Sahne ohne Carrageen E407 schmeckt besser und ist viel gesünder!

Eine gute Sahne ohne Zusatzstoffe ist heutzutage nicht mehr überall erhältlich und teils schwer zu finden. Die meisten Verbraucher achten beim Sahnekauf gar nicht erst auf Zusatzstoffe und denken sie erhalten ohnehin ein „sauberes und reines“ Produkt. Hier wird davon ausgegangen, dass Sahne nur aus dem Rahm der Milch besteht und somit immer ein reines Naturprodukt ist. Dies ist aber bei den meisten Sahnesorten im Handel ein Trugschluss. Insbesondere bei den billigen Einstiegsprodukten, die gleichzeitig die am meist verkauften Sahnesorten stellen, werden oft Zusatzstoffe, die gesundheitlich nicht unbedenklich sein sollen hinzugemischt.

Warum wird die Sahne nicht als Naturprodukt verkauft?
Es wäre grundlegend kein Problem Sahne ohne Zusatzstoffe zu verkaufen. Sahne hat die natürliche Eigenschaft „Klumpen“ zu bilden. Die Sahne wird nach kurzer Standzeit nicht mehr so flüssig und verbindet sich zu cremigen, fast buttrigen Brocken. Die meisten Konsumenten kennen diesen natürlichen Vorgang nicht mehr, weil ein Großteil der Sahnesorten eben Carrageen beinhaltet. Zur Veranschaulichung der unterschiedlichen Sahnetypen habe ich hier zwei Vergleichsfotos Sahne mit Carrageen vs. Sahne ohne Carrageen gemacht:

unnatürliche Sahne mit Carrageen
(Foto: Unnatürliche Sahne mit Carrageen, 100 % flüssig)

Bio-Sahne Carrageen frei
Sahne ohne Carrageen Klumpen
(Fotos: Natürliche Sahne ohne Carrageen, neigt zu starker Creme-Klumpenbildung)

Was hat Carrageen E407 in der Sahne zu suchen?
E407 ist ein Emulgator, der aus der natürlichen, stark cremigen und teils klumpigen Sahne eine permanent flüssige Substanz bildet. Sahne mit diesem Emulgator bleibt bis zum Ende des Mindesthaltbarkeitsdatums (MHD) und darüber hinaus absolut flüssig. Im Gegensatz dazu, wird Sahne ohne Carrageen je länger sie steht immer dicker und klumpiger, was der Qualität natürlich keinen Abbruch gibt.

Ist Carrageen gesundheitsschädlich oder sogar krebserregend?
Carrageen gilt wie so viele Zusatzstoffe offiziell als unbedenklich und frei zugelassen. Einige Forscher stellen aber diesen Zusatzstoff deutlich in Frage, es werden ihm gesundheitsschädliche oder zumindest bedenkliche Nebenwirkungen nachgesagt, Einige Studien weisen auf ein erhöhtes Krebsrisiko bei übermäßigem Carrageen Verzehr hin. Die Wissenschaft ist sich nicht einig ob dieser Stoff tatsächlich so unbedenklich ist. Es wäre nicht das erste Mal, dass ein unbedenklicher Stoff eben doch zu Problemen führt. Für die Lebensmittelindustrie ist Carrageen aber zu wichtig und wird in zu vielen Produkten verwendet. Wer sich genauer über die mögliche negative Auswirkung auf die Gesundheit von Carrageen in der Sahne informieren möchte, empfehle ich den Beitrag:
Was ist Carrageen E407 und ist es ungesund?

Welche Sahne wird ohne Carrageen E407 hergestellt?
Die wenigsten konventionellen-, aber die meisten Bio Sahnesorten werden ohne künstliche Emulgatoren hergestellt und im Verkauf angeboten. Ich kaufe meiste die Bio Sahne in der umweltfreundlichen Glasflasche der Firma Schwarzwaldmilch, ebenso wie die im blauen Plastikbecher der Firma Alnatura, oder die Edeka Bio Sahne. Daneben gibt es natürlich noch andere gute Hersteller von Bio Sahneprodukten.

Bio Sahnesorten ohne Carrageen
(Foto, Bio-Sahnesorten ohne Carrageen aus meiner Küche)

 

Besteht ein geschmacklicher Unterschied wenn kein Carrageen in der Sahne ist?
Eindeutig JA, zumindest ist das meine persönliches Geschmacksempfinden. Probiert den Unterschied einfach mal selbst aus, kauft euch eine billige Einstiegssahne mit Emulgator und im Vergleich dazu eine gute hochwertige Biosahne ohne Emulgator. Die natürliche Variante ist viel cremiger, samtiger und leichter vom Geschmack.

Wie hoch ist der preisliche Unterschied von Carrageen freier Bio Sahne zu konventioneller Sahne?
Da Sahne ohnehin nicht besonders teuer ist, fällt der Preisunterschied trotz teilweise über 100 % kaum auf. Billigsahne ist schon für 19 Cent zu haben. Gute Bio Sahne fängt preislich bei 45 Cent an. Die paar Cent sollten den Geschmack und die Gesundheit auf jeden Fall wert sein.

Fazit:
Sahne gehört in viele leckere Gerichte und gehört zu einer grundlegenden Zutat beim Kochen. Wegen 20-30 Cent Ersparnis ein gutes Essen geschmacklichm oder in der Qualität zu mindern steht in keinem Verhältnis. Carrageen in der Sahne verändert nicht nur den Geschmack, sondern gilt auch in vielen Studien als ungesund. Ich kaufe nur dann Sahne mit Carrageen, wenn ich sie unbedingt brauche und keine andere Sorte ohne diesen Emulgator zur Verfügung steht. Mein Essen wird aber geschmacklich durch die billigen Chemiesahne schlechter und ich werte mir die sonst hochwertigen anderen Zutaten geschmacklich ebenfalls ab. Daher greife ich extrem selten zum unnatürlichen Produkt und wenn es nutze dann nicht für ein hochwertiges Essen.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

8 Gedanken zu „Sahne ohne Carrageen E407 schmeckt besser und ist viel gesünder!“

  1. Dieser Beitrag hat mir gut, sehr gut sogar, gefallen. Endlich Aufklärung. Also, auch für mich. Wurde Zeit, darüber mal etwas zu erfahren. Die Wenigsten werden es wissen. Komischerweise kaufte ich in letzter Zeit auch schon: nur noch die gute Bio-Schlagsahne. Das geschah aus dem Bauchgefühl heraus, bzw., der Körper signalisiert Einem so manches Zeichen. Ich verbrauche pro Woche 3 Becher, bzw. 2 Glasflachen. „Die andere Schlagsahne“ lasse ich nun im Regal stehen, gehe stolz daran vorbei…lach, lach….

  2. Danke, besonders für den Hinweis, in welcher Sahne kein Carrageen enthalten ist, hatte am Wochenende schon vergeblich gesucht…

  3. Auch ich bin seit einiger Zeit bei saurer und ebenfalls süßer Sahne auf Bioprodukte umgestiegen. Bei mir war der Grund zum einen der Geschmack und zum anderen die Tatsache, die Bio-Landwirtschaft zu unterstützen. Zu dem kommt, dass wir einen kleinen Edeka-Laden bei uns im Ort haben, der die Produkte aus einer Molkerei anbietet, die auch die Milch der Bio-Bauern hier im Umkreis verarbeitet. Wenn ich jetzt noch die Sache mit dem Carrageen lese, von dem ich ehrlich gesagt beim Stöbern im Internet das erste Mal gelesen habe, bestärkt mich das natürlich noch mehr, eine gute Entscheidung getroffen zu haben.

  4. Super Beitrag! Mein Mann und ich betreiben einen Biohof und verkaufen an Schwarzwaldmilch – schön das „unsere“ Sahne hier auf dem Bild ist 🙂 Kann den Kauf nur jedem empfehlen, auch weil sie in der Glasflasche angeboten wird und man damit auch noch gleich etwas für die Umwelt macht. MFG

    1. Hallo Karin,

      ich finde die „eure“ Sahne in Sachen Qualität richtig gut. Wir kaufen aktuell entweder die braune Flasche von Schwarzwaldmilch, oder die Alnatura im Becher. Sahne mit künstlichen Zusätzen wie Carrageen kommt bei uns nicht in die Küche, für uns ist es dann auch keine richtige Sahne mehr.

      Lg
      Marco

  5. Bio-Sahne ist natürlich aus ethischen und ökologischen Gründen besser – ABER:
    Es gab eine Untersuchung mit Blind-Verkostung, in der 150 Personen Sahne mit und ohne Carageen durch reines Schmecken unterscheiden sollten. Die Sahne wurde dazu nur vorab gründlich in ihrem Gefäß geschüttelt und dann in ein Glas gekippt. Kaum jemand erkannte die Carageen-Sahne. Das ist reine Einbildung.

  6. Was sollte an Carragen ungesund sein? Carragen wird aus einem Naturprodukt (aus der Knorpelalge) gewonnen! Wenn was ungesund ist, dann doch nur die Sahne von der Kuh, welche mit Medikamenten zugepumpt wird!

    1. Die Alge ist natürlich, das ist absolut richtig, jedoch wird sie sehr stark chemisch und mechanisch bearbeitet und hat mit der natürlichen Alge am Ende nicht mehr viel gemeinsam. Der „Gesundheitswert“ ist dabei sehr umstritten, Nebenwirkungen gibt es allerdings bei nicht wenigen Menschen. Ansonsten gebe ich Dir bei der Sahne vollkommen recht. Bio ist für mich hier das Mindestmaß. Es ist erbärmlich wie die Tiere gehalten werden und was alles in sie hineingepumpt wird. Daher käme Sahne aus Massentierhaltung für mich nie in Frage.

      LG
      Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.