Thymian

Beschreibung:
Thymian ist sowohl eine Heil, als auch eine Gewürzpflanze mit vielen gesunden Inhaltsstoffen. Sie wird sehr häufig in der mediterranen Küche eingesetzt und gedeiht vornehmlich in allen wärmeren bis gemäßigten Klimazonen. Bei Thymian sind sowohl Blätter als auch Stängel, sowie Blüten essbar. Die Blüten des Thymians sind von weis, über pink, bis violett und dekorativ sehr ansprechend. Thymian sollte auf Grund seines kräftigen Geschmacks nur sparsam verwendet werden.

Anwendung von Thymian in der Küche:
Thymian wird als getrocknetes Gewürz, oder als frisches Kraut in vielen mediterranen Gerichten verwendet. Thymian schmeckt ebenso in Suppen, zu Fleisch, oder sparsam verwendet auch zu Fisch. Zu gegrillter Forelle gilt er als Geheimtipp. Bei Thymian bitte immer sparsam in der Verwendung und Dosierung sein! Lieber öfter Abschmecken. Thymian kann sehr penetrant werden, sollte zu viel davon im Essen landen.



Heilwirkung von Thymian:
Thymian gilt als Heilpflanze und wurde schon im antiken Griechenland, aber auch in anderen Kulturen zu Behandlung von Atemwegserkrankungen und Husten, sowie Verschleimungen eingesetzt. Er enthält viele ätherische Öle und eignet sich sogar für Räucherungen. Auch in der Schulmedizin ist er in vielen Medikamenten enthalten, wie z.B. Hustensaft, oder Hustensirup.

Sorten von Thymian:
Es gibt unzählige Arten von Thymian, insgesamt sind es weit über 200 verschieden Arten. Empfehlen kann ich hier den Zitronenthymian, der mit seinen kleinen leicht gelblich grünen Blättern nicht nur sehr dekorativ im Garten und auf dem Essen aussieht, sondern noch dazu ein sanftes Zitronenaroma aufweist.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.