Bio Weizengras Pulver im Test mit Bewertung und Meinung zum gesunden Süßgras

Weizengras ist eines der gesündesten Gräser und ein rein natürliches Nahrungsergänzungsmittel mit sehr hohem Chlorophyllgehalt. Es gehört zu der vielfältigen Art der sogenannten Süßgräser und hat viele positive Eigenschaften auf unsere Gesundheit. Genauere Informationen zu diesem Thema gibt es unter dem ausführlichen Informationsbeitrag: „Wie gesund ist Weizengras für unseren Körper“ Ich habe schon einige Hersteller und Produkte von Weizengras Pulver getestet und intensiv miteinander verglichen. Dabei waren einige schlechte oder bestenfalls mittelmäßige Weizengras Pulver und leider sehr wenige richtig gute und vor allem absolut reine Naturprodukte. Am besten gefiel mir bisher das Bio Weizengras von Amlawell und dem Kräuterhaus Sanct Bernhard. Das Produkt von Amlawell möchte ich hier in einem kurzen Test mit Bewertung veröffentlichen.

Bio Weizengras Pulver im Test Farbe hellgrün Geruch frisch Qualität sehr gut
(Gutes und qualitativ hochwertiges Weizengraspulver sollte immer eine schön hellgrüne Farbe aufweisen)

Die Verpackung und Lagerfähigkeit des Weizengrases von Amlawell
Zunächst einmal ist die Verpackung des Herstellers sehr gut gemacht, denn sie ist einwandfrei per integrierten Klippverschluss wieder verschließbar. Auch im Inneren bleibt das Weizengras aufgrund der wasserdichten und bei richtiger Wiederverschließung ebenso luftdichten Verpackung schön trocken und frisch. Was ich auszusetzen habe ist, dass es sich um eine Art Aluminiumverpackung handelt und Aluminium an Lebensmitteln meiner Meinung nach nichts zu suchen hat. Der Hersteller hat es jedoch mit einer Schicht Plastikfolie überzogen, was das Aluminium von dem Lebensmittel abschirmt. Aus umwelttechnischer Sicht finde ich den Verbundsstoff weniger gelungen. Bei richtiger Entsorgung solle er aber größtenteils wieder verwertbar sein.

Bio Weizengras Verpackung im Test, mit guter Wiederverschließbarkeit
(Die Verpackung, insbesondere deren Verschluss sind gut und hcohwertig. Aus „ökologischen“ Gesichtspunkten ist die Verpackung meiner Meinung nach allerdings weniger gut geeignet)

Guter Verschluss und saubere Lagerfähigkeit für das Weizengras Pulver
(Dank gutem Verschluss ist das Weizengras Pulver auch lange bei gleichbleibender Qualität lagerfähig)

Geruch und Aussehen des Bio Weizengrases
Der Geruch überrascht angenehm positiv. Er ist frisch, frei von Fremdgerüchen wie Plastikgeruch oder Chemikalien. Das Weizengras hat eine schön hellgrüne Färbung und ist qualitativ äußerst hochwertig. Der Vermahlungsgrad ist sehr fein. Bei starkem Luftzug sollte man die Packung besser nicht öffnen. Auch ein zu hastiges oder zu weites Öffnen führt zu kleineren „Staubwolken“. Farblich, geruchstechnisch und von der Konsistenz her würde ich eine Schulnote  zwischen 1 und 2  geben.

Der Geschmack des Bio Weizengrases
Geschmacklich ist Weizengras ja gerade für Einsteiger gewöhnungsbedürftig. Dieses Produkt schmeckt sehr frisch, riecht etwas wie Henna Farbe für die Haare, es hat einen sehr reinen Geschmack ohne spürbare Fremdstoffe. Es schmeckt absolut natürlich, so wie gutes Weizengras schmecken sollte. Einige andere Herstellerprodukte haben teilweise einen muffigen oder gar schimmligen Geruch bzw. Geschmack. Solche Produkte sollte man lieber gleich entsorgen bzw. reklamieren, egal wie viel sie vorher gekostet haben. Weizengras muss rein, frisch und natürlich schmecken, dann ist es auch richtig gesund.

Der Preis von Weizengras
Wie im oben erwähnten Beitragslink zu Weizengras, spielt der Preis mit eine entscheidende Rolle beim Kauf, sollte aber nie vor der Qualität eines Produktes stehen. Mit knapp 4 Euro für 100 Gramm liegt diese Weizengrassorte eher im oberen Mittelfeld der Preisklasse für Weizengraspulver. Allerdings kauft man hier auch eine hochwertige Bio Qualität. Für diese Eigenschaften ist der Preis in Ordnung. Das Preisleistungsverhältnis würde ich somit als gut bezeichnen.

Wo kann ich das Bio Weizengras kaufen?
Die Marke Amlawell habe ich im Einzelhandel bisher noch nicht gefunden, auch nicht bei größeren SB Warenhäusern, eventuell sollte man im Reformhaus nachfragen. Ich bestelle sie gerne bequem im Internet. Die Sorte von Amlawell gibt es bei Amazon.de in der 250 g Packung. Das ebenfalls sehr gute weiter oben erwähnte Bio Weizengras von Sanct Bernhart bestelle ich direkt über den Kräuterhaus Sanct Bernhard Onlineshop. Es ist in einer schönen und gut wieder verschließbaren Dose von 400 Gramm erhältlich.

Wo kommt das Bio Weizengras von Amlawell eigentlich her?
Laut Bio Siegel und Verpackungsangabe ist das Weizengras aus „nicht EU Bio Landwirtschaft. Die Produktbeschreibung bei Amzon sagt „China“. Bei dem Land in Verbundung mit Bio ist mir immer etwas mulmig. Allerdings kommen meine Spirulina ebenfalls aus China. Solange diese in deutschland oder in einem EU Labor Rückstandskontrolliert wurden ist es jedoch Ok. Sowohl meine Spirulina welche ich für Smoothies verwende als auch dieses Weizengraspulver ist allerdings auch einandfrei Rückstandkontrolliert auf Schadstoffe. Ein äußerst wichtiger gesundheitlicher Aspekt und ein grundlegender Kaufgrund.

Bio Lebensmittel aus China ich habe kein Vertrauen ohne Rückstandskontrolle in Europa
( Die Kombination Bio Lebensmittel und Herkunftsland China, ohne Rückstandskontrolle in Europa würde ich nicht darauf vertrauen.)

Wie lagert man Weizengras am besten und wie lange ist es haltbar?
Meine aktuell gekaufte Packung von diesem Hersteller hat ein Rest MHD von über 1,5 Jahren. Lässt man es gut verschlossen nach jeder Nutzung an einem kühlen (nicht im Kühlschrank!), trockenen und geruchsneutralem Ort, dann kann man es auch ohne Probleme über Monate aufbewahren. Ich versuche allerdings das Weizengras lieber innerhalb von 3-4 Monaten nach dem Öffnen komplett zu verbrauchen. Auf keinen Fall darf während der Lagerung und der Verwendung Feuchtigkeit eindringen! Dies kann das Weizengras Pulver sehr schnell verderben lassen.

Wie viel Weizengras sollte man am Tag zu sich nehmen?
Eine genaue Empfehlung wie viel Weizengras man am Tag essen bzw. trinken sollte gibt es nicht. Fast jeder Hersteller und jede Internetseite empfiehlt etwas anderes. Ich habe für mich die Regelung 2-3 gehäufte Teelöffel am Tag gefunden, oder eben einen großen gehäuften Esslöffel als tägliche Gesamtverzehrs-Menge von Weizengraspulver im Essen und Trinken. Hauptsächlich kommt das Weizengras bei mit in grüne Smoothies.

Weizengras und dessen Inhaltsstoffe sowie Nährwerte in Tabellenform auf der Verpackung
(Weizengras ist eine wahre Nährstoff- und Vitaminbombe und sehr reich an natürlichem Chlorophyll. Die Nährwerttabelle auf der Verpackung bestätigt dies, führt aber noch längst nicht alle gesunden Inhaltstoffe des Weizengrases auf)



Fazit:
Sicher gibt es auch noch andere Hersteller von guten Weizengrasprodukten. Amlawell, sowie das Produkt vom Kräuterhaus Sanct Bernhart haben mir bisher jedoch am besten gefallen. Gerade in Sachen Frische und Qualität kommt kaum ein anderes von mir getestetes Weizengrasprodukt an diese beiden Hersteller heran. Auch die Verpackungen sind bei beiden sehr gut gelungen, wenn auch die von Amlawell nicht ganz so umweltfreundlich ist. Beide Produkte sind für mich eine klare Kaufempfehlung. Das Produkt von Amlawell welches hier bewertet wurde, hat mir von der praktischen Verpackung und mit ganz geringem Abstand auch vom Geschmack her besser gefallen. Da allerdings gerade der Geschmack bei einem Naturprodukt von Charge zu Charge immer ein wenig variiert, ist der Abstand zu gering zum Produkt von Sanct Bernhard, somit muss ich fairerweise beide Produkte qualitativ und geschmacklich als nahezu gleichwertig bewerten. Für alle die ihr Weizengras lieber selbst anbauen wollen (mache icha uch von Frühling bis Herbst), kann ich folgenden Beitrag empfehlen: Weizengras selbst anbauen, wie das Ziehen von Weizengras im Eigenanbau funktioniert und was es dabei alles zu beachten gilt. Vom Aroma, der Farbe und natürlich dem Gesundheitswert unerreichbar im Vergleich zu den Pulver-Weizengras Produkten!

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.