Wie kann man Goji Beeren selbst anbauen? „Bio“ Goji Beeren aus Deutschland wachsen gut im heimischen Garten

Warum Goji Beeren überhaupt selbst anbauen?
Wer sich einmal die Herkunft der meisten importierten getrockneten Goji Früchte angesehen hat, der wird schnell feststellen, dass der Großteil der ansonsten so gesunden Beere aus China kommt, genau genommen aus dem Ningxia-Tal. Ein Großteil dieser Ware ist konventionell, d.h. hauptsächlich durch massiven Einsatz gesundheitsschädlicher Pflanzenschutzmittel vor allem in Form von nervenschädigenden und krebserregenden Pestiziden erzeugt worden. Die Alternative ist hierfür also nur Bio Qualität die doppelt geprüft wurde, sowohl in China als auch in Deutschland. Dazu habe ich bereits zwei Beiträge geschrieben:

Aus dem Eigenanbau von Goji Beerensträuchern ergeben sich viele starke Vorteile:

  • Garantiert Bio, wenn man selbst keine Chemikalien für den Anbau und die Aufzucht einsetzt!
  • Sehr einfache, robuste und pflegeleichte Pflanzen
  • Hoher Ertrag
  • Hohe Kostenersparnis meist über 90 % im Vergleich zu fertigen getrockneten Goji Beeren

Vier kleinere Nachteile ergeben sich jedoch ebenfalls aus der Selbstversorgung mit den Früchten

  • Die Erntearbeit
  • Die kürzere Verfügbarkeit (außer man trocknet die Beeren selbst)
  • Die “Aufwendige“ Trocknung als Vorrat für die Winter und Frühlingsmonate in denen der Goji Beeren Strauch keine Früchte trägt
  • Der Schnitt der Sträucher, denn die Pflanzen können sehr groß und buschig werden.

Goji Beeren Sträucher sind sehr pflegeleicht anspruchslos und robust
(Völlig robust, pflegeleicht und fast unverwüstlich ist die Goji Beeren Pflanze bzw. korrekt „Der Goji Beeren Strauch“. Im Bild in einer Ecke meines Gartens zwischen Narzissen, Brennnesseln und „Unkraut“. Die Goji Pflanze befindet sich in der Mitte des Bildes mit hellbraunem Ästchen. Ja es ist auch Schneckenkorn zu sehen, allerdings Öko Schneckenkorn, siehe meinen ausführlichen „Schneckenkornbericht„)

Die Ansprüche von Goji Beerensträucher im Garten:
Die Goji Beere hat wenige Ansprüche an den Boden. Ist dieser Nährstoffreich und mit etwas gutem natürlichem Kompost gedüngt, dann wachsen die Pflanzen bei normaler Feuchtigkeit recht schnell. Im ersten und teilweise auch zweiten Jahr nach der Pflanzung gibt es in der Regel noch keine Goji Beeren zu ernten. Gerade im ersten Jahr wurzelt die Pflanze ausgiebig und treibt aus. Im zweiten Jahr werden dann massive Triebe mit ausgeprägtem Wachstum und Blattwerk gebildet. Außer durch ein wenig Rückschnitt im Herbst hat man sonst keine Arbeit mit diesem pflegeleichten Strauch. Staunässe sollte als einziger Faktor vermieden werden. Der Standort kann sonnig bis halbschattig sein.

Goji Beeren selbst anbauen ist die beste Lösung für 100 % Chemie und Pestizid freie Goji Bio Qualität!
Die beste Bio Qualität erreicht man bei der Beerenzucht im heimischen Garten. Setzt man keine Kunstdünger, keine Spritzmittel oder sonstige Chemikalien ein, dann hat man sowohl frische Goji, als auch die getrocknete Form in perfekter Bio Qualität.

Woher kann man Goji Beerensträucher beziehen und auf was ist beim Kauf zu achten?
Eher selten werden Goji Beeren Sträucher in den Baumärkten angeboten. Wenn dann oftmals in schlechter Qualität, oder zu sehr hohen Preisen. Ideal sind nicht allzu große Sträucher die sich erst nach Pflanzung an ihrem Standort im Garten frei entwickeln können. Eine ordentliche Wurzelentwicklung sollte aber schon vorhanden sein, ebenso ein sauberes Blattwerk und grüne saftige Blätter. Alles sollte auch genau auf Schädlinge wie Blattläuse oder Rüsselkäfer überprüft werden, um diese nicht in den eigenen Garten einzuschleppen. Insbesondere der „Gespinstrüssler“ ist eine wahre Pflanzen Killermaschine! Der Frist von der Wurzel bis zum Blatt alles in Rekordzeit kahl. Ich habe meine kleinen Goji Sträucher bei GartenXXL bestellt, alternativ gibt es die auch bei baldur-garten.de direkt.

Wie viele Goji Beerensträucher brauche ich für einen Jahresbedarf an selbst gezüchteten Goji Früchten?
Ein Singlehaushalt kann seinen Bedarf locker mit 5 Sträuchern decken. Zu Beginn wird man sich über die kleine Größe der meisten Goji Pflanzen wundern. Das täuscht aber gewaltig. Nach 5-6 Jahren haben die kleinen Pflänzchen bei guter Lage und Nährstoff- sowie Wasserversorgung eine Dimension erreicht, in der ein jährlicher Rückschnitt zur Pflicht wird!

Alternativen zu Goji Beeren aus Deutschland, der Region und dem eigenen Garten
Wem Goji Beeren zu bitter schmecken, oder der Geschmack generell nicht zusagt, der kann auch auf die wesentlich saureren Johannisbeeren ausweichen. Diese haben ebenfalls einen hohen Vitamin und Mineralstoffgehalt, sowie die ebenfalls wichtigen und gesunden Antioxidantien.



Fazit:
Goji Beeren aus deutschem Bio Anbau sind leicht im eigenen Garten anzubauen und zu pflegen. Die Erträge dieser Pflanzen sind sehr hoch, wenn man den richtigen Standort und die richtige Nährstoffversorgung gewährleistet. Die Geldersparnis ist langfristig enorm und die Qualität in der Regel unübertroffen, sowohl frisch, als auch getrocknet, wenn auch mit etwas Arbeit verbunden. Macht man alles richtig, dann hat man einen schönen Vorrat an absolut chemikalienfreien, selbst gezüchteten und unbedenklichen „Bio“ Goji Beeren.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.