Ist deutsches Trinkwasser sauber und gesund?

Wie gesund ist das Trinkwasser in Deutschland wirklich? Diese Frage habe ich mir früher nie gestellt da es immer hieß: „Das deutsche Wasser ist eines der besten der Welt“

Ja, das war einmal…. Wie kam ich überhaupt zu diesem Thema?

Ich habe zu Hause ein Meerwasseraquarium und war aus meiner alten Heimat Neustadt an der Weinstraße hervorragendes Leitungswasser gewohnt. Deshalb konnte ich es einfach ohne Sorgen für das Aquarium benutzen und machte mir keine großen Gedanken darüber es selbst zu trinken.

Nach meinem Umzug nach Ramstein-Miesenbach fuhr ich genau mit diesem Verhalten fort. Ich dachte mir nichts dabei und mir war die Benutzung einer sogenannten Osmoseanlage fremd.
Als ich das erste Mal dass Wasser meines Aquariums wechselte, verschlechterte sich der Zustand der Korallen und Fische dramatisch.

Ich wusste zuerst nicht warum und machte die ersten Wassertests. Mit Schrecken musste ich einen extrem hohen Nitratwert feststellen, der die empfindlichen Meerestiere natürlich stark belastet hat. Gemessen wurde ein Wert über 35 mg/Liter!
Solche Werte waren mir noch nie untergekommen, da ich verwöhnt vom ausgezeichneten Wasser aus Neustadt war. Also dachte ich zuerst es liegt an mir.

Aber nein, es lag nicht an mir, dass ich eventuell bei der Haltung etwas falsch gemacht hätte. Ich habe auch nicht zu viel gefüttert, was den Nitratwert erhöhen könnte.

Ich habe eine neue Probe direkt aus dem Wasserhahn genommen. Gleiches Ergebnis.

Hand Wasser

Also was tun? Ich weiß, dass der Grenzwert  für Nitrat in anderen Ländern unter anderem der Schweiz bei nur 25 mg/Liter liegt.

Nach offizieller Angabe der Stadtwerke meines Heimatorts ist der Nitratwert tatsächlich so hoch gewesen und sogar noch etwas höher geworden. Das entsprechende Dokument kann frei zugänglich heruntergeladen werden, und wird auch direkt auf Anfrage ausgedruckt und übergeben. Wenigsten ist man hier transparent, beruhigte aber, dass der deutsche Grenzwert 50 mg/Liter ist. WARUM?

Ist ein Schweizer etwa nicht so empfindlich wie ein Deutscher? Nein die Grenzwerte können vieler Orts in Deutschland einfach nicht mehr eingehalten werden, da Jahr um Jahr die Belastungen des Grundwassers durch die Tierzucht (Gülle), Landwirtschaft und massiven Einsatz von Dünger steigt.

Also was macht man wenn man den Grenzwert nicht mehr einhalten kann? Richtig … hochsetzen!

Warum die Aufregung über Nitrat?

  1. Säuglinge können durch eine zu hohe Nitratbelastung an sogenannter „Blausucht“ sterben, da Nitrat bei ihnen zu vermindertem Sauerstofftransport führt.
  2. Bei Erwachsenen wird wie im Aquarium Nitrat zu Nitrit, was dann wiederum zu schweren Krankheiten wie z.B. Krebs führen kann.
  3. Einige Wasserwerke in Deutschland müssen Wasser schon Nachbarorts mischen, um unter den 50 mg/Liter zu bleiben

Deutschland findet sich nicht mehr auf den Top Plätzen der weltweiten Wasserqualität und wird wohl bei weiter steigender Düngefreudigkeit und Gülleeintrag weiter fallen.

Das Problem sind nicht die Wasserwerke, auch unser Wasserwerk, die Stadtwerke Ramstein-Miesenbach halten sich absolut an alle gesetzlichen Vorschriften und liefern im Rahmen der deutschen Verordnungen einwandfreies Wasser. Aber es könnte nun mal deutlich besser sein, würde nicht soviel Gülle und Dünger auf unsere deutschen Äcker gekippt.



Gefahren im Leitungswasser entstehen jedoch nicht nur durch Nitrat, viel schlimmer sind mancherorts die Belastungen durch Blei (Altes Rohrsystem) andere Schwermetalle, Arsen, Hormone, Pestizide bis hin zu Uran!

Auch die Ausweisung dieser Stoffe wird nicht von jedem Wasserwerk ausführlich der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Oft wird nur das öffentlich gemacht, was der Gesetzgeber vorsieht.

Ich habe zumindest für mein Aquarium eine Osmoseanlage angeschafft, die sowohl einen Großteil der eventuell enthaltenen Giftstoffe, als auch das Nitrat entfernt. Mit einem schönen Ergebnis:

Vorher           Aquarium ohne OsmoseAquarium sauber        Nachher

Für unser Baby habe ich nur Wasser in Flaschen gekauft als es noch unter ein Jahr alt war.

Eine Anschaffung einer Osmoseanlage werde ich auch für uns als Erwachsene überdenken.

Je weniger Nitrat und Schadstoffe umso besser.
Fazit:

  1. Deutsches Wasser ist weniger sauber als früher und gedacht. Der Grenzwert liegt mit 50 mg/Liter Wasser 100 % über dem Grenzwert der Schweiz.
  2. Die Wasserwerke in Deutschland müssen diesen Grenzwert einhalten, weisen aber für viele andere Stoffe keine Auswertung oder Ergebnisse öffentlich aus.
  3. Wenn man umzieht unbedingt das Wasser testen, oder den zuständigen Wasserversorger ansprechen und sich einen Ausdruck geben lassen
  4. Sind sie Aquarienbesitzer, kaufen sie bei schlechtem Wasser eine Osmoseanlage
  5. Haben sie ein Baby unter 1 Jahr kaufen sie besser extrem Nitratarmes Flaschenwasser wie z.B. Celtic Water
  6. Bedenken Sie, dass es weit schlimmere Belastungen, wie Blei und Uran in Ihrem Leitungswasser geben kann und informieren sie sich vor einem Umzug in entsprechende Gegenden

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.