Rauchen ist Umweltverschmutzung

Dies soll kein Bericht darüber werden wie schädlich Rauchen ist, das dürfte inzwischen jeder Mensch wissen, der ein wenig auf seine Gesundheit achtet. Das eine Zigarette mit Ihren über 1000 Giftstoffen kombiniert mit Teer und Nikotin absolut nicht gesund ist, steht außer Frage. Rauchen führt nebenbei zu sehr hohen und vor allem sinnlosen Kosten. Gratis sind nur die schweren Krankheiten und alle damit verbunden Nachteile. Eigentlich kann man sogar sagen man bezahlt viel Geld, damit man eine höhere Chance hat Krebs und Co zu bekommen. Irgendwie komplett verrückt.

In wie weit belastet aber das Rauchen unsere Umwelt? Rauchende Umweltschützer oder rauchende Veganer sind hier ein wenig kontroverse Beispiele. Auf der einen Seite setzen sie sich für die Umwelt ein bzw. wollen keine Tiere, die Natur, oder Ihre eigene Gesundheit in Mitleidenschaft ziehen, andererseits rauchen sie. Dies widerspricht sich erheblich!

Hier die absoluten Fakten, weshalb Sie der Umwelt zuliebe auf keinen Fall rauchen sollten:

  1. Der Tabakanbau ist eine der umweltschädlichsten Monokulturen überhaupt. Durch die Monokulturen müssen hoch giftige Spritzmittel eingesetzt werden, um wiederum eine gigantische Masse an Schädlingen zu töten.
  2. Der Wald, der den Tabakplantagen durch Rodung oder Holzung weichen muss beträgt über 1 Mio. Hektar im Jahr! Dabei wird die komplette Pflanzen und Tierwelt in den betroffenen Waldstücken nachhaltig vernichtet!
  3. Weltweit verseuchen Milliarden Zigarettenkippen die achtlos in den Wald oder auf die Straßen geworfen werden unser Grundwasser. Tiere und Pflanzen werden schwer geschädigt und sterben teilweise an den hochgiftigen Zigarettenstummeln
  4. Cadmium, Formaldehyd und hunderte weitere Giftstoffe treten aus den Zigarettenresten aus. 1 Zigarette reicht, um über 50 Liter Trinkwasser zu verseuchen.
  5. Der Konsum der Zigaretten verschmutzt die Luft im erheblichen Maße. Ein paar hundert oder tausend Zigaretten im Jahr, machen der Umwelt weltweit sicher nicht viel aus. Aber es sind hunderte Millionen Zigaretten täglich!
  6. Giftige Stoffe aus Zigaretten können von den Wasserwerken zum Teil gar nicht entfernt werden und landen wieder in unserem Trinkwasser, oder auf den Feldern und wir essen die Giftstoffe dann wieder über unsere Nahrung.

Jeder Raucher sollte sich Gedanken darüber machen, was er damit anrichtet zu Rauchen. Es sollte jedem selbst überlassen werden, ob er nun rauchen will oder nicht. Aber bitte nichts von den Kippen in den Wald, auf den Feldweg, oder außerhalb eines Aschenbechers werfen.

Damit verbessert man seine Umweltbilanz schon erheblich, auch wenn es bei sehr schlechten Gesamtwerten bleibt.

Rauchen schadet trotz allem nachhaltig dem Raucher selbst, seinen Mitmenschen und vor allem der Umwelt.



Ein Umweltschützer oder Veganer der raucht, aber keine Tiere töten will, oder den Planten nicht belasten möchte, sollte sofort aufhören, das passt einfach nicht zusammen.

Jemand der auf eine gesunde Ernährung achten möchte und deshalb vegan- oder vegetarisch lebt, der sollte sich fragen, ob es dann nicht erst recht Sinnfrei ist zu rauchen.

Rauchen hat nur Nachteile: Krankheiten, Umweltverschmutzung, Waldrodung und absolute Geldverschwendung.

Wer sein ganzes Leben raucht, der setzt hundert Tausende Euro in den Sand.

Ich habe auf meiner Homepage Passives-Einkommen-Verdienen.de dazu eine ausführliche Rechnung aufgemacht.

Zum Beitrag „Rauchen ist eine unnötige Geldverschwendung

Hören Sie einfach auf zu rauchen. Es ist absolut sinnlos!

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.