Film Home in Deutsch – Wunderschöner und zugleich verstörender Film

Startseite » Natur und Umwelt » Umweltverschmutzung » Film Home in Deutsch – Wunderschöner und zugleich verstörender Film

Beitrag überprüft und zuletzt aktualisiert am 21. August 2017

Ich möchte Euch den Film Home von Yann Arthus-Bertrand, hier in der deutschen Fassung vorstellen. Der Film besticht durch einerseits wunderschöne Naturaufnahmen und zugleich den verstörenden Umgang des Menschen mit der Natur.

Sowohl Bildmaterial als auch musikalische Unterlegung sind absolut atemberaubend!
Der Film sollte jedem Menschen zugänglich gemacht werden und in keinem Unterricht fehlen. Vielleicht ändert dieser Film etwas bei Euch und in Eurem leben.



Das anschauen lohnt sich wirklich, nehmt Euch Zeit, der Film geht gut 1,5 Stunden und schaut ihn langsam von Anfang bis Ende. Dieser Film ist es wert!

Der Inhalt startet vom Beginn der Menschheitsgeschichte, bis hin zur zunehmenden Entfremdung dieser von der Natur in tausenden Jahren hin zur Gegenwart.
Später wird ein Blick in die Zukunft geworfen, jedoch auch Hoffnung auf eine Besserung der aktuell katastrophalen Situation gegeben.


Den Film gibt es auch auf DVD zur finden bei Amazon.de*

Dies ist die Version von Home in Deutsch HD 1080p, frei auf YouTube verfügbar.
https://www.youtube.com/watch?v=TIYikJKTyb0


„Home“ findet Ihr bei Youtube auch in Englisch, Französisch und Russisch, sowie in weiteren Sprachen!

Zusätzliche interessante Beiträge:


Meine Empfehlung unter den Onlineapotheken
Seriös, günstig und sehr schnell im Versand
zusätzlich sind auch oft Gutscheine und Vergünstigungen vorhanden
DocMorris - Europas größte Versandapotheke*


Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...

Autor: Marco Eitelmann

Mein Name ist Marco Eitelmann und ich schreibe hier seit Gründung dieser Webseite im Jahr 2014 hauptsächlich über die Themen: Gesundheit, Ernährung sowie Natur- und Umwelt. Mein Fachwissen in diesen Bereichen stammt aus meiner inzwischen fast 20 jährigen Berufserfahrung im Lebensmittelhandel und der Nahrungsmittelproduktion und durch ständige Fortbildung im Ressort Ernährung sowie der ausgiebigen Lektüre von mittlerweile weit über 200 Fachbüchern aus den Bereichen Medizin und Naturwissen.

Schreibe einen Kommentar