Wie gesund sind Erdbeeren, welche Nährwerte haben sie und warum man besser deutsche Erdbeeren kaufen sollte statt Importe?

Erdbeeren gehören zu den beliebtesten Beerenfrüchten in Deutschland. Jedes Jahr im Frühling startet je nach klimatischen Bedingungen die heimische Erdbeersaison. Auch im Herbst oder sogar Winter sind Erdbeeren aus aller Welt zu haben. Es ist jedoch nicht selten fraglich, wie gesund diese Erdbeeren dann überhaupt noch sind? Fakt ist. dass unbehandelte und frische Deutsche Erdbeeren sehr gesund sind. Sicherlich sind nicht alle Importeure schwarze Schafe was Pestizide und andere Chemikalienrückstände oder auch mangelnde Frische ihrer Erdbeerprodukte angeht. Warum man dennoch besser auf frische deutsche Regionalprodukte zurückgreifen sollte und welche Nährwerte qualitativ hochwertige Erdbeeren haben, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Erdbeeren gesund und mit günstigen Nährwerten, wie stark mit giftigen Pestiziden und anderen Pflanzenschutzmitteln können sie belastet sein
(Frische deutsche Erdbeeren mit kurzen Lieferzeiten von regionalen Bauern sollten bevorzugt werden, ihr Geschmack und Gesundheitswert ist in der Regel am höchsten.)

Mein passender Buchtipp:
Erdbeere & Rhabarber: Die besten Rezepte für den Sommer. Kuchen, Torten, Desserts und Getränke

Erdbeerepflanzen wo kommen sie eigentlich her und wann beginnt und endet die deutsche Erdbeersaison?
Eine Erdbeere ist eigentlich gar keine Erd(Beere), sondern gehört zu den sogenannten Sammelnussfrüchten. Die Erdbeerpflanze gehört dabei wiederum zu den Rosengewächsen, aus denen durch amerikanische Importe im 18. Jahrhundert unsere heutige Gartenerdbeere entstand. Die deutsche Erdbeersaison beginnt in der Regel im Mai und endet im August. Je nach klimatischen Bedingungen und Wetterverhältnissen können zu deutlich höheren Preisen auch Erdbeeren vor Mai aus Deutschland gekauft werden.

Welche Nährwerte haben Erdbeeren?
Erdbeeren besitzen aufgrund ihrer Zusammensetzung, welche zu gut 90 Prozent aus Wasser besteht nur 32-40 Kalorien pro 100 Gramm frisch geerntetes Produkt. Ihr Eiweißgehalt liegt knapp unter einem Prozent, Fett macht weit unter 0,5 Prozent aus, zusätzlich kommen ca. 2 Prozentpunkte Ballaststoffe hinzu. Der Zuckergehalt liegt je nach Süße zwischen 4-6 Prozent. Insgesamt also ein tolles Nahrungsmittel zum Abnehmen, oder für eine leichte gesunde Ernährung.

Wie gesund sind Erdbeeren und welche Inhaltsstoffe besitzen sie?
In Erdbeeren stecken für unseren Körper und unsere Gesundheit viele wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Diese sind unterteilt in:

Vitamine:

  • Vitamin C (ca. 55-65 mg pro 100 Gramm)
  • Vitamin E
  • Vitamin A
  • Vitamin K
  • Folsäure
  • Sowie B Vitamine

Mineralstoffe und Spurenelemente:

  • Kalium
  • Magnesium
  • Calcium
  • Eisen
  • Zink
  • Phosphor
  • Mangan
  • Kleinere Mengen Jod

Warum man besser deutsche Erdbeeren kaufen sollte statt Importe?
Viele der importierten Erdbeeren (vor allem auf langen Lieferwegen) sind mit Chemikalien, Pestiziden und teilweise auch nachträglichen Behandlungsmethoden z.B. gewünschte radiaktiven Bestrahlung belastet. Dies ist jedoch ein generelles Problem von Beerenfrüchten, da sie sonst recht schnell verderben würden. Nicht alle importierten Ware sind derart mit Chemie kontaminiert, so dass man hier definitiv nicht jeden Lieferanten über einen Kamm scheren kann. Die Frische kann natürlich niemals so gut sein wie bei einem örtlichen Bauern, oder bei regionalen Produkten welche sofort zum Verkauf vom Feld angeliefert wurden. Auch der Vitamingehalt, sowie der Geschmack und das Aroma verlieren schon kurz nach der Ernte zunehmend an Kraft. Erdbeeren welche über mehrere Tage transportiert wurden und von Kühlhaus über Kühltransporter bis in den warmen Verkauf gereist sind, haben einfach nicht mehr die frische und das Aroma vom Acker „nebenan“. Ganz nebenbei sind die Transporte über lange Strecken äußerst umweltschädlich. Während Erdbeeren aus Spanien und Italien vielleicht gerade noch so durchgehen würden, sind Waren aus Ägypten oder Afrika eine reine Umweltsünde. Deutsche Erdbeeren liegen bei richtiger Handhabung in ihrer Belastung mit Chemikalien, in ihrer Frische, im Geschmack und Aroma, sowie in ihrer Umweltverträglichkeit definitiv vorn. Doch Vorsicht, nur weil Erdbeeren aus Deutschland kommen heißt das noch lange nicht das sie nicht auch mit Pestiziden oder Fungiziden behandelt worden sind! Die besten Erdbeeren kommen immer noch aus dem heimischen Bio Garten.

Wie stark mit Pflanzenschutzmitteln und Chemikalien gespritzt und belastet sind Erdbeeren?
Erdbeeren vor allem aus dem nicht EU Ausland sind nicht selten stark mit Pestiziden, giftigen Chemikalienrückständen, oder zur „Frische Erhaltung“ sogar mit radiaktiven Gammastrahlen kontaminiert bzw. behandelt worden. Jedes Jahr werden hunderte bis tausende Proben von Ämtern, oder auch Testzeitschriften und Medien gezogen und ebenfalls jedes Jahr schneiden vor allem bei der Grenzwertüberschreitung von giftigen Pestiziden und Fungiziden die ausländischen Produkte schlechter ab. Während Spanien und Italien noch eher selten deutliche Grenzwertüberschreitungen aufweisen, liegen Erdbeeren aus nicht EU Staaten viel öfter darüber. Auch dies ist ein Grund lieber deutsche Produkte zu kaufen, wenn man nicht gerade massiv waschen möchte oder im schlimmsten Fall radioaktive Partikel entfernen will. Letztere sind vor allem bei chinesischer oder ägyptischer Ware nicht selten. Radioaktive Gammastrahlen lassen die Erdbeeren viel länger frisch aussehen und halten diese selbst lange Lieferwege problemlos „knackig“. Radiaktiv bestrahlte Erdbeeren, sowie andere Früchte und Lebensmittel sind einfach nur krank, aber leider auch nicht selten gängige Praxis!

Woran erkenne ich frische Erdbeeren?
Richtig frische Erdbeeren haben eine schöne knackige Oberfläche, keine weichen Stellen oder matschige Teile. Ihr Ansatz sieht frisch abgeschnitten aus und ist knallig grün. Bei leichtem Druck geben sie nicht nach, sie sind saftig und fest.

Erdbeeren und mögliche Allergien bzw. Unverträglichkeiten
Leider sind Erdbeeren in Verbindung mit allergischen Reaktionen und Unverträglichkeiten nicht gerade selten. Von Hautrötungen, Pusteln, Bauchschmerzen und Übelkeit ist hier leider alles an Symptomen möglich, wenn man empfindlich gegenüber Erdbeeren reagiert. Selbst Kleinkinder können durch einen zu hohen Erdbeeregenuss einen roten schmerzenden Po bekommen. Wie bei allen Lebensmitteln sollte man auch als gesunder Mensch nicht mit dem Verzehr übertreiben. Die richtig heftigen Erdbeereallergien kommen glücklicherweise nur selten vor. Diese machen sich durch stärkere Symptome wie z.B. heftigen Juckreiz im Mund Rachenbereich und ein taub pelziges Gefühl bemerkbar. Es kann zu Schwellungen, vor allem der Zunge kommen. Manche Menschen reagieren auch mit Übelkeit, Durchfall oder Magenbeschwerden. Ob dies dann tatsächlich von den verzehrten Erdbeeren kommt und ob wirklich eine Erdbeerallergie bzw. Unverträglichkeit vorliegt kann nur ein zuständiger Facharzt klären.

Warum werden Erdbeeren eigentlich während der Erntezeit zusammen mit Stroh angebaut?
Auf Erdbeerfeldern und in manchen Gärten wird spätestens wenn die ersten noch grünen Erdbeerfrüchte an den veblühten Erdbeerpflanzen ansetzen Stroh zwischen und unter die Pflanzen gelegt. Dieses verhindert vor allem das die Erdbeeren bei Auflage auf der Erde schnell zu faulen beginnen und hat den praktischen Vorteil das sie gleichzeitig schön sauber bleiben. Besonders bei Regen beginnt eine reife Erdbeere innerhalb kürzester Zeit bei Kontakt mit der feuchten Erde matschig zu werden und anzufaulen. Auch Kleinstlebewesen im Boden können die Früchte so weniger angreifen.



Fazit:
Erdbeeren sind sehr gesund, leicht verdaulich und kalorienarm. Kaufen sollte man wann immer möglich nur deutsche Produkte. Im Winter kann man auch gerne auf den Erdbeerkuchen oder die Sahneerdbeeren mit Zucker verzichten. Dies ist oft nicht nur für die Gesundheit besser, da vor allem in den kalten Wintermonaten die Erdbeeren meist aus nicht EU Ländern stammen und hilft gleichzeitig auch der Umwelt. Die jährliche Abgasbelastung und der Schadstoffeintrag in die Natur ist durch Langstreckenflüge und LKW Aufkommen ohnehin schon sehr hoch. Eingeflogene oder über 1000 Kilometer mit dem LKW transportierte Erdbeeren sind daher absolut unnötig.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.