Wie schmecken Langusten und wie bereitet man einen Langustenschwanz richtig zu?

Langusten gehören zu den edelsten Meeresdelikatessen überhaupt. Sie sind selten, werden nicht in großem Umfang wie beispielsweise Garnelen gezüchtet und haben einen daraus resultierenden stolzen Preis. Langusten kommen nicht häufig als ganze lebende Tiere in den Handel. Die meisten Langusten werden nur in Form von Langustenschwänzen als rohe Tiefkühlprodukte angeboten. Das edle und teure Krustentier sollte entsprechend sorgfältig und gut zubereitet werden, um seinen Geschmack und seine Konsistenz nicht zu verlieren. Da Langustenschwänze eher selten auf den Tisch kommen, sollte man gerade bei der ersten Zubereitung nichts falsch machen, denn das kann einem Gourmet Einsteiger leider sehr schnell passieren.

Langustenschwanz roh Preis Herkunft und Zubereitung
(Ein schonend aufgetauter und roher Langustenschwanz in der Gewichtsklasse 500 Gramm + mit Herkunftsland Kuba aus dem karibischen Meer)

Sollte man Langusten und Langustenschwänze lebend, frisch, gekocht oder tiefgekühlt kaufen?
Es gibt vier Varianten Langusten bzw. Langustenschwänze zu kaufen. Alle vier haben Vor- und Nachteile. Gerade in Bezug auf frische Langusten und TK Produkte möchte ich etwas weiter unten im Beitrag näher eingehen. Die bereits gekochten Tiere zu erwerben ist oftmals nicht sinnvoll, außer sie wurden wirklich absolut frisch gekocht und direkt verkauft. Gekochte Langusten verlieren nach wenigen Stunden ihre feste und saftige Konsistenz, werden von dem Geschmack und den Aroma stündlich schlechter und sind nicht mehr so saftig wie frisch zubereitet. Ich kann bereits gekochte Langusten nicht empfehlen. Frisch und schon tot werden Langusten auf Grund der schnellen Verderblichkeit wie bei allen Krustentieren nur sehr selten verkauft. Bis auf die direkt vom Händler frisch getötete Tiere kommt man sonst nicht an diesen Frischegrad. In Deutschland dürfen Langusten nur mit heißem Wasser getötet werden. Messer oder andere Tötungsinstrumente fallen somit aus, weshalb solche frischen toten Tiere nur im benachbarten Ausland käuflich zu erwerben sind, zumindest dann wenn man frische Languste möchte, jedoch vor dem Töten zurückschreckt. Meiner Meinung nach ist dann aber eine ziemliche Doppelmoral, denn jeder der Tiere isst, sollte sich absolut bewusst sein das diese dafür erst einmal getötet werden mussten.

Was gibt es alles beim Kauf von lebenden Langusten bzw. tiefgekühlten Langustenschwänzen zu beachten?

  • Lebende Langusten
    Die Tiere sollten unverletzt sein, d.h. vor allem alle Gliedmaßen sind voll intakt. Frische lebende Langusten sind sehr aktiv. Verletzte oder gar misshandelte Tiere sollte man niemals kaufen, allein schon um nicht einen solchen Händler zu unterstützen. Fragen sie nach der Herkunft und der Transportart, je kürzer umso besser. Die Haltung der Tiere sollte ebenfalls einwandfrei sein, die Wasserbecken sauber und frisch, sowie mit guter Wasserzufuhr versehen. Tiere die sich tagelang in Kühlhäusern oder auf Eis quälen würde ich nie kaufen!
    +
  • Tiefgekühlte Langustenschwänze
    Diese sollten in erster Linie noch nicht zu lange nach Produktionsdatum eingefroren sein, eine langes Haltbarkeitsdatum besitzen und absolut frei von Gefrierbrand in einer dicht verschlossenen Originalverpackung liegen. Ich bevorzuge TK Langustenschwänze, allein schon daher damit die Tiere nicht ewig lange nach Fang um die Welt reisen müssen und sich quälen. Geschmacklich und von der Konsistenz sind natürlich die frischen Langusten einen Tick besser.

Lebende Langusten wie töten?
Lebende Langusten müssen leider wie jedes andere Tier getötet werden. Dazu gibt man die Languste schnell kopfüber in stark kochendes Wasser um unnötige Qualen zu vermeiden und das Tier schnellstmöglich zu töten. In vielen Ländern geschieht die Tötung mit einem Stich in den Kopf der Languste. Leider existiert auch die kranke Variante, bei der das Wasser zu Beginn nur leicht heiß ist und dann immer heißer wird, bevor die Languste dann qualvoll stirbt. So etwas sollte man niemals umsetzen! Es ist einfach nur abartig und furchtbar für das Tier!

Woher kommen die besten Langustenschwänze?
Ich kaufe ausschließlich Langustenschwänze aus Kuba, einem der Hauptexportländer für Langusten. Generell ist der karibische Raum sehr begehrt. Auch Nationen wie Nicaragua und Costa Rica stellen die Produkte her. Kuba-Ware finde ich qualitativ bisher am besten.

Welche Größe an Langustenschwänze sollte man kaufen und wie bereitet man Langustenschwänze überhaupt zu?
Ideal finde ich eine Größe von 450-500 Gramm Netto pro Langustenschwanz. Langusten können sowohl gegrillt als auch gekocht werden. Für das Kochen der rohen Langusten empfiehlt sich bei ca. 500 Gramm Einzelgewicht eine Kochzeit von ungefähr 12-15 Minuten. Ich koche die Languste lieber kürzer und nur mit etwas Meersalz, statt eines oft angepriesenen mit Weißwein versetzten Fonds. Danach löse ich das Langustenfleisch aus dem Panzer und brate es ganz kurz bei niedriger Temperatur in hochwertigen Ölen an. Meine kulinarische Empfehlung ist hier Hanföl oder auch ein gutes altbewährtes Olivenöl. Mein absolutes Lieblingshanföl kaufe ich in Bio Qualität und aus Deutschland. Den Langustenschwanz öffne ich auf der Unterseite mit einem sehr scharfen Messer. Alternativ kann man das Fleisch aus der Languste auch wie bei einem Hummer lösen. Dazu empfiehlt sich jedoch ein gutes Hummerbesteck bzw. eine Hummerzange.

Die Vorteile von absolut frischen Langusten im Vergleich zu den tiefgekühlten Langustenschwänzen
Auch wenn ich aus Gründen des Tierwohls die gefrorene Version der Languste bevorzuge, schmeckt die frische Variante deutlich saftiger und aromatischer. Die Konsistenz ist ebenfalls besser und weniger trocken. Allerdings wird eine richtig zubereitete Languste auch bei schonendem Auftauen und kurzer Garzeit ebenfalls nicht zu trocken und bleibt geschmacklich auf hohem Niveau. „TK“ hat auch den Vorteil der deutlich längeren Haltbarkeit und Verfügbarkeit.

Wie schmecken Langustenschwänze überhaupt?
Worte wie „aromatisch“, „lecker“ und „saftig“ beschreiben natürlich noch keinen Geschmack, den man sich einfach so gut vorstellen könnte. Ich möchte daher eher einen Vergleich zu anderen Krusten- und Schalentieren ziehen. Stellen sie sich eine qualitativ gute, saftige und knackige Riesengarnele vor, am besten die geschmacklich kräftigere und festere Variante aus Wildfang. Das Ganze jetzt noch mit einer süßen Geschmacksnote versehen, dies trifft dann ungefähr den Geschmack eines Langustenschwanzes.

Sind Langusten gesund? Welche Nährstoffe haben die Krustentiere?
Langusten sind wie viele Krustentiere sehr reich an hochwertigen tierischen Eiweißen, Vitaminen und Mineralstoffen und sowohl einfach- als auch mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Der Fettanteil bleibt bei Langusten mit unter 1,5 Prozent dabei jedoch äußerst niedrig. Vitamine und Mineralstoffe sind in folgender Form vorhanden:

  • Vitamin A
  • B Vitamine (B1, B2 und B6)
  • Vitamin C
  • Vitamin E
  • Kalium
  • Calcium
  • Phosphor
  • Eisen
  • Magnesium

Vorsicht bei möglichen gesundheitsschädlichen Zusatzstoffen in gefrorenen Langusten!
Leider werden in viele tiefgekühlten Fischprodukten, allen voran bei Garnelen, Hummer, Krebsen und natürlich auch bei Langusten einige Chemikalien und Lebensmittelzusatzstoffe eingesetzt, welche mehr oder weniger bedenklich für die Gesundheit sind. Fakt ist, je weniger Zusatzstoffe im Produkt enthalten sind umso besser. Langusten verderben sehr schnell und ändern auch beim Gefriervorgang ihre Farbe, ebenso nach dem Auftauen. Daher werden vor allem Stabilisatoren zugemischt. Einer der umstrittensten Zusatzstoffe ist dabei z.B. Natriumdisulfit, welches neben allergischen Reaktionen vor allem Probleme bei Menschen mit Asthma hervorrufen kann. Der Stoff verhindert einfach gesagt die Verfärbung der Langustenschwänze, er wird somit für eine schöne Optik der Ware eingesetzt, auch wenn er ungesund ist.

Wie teuer sind Langusten und Langustenschwänze pro Kilogramm?
Die Seltenheit der Languste, der Fang, lange und aufwändige Transportwege, sowie das geringe Zuchtaufkommen und 19 Prozent Umsatzsteuer auf Grund der Einstufung als Luxusgut, machen Langusten zu einem preislich teuren Nahrungsmittel. Gute Qualität bekommt man in tiefgekühlter Form als Langustenschwanz schon ab ca. 60 Euro pro Kilo. Langusten können jedoch locker 80, 90, oder auch weit über 100 Euro das Kilogramm kosten. Dies ist vor allem abhängig von Herkunft, Qualität und Größe der Tiere.



Fazit:
Langusten sind für viele Gourmets neben Hummer wohl die Königsklasse der Meeresfrüchte. Allerdings muss man auch sagen, dass gerade Langusten aufgrund ihres sehr süßen Geschmacks nicht allen Menschen schmecken. Ich persönlich esse Languste, würde aber gerade bei Grillpartys oder Familienessen nicht nur aus Kostengründen qualitativ gute Wildfanggarnelen der Languste vorziehen.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.