellt werden zu finden, denn die meisten Produkte kommen aus konventioneller Landwirtschaft. Bei vielen Traubenkernölen handelt es zudem auch um weniger gesunde industriell raffinierte Produkte. Auch waren Preise und Qualitäten extrem unterschiedlich. Gewonnen hat für mich das Bio Traubenkernöl von „Fandler“, welches ich gegen ein weiteres ausgesuchtes Bio Produkt und gegen ein „günstiges“ Billigprodukt habe antreten lassen. Ich sage hier bewusst, dass nicht jedes günstige Traubenkernöl auch gleichbedeutend mit schlechter Qualität ist. So hat mir das konventionelle Produkt von Manako z.B. echt gut geschmeckt, obwohl es preislich sehr günstig war. Andere Hersteller haben allerdings komplett versagt. Es gab dabei Traubenkernöle die aussahen wie billiges Sonnenblumenöl und kaum guten Geschmack zeigten. Genau gegen ein solches Produkt habe ich aufgrund der besseren Vergleichbarkeit zwei hochwertigen Bio Produkte antreten lassen, denn vor allem optisch sieht man hier sehr gut die gravierenden Unterschiede.

mein-gewinner-unter-den-von-mir-getesteten-traubenkernoelen-sowie-platz-zwei
(Mein Favorit ist das Fandler Bio Produkt unter den von mir getesteten Traubenkernölen. Geschmacklich und vom Geruch her ein absolutes Highlight, preislich recht hoch, aber gerechtfertigt für die Qualität. Auch das Öl der Firma Biomond war ausgezeichnet und mit einem sehr gutem Geschmack versehen.)

Mein aktueller Favorit unter den Bio Traubenkernölen im Test
Wie schon gesagt hat für mich das Produkt von Fandler bisher das beste Ergebnis geliefert und dauerhaften Einzug in meine Küche gehalten. Daher möchte ich kurz einige Punkte zum Traubenkernöl selbst, dessen Geruch und Geschmack sowie der eigentlichen Qualität sagen, bevor ich zur praktischen Anwendung und dem vor allem optisch sehr interessanten direkten Vergleich zum konventionellen Billigprodukt komme.

Bewertung der „Verpackung“, die Flasche des Bio Produkts
Klassische Ölflasche mit schönem Design, funktional und ansprechend. Mehr lässt sich dazu nicht sagen.

Geruch und Aussehen des Traubenkernöls
Der Geruch sowie das Aussehen sind absolut klasse. Die Farbe ist hellgrün, der Geruch ist kräftig aromatisch nach frisch aufgebrochenen Traubenkernen, ähnlich wie bei der Kälterung bei einem Winzer, wenn die Trauben in die Presse geworfen werden und der ganze Raum von Weintraubenduft erfüllt ist.

Der Geschmack und die Qualität des Fandler Bio Traubekernöls
Das Öl ist qualitativ von allen Traubenkernölen meiner Meinung nach das Beste gewesen. Es ist laut Hersteller ungefiltert, was den vielen gesunden Inhaltsstoffen zugutekommt. Es stammt aus der ersten Stempelpressung und ist somit von höchster Qualität, nicht nur in Bezug auf seine Nährstoffe, sondern gerade auch wegen seines aufwändigen und gleichzeitig schonenden Herstellungsverfahrens.

Anwendungsbereich und Geschmack des Bio Traubenkernöls im Praxistest

kartoffelsalat-mit-radieschen-und-gesunden-traubenkernoel-verfeinert
(Von normalen Blattsalaten bis hin zu deftigen Kartoffel/Radieschen Salaten lässt sich mit Traubenkernöl alles verfeinern und auch gesünder machen)

Das Traubenkernöl eignet sich auch wunderbar für warme Gerichte und zum schonenden Braten
Traubenkernöl hat einen hohen Brennpunkt und verträgt auch höhere Temperaturen um die 180 Grad sehr gut. Ich würde allerdings mit derart hochwertigen kalt gepressten Ölen schonend umgehen, nicht nur aufgrund ihrer Nährstoffe, sondern auch aufgrund des sonst einsetzenden schnellen Geschmacksverlustes beim Erhitzen.

Welche Bio Traubenkernöle habe ich noch getestet?
Auch wenn das Bio Produkt von Fandler ganz klar für mich gewonnen hat, so möchte ich auch kurz Stellung zum sehr knappen Platz Zwei nehmen, welcher deutlich günstiger ist. Getestet habe ich zusätzlich das Biomond Bio Traubenkernöl. Seinen Geschmack fand ich nicht ganz so intensiv wie bei meinem Favoriten, was aber sicher reine Geschmackssache ist und mancher Person vielleicht sogar besser gefällt. Der Abstand dieses Öls zum Fandler Produkt war jedoch nicht sehr groß, denn auch Geruch und Aussehen waren gut. Würde ich Schulnoten vergeben müssen, dann wäre für mich das Fandler Traubenkernöl eine 1 und das von Biomond eine 1-. Preislich gewinnt für mich allerdings das Letztere, vor allem für warme stärker gewürzte Speisen bei denen der Geschmack des Traubenkernöls eher in den Hintergrund gerät.

Billiges Traubenkernöl gegen hochwertiges Bio Produkt im direkten optischen Vergleich

hochwertiges-bio-traubenkernoel-gegen-billigprodukt
(Hier sieht man schon auf den ersten Blick ganz deutlich die Qualitätsunterschiede. Während das sehr billige konventionelle Traubenkernöl (rechts) eine sehr dünnflüssige, wässrige und fast klare Farbe aufweist, welche eher an Sonnenblumenöl erinnert, schneiden die hochwertigen Bio Produkte mit einer strahlend grünen und satten Optik um Welten besser ab! Das raffinierte Billigprodukt ist dabei regelrecht vom Löffel herunter gelaufen und wirkt durch das Foto sogar grüner als es in Wirklichkeit war.)

traubenkernoele-produktbewertung-aus-optischer-sicht
(Hier noch ein zweites Foto mit den zugehörigen Ölen dahinter. Das Billigöl aus dem Supermarkt habe ich aus Rücksichtnahme auf den Hersteller besser nicht dazu gestellt. Qualitativ war es echt schlimm!)

Sind alle günstigen Traubekernöle deshalb qualitativ schlecht?
Nein definitiv nicht, wie ich bereits zu Beginn dieses Beitrages erwähnt habe. Im Gegenteil, auch wenn man zu konventionellen Produkten greift, welche teilweise dazu auch noch raffiniert sind, kann man trotzdem eine solide Qualität erwarten. Allerdings sollte man dann auch sehr wählerisch sein, denn vor allem im unteren Preissegment gibt es wirklich üble Produkte, die ich teilweise nicht einmal essen würde. Doch Vorsicht, diese sind auch im mittleren bis hohen Preissegment zu finden. Der Kaufpreis ist kein Garant für Qualität!



Das Fazit aus meinem Traubekernöl-Test
Gewonnen hat für mich in Sachen Geruch, Aussehen und vor allem Geschmack das Bio Traubenkernöl von Fandler, dicht gefolgt von dem preislich günstigeren aber ebenfalls hochwertigen Biomond Produkt. Echt Ok und für den Preis sogar sehr gut, hat für mich auch das konventionelle Produkt von Manako abgeschnitten. Bio werde ich trotzdem weiterhin bevorzugen. Komplett außen vor, und um den Hersteller nicht zu beleidigen, bleibt das Billigprodukt für 2,95 100ml aus dem Einzelhandel. Es war zwar „essbar“, farblich jedoch eine Katastrophe und vom Geruch her möchte ich nicht sprechen. Mich erinnerte es an billige Sonnenblumenöl oder eher ungesundes Sojaöl. Ich würde es ganz sicher nicht mehr kaufen, vor allem jetzt nicht, wo ich weiß wie richtig gute Qualität schmeckt.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.