„Blutdruck runter Selbstversuch“ – Mit natürlichen Mitteln und Maßnahmen den Blutdruck nachhaltig senken

Die nächsten Wochen und Monate bei meinem Selbstversuch immer zur regelmäßigen Kontrolle mit dabei -> Mein Blutdruckmessgerät*
Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...

Es ist wieder an der Zeit – diesmal aus akuten gesundheitlichen Gründen – einen neuen Selbstversuch zu starten. In den letzten Wochen und Monaten hat sich bei mir gezeigt, dass ich einen ziemlich schwankenden und teils mit 150/160 systolisch und 90/99 diastolisch zu hohen Blutdruckwert entwickelt habe. Ich weiß, dass schon seit etlichen Jahren bei mir ein sogenannter „hochnormalen“ Blutdruck zwischen 135 und 140 beim oberen Wert und bis 90 beim unteren Wert vorhanden ist. Der obere Wert lag dabei auch manchmal leicht darüber.

Das ist jedoch alles kein Grund zur Panik, denn es gibt etliche Möglichkeiten seinen Blutdruck wieder natürlich auf ein gesundes Niveau zu senken. Bei diesem Beitrag handelt es sich selbstverständlich nur um meine persönlichen Erfahrungen, Entscheidungen sowie meinen individuellen Weg um meinen Blutdruck wieder gesund zu normalisieren und nicht um einen medizinisch nutzbaren Artikel! Der Beitrag kann somit wie alle anderen Beiträge auf meiner Webseite auch explizit nicht als medizinische Beratung oder Aufforderung zur Selbsttherapie herangezogen werden.

Dieser Selbstversuch dient lediglich als Information und Anregung, auch wenn einige meiner Maßnahmen wissenschaftlich absolut als blutdrucksenkende Möglichkeiten in Studien nachgewiesen wurden und somit auch für Euch gegebenenfalls in Betracht kommen könnten. Am einfachsten sind hier Maßnahmen wie die Gewichtsabnahme, Sport, Salzreduktion, generell mehr Bewegung und eine gesündere Ernährung zu nennen.



Die Gründe für meinen aktuell höheren Blutdruck sind selbstgemacht…

Meine Blutdruckwerte sind aufgrund meines eigenen Verhaltens, sprich meiner eigenen Verantwortung so hoch geworden. Langfristig ist ein hoher Blutdruck bekanntermaßen sehr belastend für die Gesundheit, insbesondere schädlich für das Herz Kreislaufsystem.

Ich hatte ich in den letzten Monaten einige Dinge in meinem Leben verändert, für die ganz klar ich die Verantwortung trage und der höhere Blutdruck in Folge dessen gekommen ist. Ich habe in Sachen Ernährung und auch Bewegung einiges schleifen lassen, grob zusammengefasst hatte ich folgendes negativ verändert:

  • Mehr Fleisch gegessen, vor allem auch die ein oder andere Bratwurst, Schinkenwurst, Salami usw.
  • Mehr Süßigkeiten konsumiert
  • Ab und zu bin ich auch bei ungesundem Fast Food schwach geworden
  • Mehr gesättigte Fette und Industriezucker gegessen
  • Weniger bewegt (zwar immer noch viel mehr als vor einigen Jahren, aber eben ungefähr die Hälfte weniger)
  • Definitiv zu viel Salz in der Ernährung gehabt (manchmal bis zu 10-12 Gramm am Tag)
  • Viel mehr Milchprodukte, Bio Milch, Schoko-Haferflocken, Käse usw. verzehrt als sonst
  • Mehr Getreideprodukte gegessen
  • Weniger getrunken (Wasser + Tee) als die Monate zuvor
  • Angefangen täglich zu Frühstücken bzw. direkt nach dem Aufstehen gegessen, was ich früher selten bis gar nicht gemacht habe
  • Aufgrund des Ganzen ca. 5 Kilo zugelegt, statt 75 Kilo wiege ich nun über 80 Kilo
  • Mir selbst unnötig viel Stress gemacht (aktuell bin ich beruflich in einer Sondersituation in der es um weitere Weichenstellungen für die Zukunft geht und es einige Enttäuschungen die letzten Monate gab, aber es wird sicher positiv weitergehen)
  • Ich hatte merklich weniger Zeit in der Natur verbracht, zu wenig!

Das war es im Großen und Ganzen, ist ja auch genug… Jetzt könnte ich natürlich sagen: „Doof das Alles, aber ist halt so, ich mach so weiter…“ oder „Hey, es ist meine Verantwortung und meine Entscheidung gewesen, jetzt ändere ich das wieder und geh einen neuen Weg…“

Letzteres mache ich natürlich. Ich ändere nicht nächstes Jahr oder in ein paar Monaten einiges, sondern direkt ab 1. Oktober, also in etwas mehr als einer Woche. Die Zeit vorher nutze ich für die Vorbereitung des Ganzen, denn ich habe etliche Punkte, mit denen ich meinen Blutdruck wieder auf ganz natürliche Weise senken kann und auch definitiv senken werde.

Wie ich meinen Blutdruck wieder auf natürlichem Wege herunterbekomme und welche Mittel und Maßnahmen ich zunächst dabei anwenden werde

Was genau ist bei den ersten Schritten geplant?

  • Es wird ein ausführlicher Ernährungsplan erstellt, den ich mir an den Kühlschrank pinne und der nachhaltig eingehalten wird. Er folgt genauen Regeln und wird in einem separaten Artikel veröffentlicht. Dieser wird einige radikale Umstellungen aufweisen. Fleisch gibt es dann z.B. nur noch zweimal die Woche, Milchprodukte werden drastisch reduziert, Industriezucker wird ebenfalls massiv reduziert usw.
  • Mehr trinken, vor allem Wasser und ungesüßten Tee, mindestens 1,5 Liter am Tag
  • Ich werde meinen Salzkonsum auf 6 Gramm am Tag reduzieren und damit nahezu halbieren
  • 4-5 Kilo abnehmen
  • Ich gehe nicht mehr nur 2-3-mal die Woche in die Natur spazieren, sondern wieder wie vor einigen Monaten mindestens viermal die Woche.
  • Ich werde mir im Laufe der nächsten Tage ein Sport Programm zusammenstellen, das auf einer Mischung von Krafttraining, Qi Gong und Yoga basieren wird. Ziel ist es, dieses Programm 5-mal die Woche standardmäßig und ebenso nachhaltig in meinen Tagesablauf einzuplanen. Durch die nicht vorhandene Abhängigkeit von Gerätschaften oder Lokalitäten kann ich es jederzeit zu Hause ausführen.
  • Ich werde meine tägliche Meditation intensivieren und vor allem meine positiven Glaubenssätze verstärken. Stressreduktion, Gesundheit und die Sicherheit während Lebensveränderungen werden in den Vordergrund rücken
  • Ein neuer Bluttest beim Arzt wird gemacht, um zu sehen ob gegebenenfalls spezifische Vitamine, Mineralstoffe oder Spurenelemente in der Ernährung oder vorübergehend per Nahrungsergänzungsmittel erhöht werden sollten.
Wissenswert: Nahtoderfahrungen über Jahre dokumentiert von einem Arzt und Kardiologen
Eines der interessantesten Bücher die ich bisher gelesen habe:
Endloses Bewusstsein: Neue medizinische Fakten zur Nahtoderfahrung*


Fazit und folgende Zwischenstandberichte

Ich werde mit diesen ersten Maßnahmen die nächsten Wochen völlig ausreichend bedient sein und auch sicher schon sehr viel erreichen können. Ich werde zudem regelmäßig von meinen Zwischenergebnissen in der Rubrik „Ein Selbstversuch“ über meine Fortschritte und mein Befinden berichten.

Vom aktuell leicht bis mittelgradig erhöhten Blutdruck möchte ich ohne Medikamenteneinsatz ausgehend von den aktuellen Werten mit teils über 160 zu 99 in den nächsten vier Wochen bereits deutlich runter sein. Mein erstes Ziel ist es daher zunächst nur noch auf Maximalwerte von 150 zu 95 im Ruhezustand kommen.

Das nächste Ziel ist es dann den Blutdruck bis auf wenige Ausnahmen wieder nachhaltig unter 140 zu 90 zu bringen und so mittelfristig in den medizinisch als „Hochnormal“ bezeichneten Zustand zurückzukehren.

In der weiteren Entwicklung möchte ich meine angestrebten Werte mindestens unter 135 zu 85 im Ruhezustand bekommen. Aus meiner Sicht ideal und auf jeden Fall auch machbar sind 120/130 systolisch zu 80/85 diastolisch als langfristiges Ziel.

Mein Puls war übrigens auch mit teils 80 bis 100 Schlägen im Ruhezustand zu hoch oder hart an der Grenze für einen noch „normalen Puls“. Auch hier möchte ich zunächst auf weniger als 75 Schläge pro Minute als Wert im Ruhezustand herunterkommen. Mein nachhaltiges Ziel liegt bei 55-65 Schlägen die Minute beim Ruhepuls.

Zum Thema weiterführende Informationen und zusätzliche interessante Beiträge:


Meine Empfehlung unter den Onlineapotheken
Seriös, günstig und sehr schnell im Versand
zusätzlich sind auch oft Gutscheine und Vergünstigungen vorhanden
DocMorris - Europas größte Versandapotheke*


Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...
Über Marco Eitelmann 404 Artikel
Hier schreibt Marco Eitelmann seit Oktober 2014 über die Themen: Gesundheit, Ernährung, Natur und Umwelt. Qualifikation des Autors: Ich habe über 15 Jahre Berufserfahrung im Lebensmittelhandel gesammelt, davon den überwiegenden Teil in einer Führungsposition . Zuständig war ich für die Bereiche mit hoher Sensibilität in Bezug auf Qualität und Frische wie Fisch, Käse, Sushi, Salat- und Antipasti Bar sowie die hauseigene Lebensmittelherstellung in Form von frisch produzierten Convenience-Sortimenten. Damit einher ging die HACCP Kontrolle, sowie die Überwachung der Hygienebestimmungen und Lebensmittelsicherheit, mit Verantwortlichkeit für Schulungen im Bereich Infektionsschutzbelehrung, Hygienekonzepte und der Arbeitssicherheit zum Schutz der Gesundheit von Mitarbeitern und Kunden. Privat verbringe ich meine Zeit am liebsten in der Natur und habe mir viel Wissen über Pflanzen, Pilze und Heilkräuter angeeignet. Ich meditiere täglich und mache regelmäßig Qi Gong.

2 Kommentare

  1. Mache momentan etwas ähnliches. Hatte sonst immer 120/80, bin jetzt bei 129/83. Sport mache ich genug (auch nicht zuviel, bin nicht im Übertraining). Habe aber (unnötiges) Gewicht zugelegt.
    Puls ist bei mir im absolut guten Bereich, im Ruhezustand 49. Meine Maßnahmen sind Gewichtsverlust (5-10kg, bei 10kg Gewichtsverlust wäre ich wieder im Bereich 12% Körperfett). Auf welchen Zeitraum planst du deine Veränderungen? Solange, bis du deine Zielwerte erreicht hast oder setzt du dir ein zeitliches Ziel?

    • Hallo Herbert,

      ich plane das auf Sicht von mehreren Monaten, solange bis meine Zielwerte erreicht sind. Im Anschluss möchte ich die neue Ernährung und die gesamte Lebensweise auf jeden Fall fortführen und intensivieren, da es mir um die vollständige Gesundheit geht.

      LG
      Marco

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*