Katzenkot im Garten, wie werde ich Katzen los?

Das Problem kennt sicherlich jeder, der in der Nachbarschaft eine, oder mehrere Katzen streunen hat.
Katzenkot im Garten sieht nicht nur unschön aus, stinkt abartig, nein er ist auch sehr gefährlich für die Gesundheit, insbesondere für Schwangere!

Wir haben in der Nachbarschaft allein 10 Katzen, welche die kleine Anzahl von Gärten in der Umgebung, die noch dazu recht klein sind exzessiv als Katzenklo benutzen.

Ich habe innerhalb von zwei Wochen über 20 Haufen Katzenkot aus meinem winzigen Gartengrundstück von 25 m2 entfernen müssen.
Mittlerweile sind die Katzen so faul geworden, dass sie ihren Kot nicht einmal mehr verscharren, sondern kacken direkt ins Beet, oder auf den Rasen, teilweise liegen die Haufen auf der Terrasse, oder direkt auf der Fußmatte am Hauseingang.
Würde dies ein, oder zweimal im Monat passieren, wäre es noch vertretbar, auch wenn es ziemlich eklig ist und extrem stinkt.

Katzenkot 1Katzenkot 2
(Fotos „Katzenkot“ lassen sich durch anklicken vergrößern)

Hier ein Beispiel meines kleinen Gartens, der Katzenkot sammelte sich in nur einer Woche!
Insgesamt 8 Haufen waren es auf nur 3 Meter Breite. Ganz schöne Brummer!

Ich habe dieses Problem nun schon seit Jahren und da sich die Anzahl der Katzen in der Nachbarschaft ständig erhöht, erhöht sich auch der Katzenot.
Mittlerweile könnte man die meisten Gärten hier als Katzentoiletten bezeichnen.
Man kann den Katzen vom Fenster aus bei Ihren Geschäften zuschauen.

Im letzten Herbst habe ich Feldsalat gesät und mich zunächst über die schnelle Keimung und hübsche kleine Pflanzen gefreut. Kurze Zeit darauf lag ein gewaltiger Haufen Katzenkot darauf und neben dran gleich noch ein kleiner Wursthaufen.
Der Rest des Feldsalatbestandes, wurde einmal ausnahmsweise zum zuscharren eines dritten Haufens benutzt.
Die kleine Gartenmauer wurde noch schön mit Urin bespritzt, um das Revier zu markieren.
Resultat -> Alles auf den Kompost, die Katzenkacke ab in den Müll.

Spätestens als eine der Katzen mal Dünnpfiff hatte und diesen gegen mein Treibhaus spritzte, war dann auch bei mir als Tierfreund das Maß mehr als voll!
Ich habe dem Katzenkot im Garten den Krieg erklärt und jede Menge Möglichkeiten gesucht die Katzen los zu werden, natürlich ohne diese zu verletzen.

So manch Nachbar denkt darüber nach die Katzen einfach zu vergiften.
Kann ich nicht gut heißen, es sind Tiere die für Ihren Wildtrieb nichts können und nur weil sie Ihr Ausscheidungsverhalten im Nachbargarten ausleben, gibt es einem nicht das Recht sie umzubringen.
Wer hier nach solch einer Art der Katzenbeseitigung sucht, sucht vergeblich.
Dies ist keine Anleitung wie man Katzen effektiv vergiftet oder umbringt. Es sollen die Tiere möglichst schonend vertrieben werden.

Bevor es richtig losgeht, geht es weiter auf der nächsten Seite mit: Ist Katzenkot gefährlich für die Gesundheit?



Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.