Häusliche Pflege im Alter – Die Vorteile einer 24 Stunden Pflege in den eigenen vier Wänden

Beitrag aktualisiert am 6. Februar 2021 von Marco Eitelmann

Es ist natürlich wünschenswert, dass man auch noch im hohen Alter gesund und höchst mobil unterwegs ist und somit seinen Alltag bestmöglich selbst gestalten kann. Leider ist ein Großteil der Bevölkerung früher oder später auf eine Pflegedienstleistung angewiesen.

Dies muss allerdings nicht grundlegend etwas Negatives sein. Oft können ältere Menschen nicht in den betreuenden Kreisen der Familie alt werden oder brauchen bei einigen Dingen wie z.B. dem täglichen Einkauf oder dem Spaziergang grundlegende Unterstützung.



Dies bedeutet nicht generell, dass die betroffenen Senioren irgendwann gezwungen sind in ein Pflegeheim zu wechseln. Eine individuelle 24 Stundenpflege kann diese Leistungen größtenteils auch problemlos in den eigenen vier Wänden bieten.

Nicht jeder ältere Mensch möchte in ein Pflegeheim oder kann sich die teils enormen Kosten für eine gute Unterbringung dafür leisten. Auch aus gesundheitlichen und vor allem psychischen Gründen kann die Betreuung im eigenen Haus oder der Wohnung von Vorteil sein, denn viele Senioren möchten aus nachvollziehbaren Gründen ihr gewohntes Heim nicht verlassen.

Pflege rund um die Uhr zu Hause – Die Vorteile

Abgesehen von der Tatsache, dass man in seiner gewohnten Umgebung bleiben kann und z.B. leichter Freunde, Familie und Bekannte sowie sein gewohntes Freizeitumfeld in der Nähe hat, hat die häusliche Pflege auch noch weitere Vorteile im Vergleich zur klassischen Heimpflege.

  • Es ist grundlegend viel mehr Privatsphäre geboten
  • Die Betätigungen und Alltagsbeschäftigungen können freier geplant und ausgeführt werden
  • Die Umgebung in den eigenen vier Wänden bietet einen sicheren Rückzugsort in der gewohnten Privatsphäre und damit einhergehend häufig eine höhere psychische Stabilität
  • Es steht der zur pflegenden Person sowie deren Betreuung deutlich mehr Raum zur Verfügung, als es ein gewöhnliches Pflegeheim bieten kann
  • Bei der 24 Stundenpflege durch eine individuelle Pflegekraft, steht viel mehr Zeit für die zu pflegenden Person zur Verfügung, als dies von einem Pflegeheim der Standard Klasse geleistet werden könnte
  • Der zu Pflegende kann seine Freizeit individueller abstimmen, er bestimmt wann gebadet wird, wann spazieren gegangen wird oder wann das Essen stattfindet und vor allem was es zum Essen geben soll.
  • Hobbys und soziale Kontakte können im gewohnten Umfeld weiter ausgelebt werden

Die Pflege zu Hause und das Thema der persönlichen Gesundheit

Wer sich zu Hause pflegenden lässt, der hat einen viel größeren Einfluss auf seine persönliche Gesundheit!

Vor allem in den vielen Heimen für die Massenabfertigung von Kassenpatienten ist das Thema Ernährung, tägliches Sonnenlicht und Bewegung in der Natur (Stichwort Vitamin D Versorgung) oder die persönliche Zeit mit der man Behandlungen und Hilfe bekommt, nicht selten auf ein äußerst bedenkliches Niveau reduziert.

Wer hingegen in den eigenen vier Wänden bleibt, der kann sich frisch Essen zubereiten lassen und zwar Lebensmittel und Gerichte die er wirklich mag, die ihm schmecken und auch gesund sind.

Wer allein schonmal das Essen in diversen Krankenhäusern zu sich nehmen musste oder gesehen hat was die Menschen teilweise an Fertignahrung in Pflegeheimen serviert bekommen, der weiß was ich meine.

Auch die Bewegung in der Natur und die Hilfe bei Besuchen von Freunden und Verwandten sowie das selbstbestimmtere Leben im gewohnten Umfeld tragen positiv zur körperlichen und vor allem der psychischen Gesundheit bei.

Wenn ein älterer Mensch es gewohnt war täglich in den Wald zu gehen oder sich in seinem Garten zu bewegen und ihm wird das auf einmal alles für immer weggenommen, dann wirkt sich dies verständlicherweise in den aller meisten Fällen äußerst negativ auf sein Befinden aus.

Wer nicht freiwillig in ein Heim gehen will, der wird so unweigerlich aus seinen Gewohnheiten, Freizeitbeschäftigungen und sozialem Gefüge gerissen.


Die Gesundheit ist ein ganz wichtiger Punkt der für die häusliche Pflege spricht!

Was man bei einer 24 Stundenpflege unbedingt meiden sollte!

Je nach Schätzungen werden mehrere zehntausende, bis in die hunderttausend belegte Privatpflegeplätze im eigenen Heim über Schwarzarbeit oder weitere illegale Beschäftigungsverhältnisse abgeschlossen.

Abgesehen davon, dass dies auf den ersten Blick vor allem aus finanziellen Gründen für viele Betroffene vielleicht reizvoll erscheinen mag, da die Kosten meist bei der Hälfte einer legalen Betreuung liegen, sollte man sich jedoch ganz klar der immensen Nachteile und vor allem der rechtlichen und finanziellen Risiken bewusst werden!

Wer ohne sauberes Beschäftigungsverhältnis, Sicherheitsbestimmungen und korrekte Versteuerung sowie Unterbringung eine Pflegekraft beschäftigt, der macht sich strafbar. Zudem ist deren Qualität in Sachen Deutsch Kenntnisse und vor allem im Bereich der Pflegekenntnisse sehr schwer abzuschätzen.

Agenturen sowie private Anbieter vermitteln diese illegalen Kontakte sehr häufig, teils sogar aktiv als Anzeigen in Zeitungen und Internetinseraten. Die Personen, die die Pflege ausführen sollen, bekommen dann meist nur die Hälfte des Geldes einer legal und sicher vermittelten Pflegekraft.

Die so entstehenden Risiken für die zu pflegende Person sowie die Person die eine solche Pflegekraft illegal ohne korrekten Arbeitsvertrag, Einreiseunterlagen und Versicherung beschäftigt, sind sowohl finanziell als auch rechtlich enorm.

Schwarzarbeit sowie deren Förderung wird in Deutschland hart bestraft, auch das nicht korrekte Abführen von Steuern und Sozialangaben sind nicht nur in Deutschland schwere Verbrechen. Dazu kommt noch ein nicht ausreichender Versicherungsschutz bei Unfällen der Arbeitskraft, die erheblichen Forderungen und rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen können sowie fehlende Aufenthaltsgenehmigungen und gegebenenfalls überhaupt eine Beschäftigungserlaubnis.

Daher sollte man sich unbedingt auf legale und seröse 24 Stunden Pflege Anbieter verlassen, die sowohl für rechtlich als auch für steuerlich sichere Beschäftigungsverhältnisse sorgen und eine gute Pflegequalität gewährleisten.

Zudem lassen sich solche sauber verrechneten Verhältnisse auch bei der Steuer geltend machen und alle Sozialabgaben, Versicherungen und sonstige wichtige Punkte werden von guten Anbietern lückenlos berücksichtigt.

Fazit:

Die häusliche Pflege hat viele Vorteile, man muss jedoch erwähnen, dass sich einige älter Menschen in der Gemeinschaft eines guten Pflegeheims ebenfalls sehr wohl fühlen können, vor allem wenn die sozialen Kontakte dort gut zu der jeweiligen Person passen und das entsprechende Pflegeheim auf einem hohen Niveau operiert.

Wer selbstbestimmt und möglichst nah an seinem alten Leben bleiben möchte, aber aufgrund von Krankheiten oder einem sehr hohen Alter beeinträchtigt ist, für den ist eine individuelle 24 Stundenpflege meist die bessere Wahl.

Am Besten ist es natürlich diesem Zustand soweit es geht vorzubeugen, um erst gar kein Pflegefall zu werden, sich viel zu bewegen, sich gesund zu ernähren, ausreichend zu entspannen und das Leben sowohl sozial als auch individuell zu genießen.

Aber auch dann kann es sein, dass sich vor allem im sehr hohen Alter die Pflege nicht ganz vermeiden lässt. Dies muss wie eingangs erwähnt aber nicht negativ sein, wenn die Bezugsperson und vor allem die Pflegequalität stimmt.

Wenn keine Familienangehörigen zur Verfügung stehen oder diese die Pflege überhaupt nicht übernehmen wollen, bleibt oft keine Alternative zur Individualpflege durch Dritte und diese sollte nur von erfahrenen und seriösen Anbietern übernommen werden.


Die illegale Pflege ist auf den ersten Blick zwar deutlich billiger, meistens kostet sie nur die Hälfte. Sie kann dafür aber qualitativ große Problem bereiten und vor allem auch erhebliche Strafzahlungen bis hin zu Gefängnistrafen wegen Schwarzarbeit, illegaler Beschäftigung, Steuer- und Sozialversicherungsbetrug oder Beschäftigung unerlaubter Einreisender nach sich ziehen. Deshalb sollte man sich niemals auf solche illegalen Aktivitäten einlassen, auch wenn sie vielleicht noch so verlockend klingen!

Zum Thema weiterführende Informationen und zusätzliche interessante Beiträge:


Meine Empfehlung unter den Onlineapotheken
Seriös, günstig und sehr schnell im Versand
zusätzlich sind auch oft Gutscheine und Vergünstigungen vorhanden
DocMorris - Europas größte Versandapotheke*


Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...
Über Marco Eitelmann 440 Artikel
Hier schreibt Marco Eitelmann seit Oktober 2014 über die Themen: Gesundheit, Ernährung, Natur und Umwelt. Qualifikation des Autors: Ich habe über 16 Jahre Berufserfahrung im Lebensmittelhandel gesammelt und mich durch zusätzliche private Fortbildung zum Experten im Bereich Lebensmittelzusatzstoffe, Ernährung und Gesundheit entwickelt. Beruflich lag zudem ein Schwerpunkt auf der Lebensmittelsicherheit (HACCP und EHI Dokumentation) sowie dem Infektionsschutz. Privat: Ernähre ich mich ebenfalls sehr gesund und bin immer wieder mit Experimenten sowie dokumentierten Selbstversuchen in Sachen Ernährung und Gesundheit beschäftigt. Ich verbringe meine Zeit am liebsten in der Natur und habe mir dabei viel Wissen durch Fachliteratur und praktische Erfahrungen über Pflanzen, Pilze und Wildkräuter angeeignet. Ich meditiere täglich und mache regelmäßig Qi Gong.

1 Kommentar

  1. Vielen Dank für diesen Beitrag über die Vorteile von 24 Stunden Pflege zu Hause. Wir überlegen gerade, ob wir eine Pflegekraft für meinen Opa anstellen sollen. Gut zu wissen, dass die Pflegekräfte auch die Hilfe bei Besuchen von Freunden dabei sein werden und immer helfen könne.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*