Oregano

Beschreibung:
Oregano gehört zu den bekanntesten Küchenkräutern und besitzt wegen seiner vielen gesunden Inhaltsstoffe teilweise auch Anwendung in der Medizin. Die meisten Menschen kennen Oregano aus Pasta und Pizza Gerichten. Oregano ist eine typische Gewürzpflanze der italienischen Küche. Oregano Arten gedeihen in warmen, bis gemäßigten Klimazonen und stammen ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Der Oregano hat essbare Blüten , sowie Blätter und verleihen dem Essen den typischen mediterranen Geschmack.

Anwendung von Oregano in der Küche:
Oregano passt perfekt auf Pizza, in fast alle Pasta Gerichte und gibt auch Soßen, insbesondere zu Fleisch und Fisch, das besondere mediterranen Geschmackerlebnis. Oregano sollte nicht überdosiert werden und erst gegen Ende des Garprozesses in Pfanne und Topf landen. Oregano kann bei übermäßigem Gebrauch, oder zu langen Garzeiten einen bitteren Geschmack bekommen. Oregano sollte eines der Hauptbestandteile in italienischen Grillmarinaden in der Sommerzeit sein.



Heilwirkung von Oregano:
Oregano in der Naturmedizin wird, als Mittel gegen Margenkrämpfen und Magenverstimmungen angewandt. Auch bei Darmbeschwerden und Verdauungsproblemen wird Oregano noch heute erfolgreich eingesetzt.

Sorten von Oregano:
Es gibt nach meinem Wissenstand sechs verschiedene Arten von Oregano, die bekannteste Art ist der Origanum vulgare, der ganz normale grüne Standard Oregano wie er auch vielerorts im Supermarkt erhältlich ist.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.