Gibt es wirklich Chemtrails? Gifte wie Aluminium, Aceton und Silberjodid aus normalen Flugzeugen?

Die Antwort, ob es sogenannte Chemtrails gibt, ist ganz klar mit „JA“ zu beantworten.
Es gibt „Chemtrails“, ganz offiziell und nicht nur durch Flugzeuge verbreitet, jedoch nicht ständig und durch normale Passagiermaschinen.
Der Einsatz von Silberjodid zum Abregnen von Wolken, oder zur Vermeidung von extremen Hagelereignissen, ist seit vielen Jahren offizielle und legale Praxis und wird sogar im Fernsehen gezeigt.
Beispiel sind die olympischen Spiele in China, bei denen zu viel Smog und Wolken die chinesische Regierung dazu veranlasst haben, mit Geschützen und Flugzeugen Silberjodid und andere bedenkliche Stoffe in die Wolken zu schießen.
Diese regneten daraufhin kontrolliert ab, was den Smog und natürlich auch die Bewölkung beseitigte.



Wolkenimpfen mit Silberjodid wird von Russland, China und unzähligen anderen Ländern per Flugzeuge, Raketen und Flak Geschützen mit Silberjodid Munition betrieben.
Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern Realität, die auch offiziell von den Regierungen verbreitet und in den staatlichen und privaten Medien gesendet wird.

Was ist mit permanenten Chemtrails von „normalen“ Passagierflugzeugen?

Jeden Kondensstreifen am Himmel als Chemtrail zu betrachten, halte ich natürlich für sehr gewagt.
Täglich starten zehntausende Piloten mit aber tausenden Passagierflugzeugen in die Luft.
Hätten diese Piloten alle eine Vorrichtung für giftige Chemtrails zu sprühen, dann würden sicherlich einige damit auspacken.
Man könnte die Stoffe auch in allen Ländern in der Luft und im Boden nachweisen, außerdem würde diese Art von Chemtrails keinen Sinn ergeben.
Warum sollte man an einem klaren wolkenlosen Tag dieses ungesunde Zeug vom Himmeln regnen lassen?
Es macht keinen Sinn, es gäbe selbst für verborgene Geheimorganisationen, oder fiktiven Weltregierungen deutlich bessere Möglichkeiten die Weltbevölkerung zu reduzieren.

Sind echte Chemtrails ungesund oder umweltschädlich?

Da es seit Jahrzehnten definitiv gewollte echte Chemtrails und Wolkenimpfungen gibt, stellt sich natürlich direkt die Frage: Wie gefährlich sind Chemtrails?
Leider ist Silberjodid allein schon recht umweltschädlich und natürlich ungesund.
Das Problem ist, dass bei Chemtrails und bei der Beschießung von Wolken auch erhebliche Mengen Aceton eingesetzt werden.
Aceton ergänzt die umweltschädliche und bedenkliche Wirkung von Silberjodid noch mit seinen leicht entzündlichen und reizenden Eigenschaften.
Also ja, Chemtrails sind sowohl für den Menschen, als auch für die Umwelt schlecht und definitiv schädlich!

Nicht nur gewollte Chemtrails lassen Gift abregnen:

Abgesehen von den gesundheitsschädlichen Abgasen von Flugzeugen
(siehe Bericht: Wohnen in der Nähe eines Flughafen), werden neben giftigen Chemikalien wie bei Chemtrails leider auch andere Giftstoffe, wie Aluminium und Metallverbindungen freigesetzt.
Diese Stoffe werden zum Beispiel bei Militärübungen von Kampfjets und Transportmaschinen zur Raketenabwehr vom Himmel regnen gelassen.
Ziel ist damit, die Radarwellen zu zerstreuen und anfliegende Raketen, sowie die Zielerfassung der selbigen zu stören bzw. zu verwirren.
Das dieser Müll natürlich Gift für die Umwelt ist, in Boden und Grundwasser landet, dürfte klar sein.



Fazit zu Chemtrails:

Ich bezweifle ernsthaft, dass jedes normale Flugzeug am Himmel einen Giftstreifen aus Aceton und Silberjodid hinter sich herzieht.
Der Kondensstreifen mit den giftigen Abgase sind ja schon genug.
Chemtrails machen aus keiner Sicht an einem schönen sonnigen Tag Sinn.
Auch dass mit anderen Chemikalien absichtlich die Wolkenbildung angeregt werden soll, damit das Wetter schlecht wird, mach ebenfalls keinen Sinn.
Eine permanente Ausstattung aller Passiermaschinen mit Sprühvorrichtungen und Tanks für die Chemikalien, würde innerhalb kürzester Zeit an die Medien gelangen, denn dazu sind einfach zu viele Menschen involviert.
Chemtrails selbst, sowie die Wolkenimpfung existieren natürlich unbestrittenen und sind langjährige Praxis, sei es bei militärischer Nutzung weltweit, z.B. durch die USA im Vietnamkrieg, die Nutzung für Events wie z.B. die olympischen Spiele in China, oder die russischen Militärparaden, oder auch einfach um große gefährliche Hagelschauer abzuwehren.
Für die Gesundheit und die Umwelt sind die verwendeten Stoffe alles andere als unbedenklich!


Weitere interessante Artikel und Beiträge

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

8 Gedanken zu „Gibt es wirklich Chemtrails? Gifte wie Aluminium, Aceton und Silberjodid aus normalen Flugzeugen?“

    1. Video 1 finde ich sehr interessant! Vielen Dank dafür, ich werde den Himmel noch genauer beobachten wenn Flugzeuge in Sicht sind, allerdings bin ich mir wirklich nicht sicher, ob nicht nur an speziellen Tagen gesprüht wird oder immer. An „Events“ wie im Beitrag erwähnt wird ja ganz offiziell gesprüht, oder wahlweise auch geschossen.

      Gruß
      Marco

      1. Hallo Heiko,

        nach meiner Prüfung kann ich das leider bestätigen, die Videos wurden anscheinend von der betreffenden Plattform oder dem Nutzer selbst gelöscht, genaueres dazu ist mir allerdings nicht bekannt.

        LG
        Marco

  1. Das Chemietrails gesprüht werden,weiss ich schon seit über 10Jahren (Zeitschrift Raum&Zeit).
    In meinem Bekanntenkreis werde ich bis heute für bescheuert gehalten,sobald ich dIeses Thema anschneide und sie aufklären möchte, was in unserer Welt betrieben wird!

    Mfg Lydia

  2. Warum geht der Blick nach China oder in die USA?

    Ich komme ursprünglich aus Baden-Württemberg, in der Nähe von Sindelfingen, in dem es ein großes Werk von Mercedes gibt.
    Bei uns hagelt es so gut wie nie. In meiner frühen Kindheit öfter , später sehr selten. Größere Hagelkörner und das alle schauen, dass die Autos untergestellt sind, kenne ich nur aus Erinnerungen. Und sehr große Hagelkörner kenne ich nur von Bildern oder Videos aus anderen Teilen Deutschland. Und warum?

    Ich weiß seit meiner Jugend, dass es dort ChemTrails gibt. Mein halbe Familie arbeitet bei Mercedes. Die meisten Angestellte, die dort arbeiten, wissen, dass Mercedes dies einsetzt um Hagel und somit Hagelschäden an den Fahrzeugen zu vermeiden. Das ist dort absolut kein Geheimnis und wird ohne Vorbehalte erzählt. Als ich zum ersten Mal vor einigen Wochen in einer Radiosendung gehört habe, dass Chemtrails Verschwörungstheorien sein sollen, war ich komplett verwirrt. Das hatte ich bis dahin noch nie gehört. Klar, Mercedes geht es nicht um die Weltbevölkerung, sondern um Profit.

    Aber wenn das Mercedes anwendet, warum nicht auch andere Autohersteller? Ebenso haben die dann alle immer noch mehrere Werke.
    Wir wohnen 15km vom Werk weg und dort sind Auswirkungen zu merken. Das bedeutet, dass regelmäßig in vielen Teilen Deutschlands Chemtrails eingesetzt werden.

    Als mein Vater mir von den Chemtrails erzählt hat (ohne den Namen Chemtrails), habe ich gesagt „Achso, deswegen hagelt es bei uns so wenig.“ Ich hatte mich vorher oft gewundert, warum ich so viele Berichte sehe, bei denen es irgendwo in Deutschland so sehr hagelt und bei uns hat es so gut wie nie gehagelt und wenn dann wirklich minimal. Und meine frühere Kkndheit ist ca. 20 Jahre her.

    Meiner Ansicht nach, muss sowieso überhaupt niemand versuchen, die Weltbevölkerung zu „töten“.
    1. mit solchen Mitteln (wie z.B. auch das Fluorid im Trinkwasser) werden die allermeisten Menschen chronisch krank, sie sterben daran nicht und das kostet enorm viel Mengen an Geld und die Menschen leben trotzdem lang.

    2. mit dem Umgang unserer Natur braucht absolut niemand dazu beitragen die Weltbevölkerung in Schach zu halten. Das machen wir Menschen so gut wie alle schon selbst. Wie man in vielen Fällen in der Wissenschaft schon sieht, „lernt“ die Natur mit unserer Zerstörung umzugehen. Und in der Wissenschaft ist die Umweltzerstörung schon viel fortgeschrittener als sogar viele private Umweltschützer meinen. Von den allermeisten Menschen, die fröhlich und heiter weiter konsumieren und das Leben ihrer Kinder zerstören, ganz zu schweigen.
    Die Erde wird sich ihrer Zerstörer schon selbst entledigen, dass muss kein Mensch machen.

    Für mich ist es wirklich extrem verwundernd, dass Chemtrails Verschwörungstheorien sein sollen. Für uns in dem Umkreis sind sie seit Jahren selbstverständlich.

  3. Ich habe gerade mal ein paar Stichwörter in die Suchmaschine gegeben: Also das ist absolut kein Geheimnis. Es wird von der Politik auch finanziell unterstützt (40.000€ in 2014). Ebenso wird Silberjodid auch über Weinberg-Regionen eingesetzt.
    Interessant ist, dass ich nun gelesen habe, dass es wissenschaftlich schon in den 80er Jahren bewiesen worden ist, dass das Silberjodid überhaupt nichts gegen Hagel bringt. Interessant. Dann ist das vielleicht nur zufällig bei uns mit dem wenigen Hagel? Das letzte Mal habe ich vor mehreren Jahren Hagel gesehen. Und ein Durchmesser von über 1cm kenne ich nur aus meiner Kindheit.

    Vielleicht ist mit den Verschwörungstheorien das gemeint, dass damit die Weltbevölkerung minimiert werden soll und wie du sagtest, dass alle Passagierflugzeuge damit beladen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.