Welche Vitamine braucht der Körper um gesund zu bleiben? Die 13 wichtigsten Vitamine für unsere Gesundheit

Es gibt ein sehr großes Spektrum an Vitaminen, die unser Körper sowohl für den Erhalt der Gesundheit, als auch für seine grundlegende Funktionsweise benötigt. Dieser Beitrag listet die wichtigsten 13 Vitamine für den Menschen und seine körperliche und geistige Gesundheit auf.

  • Vitamin A
    Vitamin A ist reichlich in Gemüse wie z.B. Karotten, oder in tierischen Lebensmitteln wie Fisch, oder auch in gesunden pflanzlichen Ölen enthalten. Dieses Vitamin ist wichtig für unsere Augen und den Schutz der Haut, sowie der Schleimhäute. Vitamin A wirkt sich ebenfalls positiv auf das Immunsystem aus.
    +
  • Vitamin B1
    Vitamin B1 ist vor allem in Getreideprodukten und Fleisch enthalten, ohne B1 funktioniert unser Stoffwechsel nicht richtig, Herz- und Muskelprobleme können auftreten und zu gesundheitlichen Problemen bei einer langfristigen Unterversogung führen. Ebenso ist Vitamin B1 wichtig für unsere Nervenfunktionen. Ein Vitamin B1 Mangel führt häufig zu Herzproblemen und Müdigkeit.
    +
  • Vitamin B2
    Ist ebenso wichtig für unseren Kohlenhydrat- und Eiweißstoffwechsel wie Vitamin B1, ein Mangel an Vitamin B2 führt oft zu Entzündungen im Körper, Alkohol und Medikamente können den B2 Spiegel negativ beeinflussen! B2 ist vor allem in Fleisch und Milchprodukten enthalten.
    +
  • Vitamin B6
    Sollte ebenfalls immer ausreichend zugeführt werden, da ein Mangel nicht nur zu leichter Reizbarkeit führt, sondern auch körperlich zu Entzündungen und Infektionsanfälligkeiten führen kann. Nervöse Störungen können ebenfalls auf eine Vitamin B6 Unterversorgung hinweisen. Bohnen, Hefe, Spinat und Beerenobst enthält viel Vitamin B6 und beugt diesem Mangel vor.
    +
  • Vitamin B12 (Cobalmin) Veganer haben oft das Problem ihre Ernährung so anzupassen, das sie genug Vitamin B12 bekommen. Sie müssen es künstlich zuführen, oder die Ernährung langfristig darauf ausrichten. Vitamin B12 ist reichlich in tierischen Produkten wie Käse, Quark und natürlich direkt im Fleisch enthalten. Ein Mangel stört nicht nur die Blutbildung, sondern kann langfristig das Nervensystem schädigen, sowie die Zellteilung stören. Zu wenig Vitamin B12 ist sehr schlecht für den gesamten Körper!
    Vitamine zur Nahrungsergänzung sinnvoll
    (Nicht nur Veganer führen sich oftmals künstliche Vitamine zu, als Ergänzung Ok, als Ersatz für eine gesunde Ernährung auf keinen Fall!)
    +
  • Biotin
    Nüsse, Eier und Pilze, sie alle enthalten unterschiedliche Mengen an Biotin, welches besonders wichtig für unsere Haut und unsere Haare ist. Ohne eine entsprechende Biotinversorgung kommt es von Übelkeit bis hin zu Depressionen zu sehr negativen Auswirkungen auf unseren Köper. Biotin macht schön und hält den Körper jung und fit.
    +
  • Vitamin C
    Das bekannteste Vitamin überhaupt, welches in Obst und Gemüse, insbesondere in Zitrusfrüchten und besonders in gesunden Tomaten reichlich vorhanden ist. Vitamin C schützt unser Immunsystem wie kaum ein anderes Vitamin. Auch für die Knochen, das Bindegewebe und die Aufnahme von Eisen im Darm ist es wichtig und unterstützt uns zusätzlich bei der Abwehr von zellschädigenden „freien Radikalen“ im Körper.


  • Vitamin D
    Sonne und Vitamin D hängen unmittelbar zusammen, denn unsere Haut braucht die Sonneinstrahlung, um Vitamin D zu bilden. Vitamin D ist sehr wichtig für unsere Knochen und unser Nervensystem. Muskelkrankheiten und Osteoporose können die Folge bei einem starken Mangel dieses Vitamins sein. Nimmt man nicht genug Vitamin D durch fehlende Sonneneinstrahlung über die Haut auf, so kann man auch Vitamin D reiche Lebensmittel essen, diese sind unter anderem fettreiche Fische, Eier, Milchprodukte und Öle, aber auch Pilze wie z.B. Shiitake.
    +
  • Vitamin E
    Vitamin E ist reichlich in vielen gesunden Pflanzenölen enthalten, aber auch in tierischen Produkten wie z.B. Eier. Vitamin E, ist ähnlich dem Vitamin C sehr wichtig für unser Immunsystem. Das Nervensystem, sowie die Regenerationsfähigkeit unserer Haut, werden bei einem Vitamin E Mangel sehr negativ beeinflusst! Zu wenig Vitamin E reduziert die Wundheilung und führt zu Ermüdungserscheinungen.
    +
  • Folsäure
    Ohne genügend Folsäure funktioniert weder unser Nervensystem, noch unsere Zellteilung richtig. Schwangere, die zu wenig Folsäure während der Schwangerschaft zu sich nehmen, können damit die Chance auf schwere Nervenschäden am ungeborenen Kind deutlich erhöhen, weshalb es niemals zu einerUnterversorgung kommen sollte! Egal ob schwanger oder nicht, es muss immer eine ausreichende Folsäureversorgung vorhanden sein. Ein Mangel stört das Zellwachstum, das Nervensystem und die Blutbildung. Lebensmittel mit viel Folsäure sind Eier, Schnittlauch, Fenchel, Sonnenblumenkerne und auch Broccoli.
    Da in unserer heutigen Ernährung oftmals viel zu wenig Folsäure aufgenommen wird, kann man dies durch frei verkäufliche Folsäuretabletten etwas ausgleichen. Besser ist jedoch eine gesunde und ausgewogene Ernährung, die immer künstlichen Mitteln vorzuziehen ist!
    +
  • Vitamin K
    Das Vitamin schlechthin für unsere Blutbildung und Blutgerinnung. Ohne, oder mit nur wenig Vitamin K werden Blutungen viel langsamer gestillt, Hirnblutungen können im Extremfall leichter auftreten. Hühnerfleisch, Kresse, Bohnen und anderes Gemüse enthält viel Vitamin K
    +
  • Niacin
    Ist sowohl für unser Herz, als auch für das Nervensystem und unsere Regenerationsfähigkeit wichtig. Ohne Niacin funktioniert der Protein- und Fettstoffwechsel nicht reibungslos. Appetitlosigkeit, Abgeschlagenheit und Durchfall können durch eine starke Unterversogung mit Niacin entstehen. Eine Ernährung mit viel natürlichen Eiweißlieferanten beugt einen Mangel vor. Fleisch und Fisch, aber auch viele Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte enthalten dieses wichtige Vitamin.
    +
  • Pantothensäure
    Ebenso wie Niacin wird Pantothensäure für unseren Stoffwechsel benötigt. Zu wenig Pantothensäure hat für den Köper langfristig sehr negative Folgen, die von Muskelkrämpfen bis hin zu Verdauungsstörungen reichen. Ein Pantothensäuremangel trifft den gesamten Körper, der Stoff ist wichtig für unsere Durchblutung, unser Nervensystem und unsere Schleimhäute. Fisch, Pilze, viele Gemüseorten wie Broccoli und Blumenkohl, aber auch Vollkornbrot enthalten Pantothensäure.

Fazit:
Man sollte sich immer durch eine gesunde und natürliche Ernährung ausreichend mit allen wichtigen Vitaminen versorgen. Künstlich erzeugte Vitaminpillen und andere Präparate die frei verkäuflich sind, sollten nur maximal zur Ergänzung genommen werden, nach dem man vorher mit seinem Arzt ausführlich darüber gesprochen hat. Überdosierungen, insbesondere von verschreibungspflichtigen nicht frei erhältlichen Medikamenten führen meist zu schweren gesundheitlichen Schäden und müssen unter allen Umständen vermieden werden! Gerade Vitamin D wirkt sich hier sehr negativ aus, wenn es langfristig überdosiert wird.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.