Ist zuviel Citronensäure E330 schädlich? Warum Zitronensäure nicht aus Zitronen, sondern aus genetisch veränderten Schimmelpilzen hergestellt wird und ungesund ist

Unter Zitronensäure verstehen viele Verbraucher einen völlig unbedenklichen Zusatzstoff, der eben aus gesunden Zitrusfrüchten hergestellt wurde. Ursprünglich stammte die Zitronensäure sogar aus echten Zitronen. Diese Zeit ist aber schon sehr lange vorbei und man musste ein deutlich schnelleres und vor allem produktionstechnisch viel günstigeres Herstellungsverfahren für die Lebensmittelindustrie entwickeln. Dieses Verfahren basiert zum Großteil auf Gentechnik und hat mit Zitrusfrüchten und somit der Zitrone überhaupt nichts mehr zu tun. Zitronensäure ist heute zu großen Teilen ein auf Chemie und Gentechnik basierendes Massenprodukt, welches im Übermaß in nahezu jedem dritten Lebensmittel eingesetzt wird und negative Konsequenzen für die Gesundheit hat.

Zitronensäure aus echten Zitronen
(Zitronensäure hat nichts mehr mit echten Zitronen gemeinsam)

Aus was besteht Zitronensäure wirklich?
E330 „Citronensäure“ wird nicht mehr aus Zitronen, sondern aus zuckerhaltigen Rohstoffen wie z.B. Mais hergestellt. Dieser Herstellungsprozess geschieht mittels Fermentation und der Beigabe von genetisch veränderten Schimmelpilzstämmen der Gruppe „Aspergillus niger“. Nicht bei allen Produktionen von Zitronensäure sind die Pilzstämme genetisch verändert worden. Zu einem völligen Produkt der Gentechnik wird die Zitronensäure dann, wenn nicht nur gentechnisch veränderte Schimmelpilze, sondern auch noch als Ausgangstoff gentechnisch veränderter Mais genutzt wurde. Zitronensäure ist nur noch ein reines künstlich erzeugtes Massenprodukt der Industrie. Offiziell gesundheitlich unbedenklich, aber äußerst fragwürdig. Für Schimmelpilz Allergiker kann das so unbedenkliche Produkt ein großes Problem werden! Wer verbindet schon mit Zitronensäure als Ausgangsprodukt Mais und Schimmel?

Warum genetisch veränderte Zitronensäure gesundheitliche Probleme verursachen kann:

  1. Ist die Zitronensäure nach der Produktion nicht ausreichend von den Schimmelbestandteilen gereinigt worden, bestehen Gefahren allergischer Reaktionen bei Menschen mit Schimmelpilz Allergien!
  2. Zitronensäure ist generell schlecht für die Zähne, wenig davon ist in Ordnung, dass Problem ist die Masse an industriell verwendeter Zitronensäure in unzähligen Lebensmitteln.
  3. Grenzwerte für E330 sind viel zu hoch und meines Wissens teilweise gar nicht vorhanden. Man sollte einen Grenzwert für Zitronensäure in Nahrungsmitteln einführen und das auf niedrigem Niveau. Die Aufnahme so hoher Dosen ist unnatürlich!
  4. Die hohe Dosis Zitronensäure in Getränken wie Eistees, Fruchtsäften, Limonaden und anderen Softdrinks ist besonders schädlich, da hier besonders hohe Konzentrationen von E330 auf Grund der Haltbarkeit und des „erfrischenden“ Charakters dieser Getränke angewendet werden.
  5. Zitronensäure steht im Verdacht die Aufnahme von Metallen und Schwermetallen im Körper zu fördern, dazu zählen unter anderem Aluminium, Blei und Quecksilber!

Welche Lebensmittel enthalten besonders viel ungesunde Zitronensäure?

  • Softdrinks und Fruchtsäfte
  • Fast alle Fertiggerichte
  • Süßigkeiten
  • TK Produkte
  • Backwaren und Kuchen
  • Konserven

Die Anzahl an Lebensmitteln in denen Zitronensäure zum Einsatz kommt ist unfassbar groß, Zitronensäure ist ein Stoff der inflationär eingesetzt wird, ohne auf die Risiken einer viel zu hohen unnatürlichen Einnahme zu achten!

Ist natürliche Zitronensäure auch ungesund?
Wer sich natürlich ernährt, der müsste schon sehr viel Zitrusfrüchte und andere säurehaltige Obstsorten essen, um auch nur annährend in die Richtung der heutigen Kunstnahrung und deren extremen Zitronensäuregehälter zu kommen. Da natürliche Zitronensäure unbedenklich ist, ist eine Überdosierung mit natürlicher Nahrung kaum möglich. Ungesund wird Zitronensäure nur bei einem viel zu hohen Konsum von der industriell gefertigten Variante!

Wo kann ich natürliche Zitronensäure kaufen und künstliche Zitronensäure vermeiden?
Kaufen sie einfach ein paar echte Zitronen, oder wenn sie es milder und nicht ganz so sauer mögen ein paar Limetten und pressen sie diese selbst aus. Natürlicher geht es kaum und geschmacklich liegen Welten zwischen der Industriebrühe und richtigem Zitronensaft. Kaufen sie Fruchtsäfte nur aus 100 % frisch gepresstem reinen Saft ohne Zusätze! Machen sie Eistee und andere Erfrischungsgetränke einfach selbst. Die Fertiggerichte, Süßigkeiten und Konserven mit viel Zitronensäure einfach nicht kaufen. Kaufen sie unbehandelte Grundnahrungsmittel und kochen sie frisch. Das ist nicht nur gesünder und  schmeckt besser, sondern ist auch deutlich günstiger!



Fazit: Ich meide künstliche Zitronensäure so gut es geht, zwar ist diese offiziell, wie so viele andere Zusatzstoffe überhaupt nicht schädlich für die Gesundheit, aber darauf vertraue ich sicher nicht. Es gibt im Netz unzählige Negativberichte zur künstlichen „Citronensäure“. Abgesehen davon sind einige negative Auswirkungen wissenschaftlich bewiesen. Das bei einer zu hohen Konzentration die Zähne kaputt gehen und einem einfach schlecht wird ist logisch und bedarf keiner neuen Studien. Ist E330 im Lebensmittel bzw. Produkt enthalten, dann kaufe ich es nicht oder versuche zumindest wenig davon zu konsumieren, falls kein Ersatz besteht. Reine Zitronensäure ist übrigens ein sehr gutes Reinigungsmittel vor allem gegen Kalk und somit auch in der Reinigungsindustrie in Pulverform begehrt wie z.B. das Produkt von K2r „Zitronen-Säure in Pulverform“.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Ein Gedanke zu „Ist zuviel Citronensäure E330 schädlich? Warum Zitronensäure nicht aus Zitronen, sondern aus genetisch veränderten Schimmelpilzen hergestellt wird und ungesund ist“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.