Lebensmittel wieder einfrieren nachdem sie aufgetaut waren, darf bzw. kann man Lebensmittel zweimal einfrieren?

Seit der Entwicklung der ersten Tiefkühlgeräten, hält sich wie ein Gesetz die pauschale Aussage: „Lebensmittel niemals nach dem auftauen wieder einfrieren!“ Natürlich macht dies bei einigen Lebensmitteln aus Sicherheitsgründen und zum Schutz vor schädlichen Keimen auch Sinn, aber darf man deshalb wirklich kein Produkt zwei- oder dreimal nach dem auftauen wieder eingefrieren und dann verzehren?

Woher kommt der Mythos, dass man Lebensmittel nicht zweimal einfrieren darf?
Das wie in Stein gemeißelte Gesetz, nichts wieder einzufrieren was schon einmal aufgetaut war, stammt aus zwei Quellen. Zum einen waren die Kühlgeräte vor einem halben Jahrhundert nicht annährend so gut wie heute. Manche Verbraucher kauften Tiefkühlware und behielten sie dann zwei Tage und länger im normalen Kühlschrank, weil zu dieser Zeit der Besitz von Tiefkühlschränken zum absoluten Luxus zählte, den sich nur reiche Menschen leisten konnten. Die Folgen wären fatal gewesen diese Nahrungsmittel nach so langer Zeit wieder einzufrieren. Drei Tage aufgetautes Fleisch nochmal in die TK Truhe zu legen birgt erhebliche Risiken, besonders in einer Zeit in der die Kühlleistung mit heutigen Kühlkombinationen kaum vergleichbar war. Der zweite große Punkt sind die seit einigen Jahren auf den Packungen durch die Hersteller getätigten Aufrufe wie z.B. „Aufgetautes Produkt nicht wieder einfrieren!“ Damit sichert sich gerade der Hersteller ab, das wirklich absolut nichts in Bezug auf Keime, oder sogar Verwesungsprozesse der Lebensmittel passieren kann. Das ist bei einigen Produkten auch absolut sinnvoll und nachvollziehbar!

TK Gemüse wieder einfrieren normal kein Problem
(Tiefkühl-Gemüse lässt sich oftmals mit geringem Risiko gut wieder einfrieren, nachdem man es aufgetaut- oder weiter verarbeitet hat.)

Warum steht denn überhaupt auf den Lebensmittelverpackungen „Nach dem auftauen nicht wieder einfrieren“?
Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme und natürlich auch eine Haftungsfrage des Herstellers. Man stelle sich vor, man würde Fleisch fünf Tage auftauen, im Kühlschrank liegen lassen, wieder einfrieren, dann wieder auftauen und nach weiteren fünf Tagen zu einem Gulasch verarbeiten? Jeder Mensch mit gesundem Verstand weis natürlich, dass hier das Gesundheitsrisiko enorm wäre. Hingegen würde das Auftauen von Bohnen mit erneutem Frosten einige Stunden später wohl eher kein Problem darstellen. Daneben verlieren die Lebensmittel natürlich auch an Qualität je öfter sie wieder eingefroren werden. Der Hinweis ist somit nicht nur eine Haftungsabsicherung und zum Schutz der Verbraucher gedacht, sondern dient dem Hersteller auch dazu, das seine Produktqualität beim Endverbraucher erhalten bleibt. Eine EU-Richtlinie von 1988 schreibt diese Deklarierung zudem zwingend vor. Auch diese stützt sich auf die Sicherheit des Endverbrauchers, weshalb jeder Hersteller eine solche warnende Angabe auf seine Endverpackung aufdrucken muss.

Sind mehrfach aufgetaute bzw. mehrfach gefrorene Lebensmittel alle gesundheitsschädlich?
Es hängt ganz vom Lebensmittel selbst, der Hygiene und der Umgebungstemperatur ab. Es kann nie eine Garantie gegeben werden, ob zwischen einem Gefrier- und Auftauvorgang nicht doch irgendwelche schädlichen Bakterien an das Produkt gelangt sind, oder die Dauer so hoch war, das bereits sogar schon die Verwesung eingesetzt hat. Das mehrfache Einfrieren und wieder Auftauen von Tiefkühlprodukten selbst ist nicht schädlich, mindert jedoch die Qualität in Sachen Konsistenz und Geschmack. Daneben führt es auch schnell zu Gefrierbrand, welcher ebenfalls nicht gesundheitsschädlich ist. Mehr dazu im „Gefrierbrand Beitrag“. Letztendlich sind es die Keime auf dem Essen, sowie dessen grundsätzlicher Frischezustand die Probleme auslösen können. Während Obst, Gemüse, gekochte Speisen und Brot bzw. Brötchen bei sauberer Handhabung mehrfach eingefroren werden können, sollte man bei anderen Lebensmitteln lieber die Finger davon lassen.

Gibt es Lebensmittel die nach dem auftauen wirklich nicht wieder eingefroren werden sollten?
Es gibt Produkte, die man besser wirklich nur einmal einfriert, dann auftaut und schnellstmöglich verzehrt. Man kann nur davor warnen folgende Produkte mehrfach einzufrieren und wieder aufzutauen, da hier das Gesundheitsrisiko am größten ist. Dazu zählen vor allem:

  • rohes Fleisch (vor allem Hackfleisch und rohes Geflügel)
  • roher Fisch (insbesondere Fisch für Sushi)
  • Speisen mit rohen Eiern
  • Meeresfrüchte
  • ungekochte Soßen mit frischer Sahne

Welche gesundheitlichen Gefahren bestehen bei mehrmaligem auftauen und wieder einfrieren kritischer Lebensmittel wie zum Beispiel Fleisch, Fisch und Süßspeisen mit rohen Eiern?
Kontaminierte Lebensmittel, sei es durch Bakterien, Parasiten, Schimmelpilze oder Verwesungskeime werden mit jedem einfrieren und wieder auftauen stärker belastet und haben schon nach kürzester Zeit einen Teppich aus hoch gefährlichen Krankheitskeimen auf ihrer Oberfläche. Daraus können unzählige schwere Lebensmittelvergiftungen entstehen. Gerade bei Geflügel und Eiern besteht ein großes Risiko durch eine Salmonelleninfektion. Bei Fisch kann es zu einer sehr ernsten Fischvergiftung kommen. Gerade diese Lebensmittelvergiftungen können tödlich verlaufen!



Potentielle gesundheitliche Gefahren beim wieder einfrieren reduzieren
Jeder der aufgetaute Lebensmittel wieder einfriert muss natürlich das Risiko selbst tragen. Es gibt einige einfache Regeln, welche die Wahrscheinlichkeiten auf potentielle Gefahren beim wiedereinfrieren senken. folgende Regeln sollte man unbedingt beachten:

  • Kritische Lebensmittel (rohes Geflügel, Hackfleisch usw.) niemals wieder einfrieren, auch wenn es gut gehen kann!
  • Die Zeit nach dem auftauen und beim wieder einfrieren so kurz wie möglich halten.
  • Die Temperaturen beim auftauen selbst und danach ebenfalls so niedrig wie möglich halten, ideal zum auftauen ist der Kühlschrank. Das dauert zwar etwas länger ist aber auch sicherer.
  • Lebensmittel die man wieder einfriert müssen vorher noch absolut top frisch riechen und aussehen!
  • Frieren sie so schnell wie möglich ein, am besten im „Schockfrost“ Bereich der TK Truhe
  • Schließen sie das Gefriergut absolut luftdicht ab, sonst droht schnell Gefrierbrand
  • Waschen sie sich nach rohem Fleisch oder Geflügel gründlich die Hände um Keime nicht an andere Lebensmittel zu übertragen. Gerade hier ist die Salmonellengefahr am größten!

Schwangere und gesundheitlich angeschlagene Menschen sollten auf keinen Fall wieder aufgetaute Lebensmittel essen.
Dies betrifft dann auch „harmlose“ Sorten wie Tiefkühlgemüse und Tiefkühlobst.

Fazit:
Es ist ohne weiteres möglich bei geringem Risiko die meisten Lebensmittel wieder einzufrieren nachdem man sie schon einmal aufgetaut hat. Natürlich lässt sich dieser Vorgang nicht beliebig oft wiederholen, da nicht nur die Qualität jedes Mal leidet und der Geschmack schlechter wird, sondern auch weil die Vitamine und Nährstoffe dabei zunehmend verloren gehen. Gerade TK Gemüse hat oft mehr Vitamine als frisches Gemüse, denn deren Menge nimmt mit jeder Stunde nach der Ernte bei Normaltemperatur kontinuierlich ab. Einige Lebensmittel wie bereits aufgezählt sollte man auf keinen Fall mehr einfrieren. Letztendlich trägt jeder selbst das Risiko, denn die Hersteller schreiben nicht umsonst auf die Packung: „Nach dem auftauen nicht wieder einfrieren!“ Sollten sie auf die Idee kommen Fleisch oder Fisch nochmal einzufrieren, dann garen sie die Produkte in jedem Fall ganz durch! Ich würde es aus Sicherheitsgründen definitiv nicht tun, außer es handelt sich um ein komplett durchgegartes Gericht, dann aber wirklich nur einmal einfrieren! Wer 100 Prozent sicher gehen will hält sich an die gesetzliche Herstelleranweisung auf den Verpackungen der Lebensmittel.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

2 Gedanken zu „Lebensmittel wieder einfrieren nachdem sie aufgetaut waren, darf bzw. kann man Lebensmittel zweimal einfrieren?“

  1. Ich habe fleisch tiefgefroren für den hund gekauft einmal schon fertig und einmal hähnchenherzen habe es leider im beutel vergessen und nach ca 7 std wieder eingefroren vor schreck nun habe ich bedenken wegen qualität und schon gar das es nicht gesundheitsschädlich fûr den hund wird….wie bedenklich ist es und wie verhalte ich mich richtig

    1. Hallo Janine

      Generell verderben Organe extrem schnell, die Hähnchenherzen würde ich wegwerfen. Wenn das Fleisch 7 Stunden komplett ungekühlt war, dann auch das Fleisch, das ist zu gefährlich für das Tier. Als Mensch würde ich es ebenfalls auf gar einen Fall mehr essen.

      LG
      Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.