Ist Sport machen während man krank ist gefährlich?

Wie gefährlich ist es Sport während, oder direkt nach einer Krankheit zu machen?
Ich bin auf dieses Thema gekommen, weil mein aktueller Sport Selbstversuch durch eine fiese Margen/Darminfektion, ich denke mal Grippe unterbrochen wurde.

Wie soll man sich in Sachen Sport verhalten wenn man Krank ist?

Dies kommt ganz auf die Krankheit selbst an. Körperliche Infekte sollte man auskurieren und komplett auf Sport während und kurz nach der Krankheit verzichten

Warum sollte man bei Infekten keinen Sport machen?

Es besteht, insbesondere bei sehr hoher körperlicher Anstrengung die Möglichkeit an Myokarditis (Herzmuskelentzündung) zu erkranken, da die Viren die ohnehin den Körper schon stark geschwächt haben nun noch leichter zu schweren Entzündungen, insbesondere des Herzmuskels führen können.
Wer Fieber hat, sollte auf keinen Fall Sport machen!



Warum kann es Sinn machen, doch Sport während eine Krankheit zu betreiben?

Sport während einer Infektion zu treiben ist tabu, wer jedoch auf Grund psychischer Probleme, wie Burnout oder Depression krank geworden ist, für denjenigen kann Sport auch eine durchaus positive Wirkung zeigen, da sowohl Glückshormone, als auch Adrenalin ausgeschüttet werden, die das Wohlbefinden deutlich steigern können.

Egal was Sie tun, klären Sie immer alles vorher mit Ihrem Arzt ab!

Sie sollten bei jeder Krankheit Ihren Arzt um Rat fragen.
Was an Sport bei einigen Krankheiten zu einer Verschlimmerung der Symptome, oder gar zu einer erheblichen Gefährdung Ihres Körpers führt, kann bei anderen Krankheiten eine positive und gute Auswirkung haben.

Hören Sie auf Ihren Körper, es ist kein Zeichen von Faulheit, oder Schwäche, während einer Krankheit keinen Sport zu machen, es ist eher ein Zeichen dafür, dass man seinen Körper versteht und intelligent nach ihm handelt.
Exzessiver Sport während einer heftigen Krankheit kann Sie schlimmstenfalls ins Krankenhaus, oder gar im Extremfall auf den Friedhof bringen!

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.