Ist Shisha rauchen ungesund und schädlich für den Körper?

Startseite » Gesellschaft » Fragen und Gedanken » Ist Shisha rauchen ungesund und schädlich für den Körper?

Beitrag überprüft und zuletzt aktualisiert am 9. Juli 2019

Wie oft hört man, dass Rauchen mit Hilfe einer Shisha nicht so schädlich und ungesund wäre wie das Rauchen von Zigaretten, oder dass sogar auf Grund des Wassers, welches als „Filter“ fungieren soll kaum- bis gar keine Gefahr vom Shisha-Rauchen ausgeht. Das ist natürlich alles Blödsinn, Fakt ist, Shisha rauchen ist schädlich und nicht nur ein „bisschen ungesund“. Der Shisha Konsum zerstört die Gesundheit und belastet den Körper genauso wie beim Rauchen von Zigaretten.
Für den „bewussten“ Raucher mag das egal sein, denn dieser weis ja bereits, dass er sich gesundheitlich und finanziell fragwürdig verhält. Dieses Verhalten ist mir zwar von der Logik her etwas arg befremdlich, aber Ok, wenn das sein Wille ist. Jeder Mensch soll machen was ihm gefällt, solange er keinen anderen Menschen Schaden zufügt. Für dieses Thema ist dieser Beitrag aber auch nicht gemacht, denn er soll nur klar stellen:
„Ja!, Shisha Rauchen ist ganz sicher schädlich und gefährlich für die Gesundheit und kann einen Menschen, je öfter er daran zieht definitiv sehr krank machen! Die Schädigung der Gesundheit durch Shisha rauchen beginnt jedoch schon mit dem ersten Zug, deshalb sollte man auch nicht einfach aus einer Laune heraus seine Lungen mit diesem Gift füllen. Es macht nicht nur keinen Sinn und kostet Geld, sondern schädigt bereits deutlich den Körper.

Warum macht Shisha rauchen krank?
Neben dem Tabak, der sowohl süchtig machendes und nervenschädigendes Nikotin enthält, ist natürlich auch krebserregender Teer enthalten. Allein dieses Zeug schon freiwillig einzuatmen und dafür noch Geld zu bezahlen ist schon etwas „befremdlich“. Neben diesen beiden Stoffen, sind im Tabakrauch mehrere hundert weitere Nervengifte, karzinogene, sprich krebserregende Substanzen und erbgutschädigende Chemikalien enthalten. Zusätzlich werden teils hoch giftige Zusatzstoffe und künstliche Aromen dem Ausgangsprodukt hinzugemischt.
Dazu kommen noch enthaltene Gifte wie Arsen, Blei, Chrom, Kobalt, Formaldehyd, Nickel und Acrolein. Alles Stoffe, die man teilweise nicht mal freiwillig in seine Nähe kommen lassen würde, die man sich so aber direkt in die Lunge und in den Körper zieht. Shisha Rauchen bedeutet mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit sich krank zu machen, oder zumindest kurz- bis langfristige, teils bleibende Schäden am Körper zu verursachen!



Kopfschmerzen, Übelkeit und Erberechen nach dem Shisha rauchen, warum?
Diese Frage ist leicht zu beantworten, Kohlenmonoxid und Kohlendioxid gepaart mit Schwermetallen und chemisch erzeugten künstlichen Aromen, sorgt nicht nur für einen reduzierten Sauerstoffgehalt im Blut, der den Kreislauf erheblich belasten kann. Nein der Körper hat teilweise Vergiftungserscheinung auf Grund der Vielzahl von Chemikalien und Nervengifte. Die logische Reaktion ist Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit durch das Shisha-Rauchen


Ist Shisha Rauchen gesünder als Zigaretten rauchen?
Nein, denn es ist ebenfalls Quatsch, dass das Wasser innerhalb der Shisha alle Schadstoffe oder zumindest einen großen Teil dieser filtern soll. Wissenschaftlich bewiesen ist, dass die Zusammensetzung des Wassers nach einer ausgiebigen Rauch-Session nur einen winzigen Bruchteil der Schwermetalle und sonstigen Gifte enthält. Der Rest geht direkt in die Lunge. Da der Dampf deutlich kühler ist als bei Zigaretten, wird dieser Effekt bei manchen Schwermetallen sogar noch verstärkt. Durch die Verbrennung von Glycerin, welches für die Rauchentwicklung beim Shisha rauchen hauptverantwortlich ist, wird zudem der Stoff Acrolein aufgenommen. Dieser Stoff ist wissenschaftlich belegt extrem gesundheitsschädlich.
Egal ob Zigaretten oder Shisha, bei beiden Konsummöglichkeiten von Tabak fallen jährlich weltweit hunderttausende Menschen zum Opfer, die an schweren Krebsleiden und sonstigen Krankheiten dahinsiechen.

Kann Shisha rauchen süchtig machen?
Ja, selbstverständlich, da das Nikotin im Tabak nicht nur ein Nervengift, sondern ein sehr starkes Suchtmittel ist!

Shisha rauchen während der Schwangerschaft?
Wer sich als Erwachsener für das Rauchen entscheidet Ok, aber einem ungeborenen Kind damit sowohl die Chancen auf lebenslange Krankheiten deutlich zu erhöhen, das Fehlgeburtsrisiko drastisch in die Höhe zu treiben und die Sauerstoffversorgung des Kindes garantiert zu schwächen, ist einfach nur abartig egoistisch. Shisha rauchen hat für Schwangere und deren Babys genauso katastrophale Auswirkungen wie „Rauchen von Zigaretten während der Schwangerschaft

Kurzfristige und langfristige negative gesundheitliche Auswirkungen des Shisha-Rauchens:

  • Krebs
  • Lungenschäden
  • Raucherbeine (ggf. Amputation)
  • Verstopfte Gefäße
  • Herzinfarkt
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Abgeschlagenheit
  • Sauerstoffunterversorgung
  • Verstopfte Venen und Arterien
  • Deutlich schnellere Alterung (vor allem der Haut)
  • Krebsgeschwüre im Mundbereich
  • Schwere Zellschäden
  • Erhöhtes Blasen- und Darmkrebsrisiko
  • Eine reduzierte Lebenserwartung

Fazit:
Dieser Beitrag soll keine Raucher Hetzkampagne sein, manche Menschen entscheiden sich bewusst für ein Leben als Raucher, ob ich das nun verstehen kann oder nicht spielt keine Rolle. Einige Menschen würden auch gerne mit dem Rauchen aufhören, sprich sie stehen bewusst nicht mehr hinter ihrem Verhalten. Ich drücke denen die Daumen, dass es klappt. Hier in diesem Beitrag ging es mir darum, vor allem vielen Jugendlichen und Neueinsteigern in der Sisha Szene klar zu machen, was sie ihrem Körper mit dem Konsum antun und dass Shisha rauchen garantiert gesundheitsschädlich ist! Also besser gar nicht erst damit anfangen!

Zusätzliche interessante Beiträge:


Meine Empfehlung unter den Onlineapotheken
Seriös, günstig und sehr schnell im Versand
zusätzlich sind auch oft Gutscheine und Vergünstigungen vorhanden
DocMorris - Europas größte Versandapotheke*


Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...

Autor: Marco Eitelmann

Mein Name ist Marco Eitelmann und ich schreibe hier seit Gründung dieser Webseite im Jahr 2014 hauptsächlich über die Themen: Gesundheit, Ernährung sowie Natur- und Umwelt. Mein Fachwissen in diesen Bereichen stammt aus meiner inzwischen fast 20 jährigen Berufserfahrung im Lebensmittelhandel und der Nahrungsmittelproduktion und durch ständige Fortbildung im Ressort Ernährung sowie der ausgiebigen Lektüre von mittlerweile weit über 200 Fachbüchern aus den Bereichen Medizin und Naturwissen.

1 Gedanke zu „Ist Shisha rauchen ungesund und schädlich für den Körper?“

  1. Hallo, Ich bin 18 Jahre alt und habe seit 3 Jahren regemäßig shisha geraucht. Ich möchte dir danken für diesen sehr informativen Artikel von dir. Er hat mir die Augen geöffnet ! Dank dir habe Ich mich dazu entschieden, dieses Teufelszeug nicht mehr anzufassen und dem Jugendtrend nicht weiter zu folgen. Danke dir !

    Antworten

Schreibe einen Kommentar