Wunderkerzen auf Kuchen und Essen sind extrem schädlich und giftig!

Wunderkerzen hinterlassen schon nach wenigen Sekunden ihres Abbrennens Gift auf dem Kuchen, selbst auf dem Teller sind erste schwarze Partikel bestehend aus verschiedenen gesundheitsschädlichen Chemikalien zu sehen. Wunderkerzen gehören weder auf einen Kuchen, noch auf irgendwelche anderen offenen Lebensmittel!

Wie oft sieht man auch heute noch Wunderkerzen auf Geburtstagskuchen oder großen Festtagsspeisen. Diese haben auf dem Essen jedoch nichts zu suchen, da Wunderkerzen extrem schädlich für die Gesundheit sind und den Kuchen, oder das Essen auf dem sie abgebrannt werden chemisch stark belasten. Abgesehen davon wird auch die Raumluft mit giftigen Chemikalien angereichert.

Was ist bei der Verwendung von Wunderkerzen auf Geburtstagskuchen so schädlich?
Neben unzähligen chemischen Verbindungen, verbrennt auch ein gesundheitlich besonders bedenklicher Stoff mit Namen: „Bariumnitrat“. Das Bariumnitrat der Wunderkerzen wird nicht nur fein in die Luft abgegeben, sondern verspritzt auch mit kleinen Klumpen und Körnern (die auch gerne Löscher in Tischdecken brennen) über den ganzen Kuchen oder das Essen, auf dem die Wunderkerzen abgebrannt wurden.

Blog Tipp - Besser für Gesundheit und Umwelt: Menstruationstasse* statt Tampon?
Die gesunde und umweltfreundliche Alternative, die nebenbei auf Dauer eine Menge Geld spart!



Wie schädlich sind Wunderkerzen auf dem Kuchen nun wirklich?
Der Rauch der Wunderkerzen enthält krebserregende Substanzen, die unmittelbar eingeatmet werden. Bariumnitrat welches sich auf den Speisen verteilt, hat hingegen deutlich stärkere und besonders gefährliche Auswirkungen auf die Gesundheit!

Was passiert mit dem aufgenommen Bariumnitrat im Körper?
Je mehr dieser Chemikalie aufgenommen wird, desto schlimmer die Nebenwirkungen und die Belastung für den Körper. Da auch die Abbauzeit von Bariumnitrat  leider sehr lange dauert ist dieser Stoff als besonders schädlich einzustufen.
Als Symptome können folgende gesundheitliche Probleme und Risiken auftreten:

  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Atemnot
  • Herzrhythmusstörungen
  • Krämpfe, bis schwere Muskelkrämpfe bei erhöhten Dosen

Der Abbau von Bariumnitrat und Bariumoxid dauert im Körper Wochen bis Monate, es ist eine nachhaltig giftige Chemikalie, die unter keinen Umständen auch nur in kleinen Mengen aufgenommen werden sollte.

„So ein bisschen Wunderkerze auf dem Kuchen ist doch nicht so schlimm“…
Wenn einem die Gesundheit egal ist… ansonsten ist es natürlich schlimm, selbst eine einzige Wunderkerze lässt seinen Giftregen über die Torte regnen, mehrere oder zu großen Anlässen teils hunderte eingesetzter Wunderkerzen, machen aus leckerem gesunden Essen einfach nur Giftmüll den man entsorgen sollte!
Insbesondere an Kindergeburtstagen sollten sie niemals Wunderkerzen auf dem Geburtstagskuchen verwenden!

Hier zwei schöne Beispiele was nur zwei Wunderkerzen auf ein Stück Kuchen abgeben!

Wunderkerzen auf Kuchen schädliche Chemie
Überall winzige, bis Stecknadelkopf große giftige Wunderkerzen“splitter“, nur 10 Sekunden nach dem Anzünden!

Wunderkerzen Gift auf Kuchen
(Nach 20 Sekunden hat man unzählige, bis zu Stecknadelkopf große Körner verbranntem Bariumnitrats und anderen schädlichen Chemikalien im Essen!)

Weitere Gefahren durch die Nutzung von Wunderkerzen:
Abgesehen von der gesundheitsschädlichen Wirkung dieses kleinen „Feuerwerks“ auf dem Esstisch, haben Wunderkerzen auch noch andere Nachteile und Gefahrenpotentiale:

  • Brandlöcher in Tischdecken und Textilien
  • Gefahr von Verbrennungen der Nutzer
  • Gefährlich für die Augen, insbesondere von Kindern, niemals in die Nähe der Augen halten beim Abbrennen oder Anzünden!!
  • Großes Risiko für Asthmatiker!
  • Atemwegsreizungen
  • generelle Brandgefahr bei falscher oder fahrlässiger Anwendung
Buch-Tipp vom Autor: Eines der interessantesten Bücher die ich bisher gelesen habe:
Endloses Bewusstsein*

Medizinische Fakten zur Nahtoderfahrung - Geschrieben von Kardiologe Pim van Lommel aus wissenschaftlicher Sicht, mit jahrelanger Dokumentation von klinischen Todesfällen und ausführlichen Befragungen der Betroffenen nach der Reanimation.



Fazit:
Wunderkerzen niemals auf Kuchen, Torten oder sonstiges Essen platzieren und anzünden! Dieses Produkt hat in der Nähe von Nahrung und kleinen Kindern nichts zu suchen. Die Hersteller schreiben auch zu Recht auf die Verpackung, dass man den Qualm bzw. Rauch auf keinen Fall einatmen soll. Wichtig wäre auch sie würden einheitlich vermerken, dass das Abbrennen von Wunderkerzen auf Lebensmitteln, nicht nur eine schädliche sondern stark gesundheitsgefährdende Wirkung hat.

Weitere interessante Artikel und Beiträge


Wichtiger Hinweis zur Nutzung dieser Webseite:

Bei allen gesundheitlichen Problemen und Fragen wenden sie sich bitte ausschließlich an einen zugelassenen Arzt, nur dieser kann ihnen eine korrekte Diagnose stellen, ggf. Therapiervorschläge machen und sie generell medizinisch beraten. Alle Inhalte dieser Seite können ausdrücklich nicht zur Selbstdiagnose oder Behandlung verwendet werden und ersetzen in keinem Fall einen Arztbesuch. Die Webseite alternativ-gesund-leben.de dient nur als allgemeines Informationsangebot, deren Inhalte auf persönlichen Erfahrungen sowie eigenen Wissensstand und Internetrecherchen beruhen. Zu keinem Zeitpunkt kann dabei Gewähr auf die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen gegeben werden.

Unsere Empfehlung unter den Onlineapotheken
Seriös, günstig und sehr schnell im Versand
docmorris.de Die Onlineapotheke


1 Kommentar

  1. Spannend! Ich hab nicht gedacht, dass sich so schnell der leckere Kuchen verdorben ist. Wir haben auch gerade Alternativen zu Wunderkerzen gesucht – nicht für die Hochzeitstorte sondern für den Hochzeitstanz… Aber nach eurem Artikel kommt auch keine Wunderkerze auf die Torte!

    Danke! 😉

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*