Was bringen online Angebote zu Blut- Urin- und diversen Schnelltests wirklich?

Startseite » Gesellschaft » Fragen und Gedanken » Was bringen online Angebote zu Blut- Urin- und diversen Schnelltests wirklich?

Beitrag überprüft und zuletzt aktualisiert am 30. Mai 2022

Der Markt im Internet für allerhand Diagnosemöglichkeiten von zu Hause aus boomt. Es werden unzählige Angebote von Blutuntersuchungen, Urinproben aber auch Schnelltestmöglichkeiten mit zeitnahen Ergebnissen angeboten. Diese kann man praktisch bequem vom Sofa aus ausführen. Einige davon muss man anschließend nur noch einschicken und auf seine Ergebnisse warten.

Doch wie seriös ist das Ganze eigentlich? Sind solche Tests von der Aussagekraft her genauso einzuschätzen wie die, die von einem Arzt oder medizinischem Fachpersonal vor Ort durchgeführt werden? Wie unterschieden sich die Testmöglichkeiten?



Bluttests über das Internet

Das menschliche Blut offenbart bei genauer Untersuchung schier unendliche und vor allem sehr genaue Diagnosemöglichkeiten, die von Krankheiten, bis hin zu Nährstoffmängeln und Allergien reichen.

Die höchste Genauigkeit und vor allem das höchste Maß an Diagnosemöglichkeiten hat man natürlich bei einem Facharzt, der selbst oder über sein medizinisches Personal die Probe entnimmt, aufbereitet (vor allem anschließend zentrifugiert) und dann in ein seriöses Labor einschickt.

Natürlich gibt es auch Blutuntersuchungen, die wirklich einfach und von jedermann mit einer äußerst geringen Fehleranfälligkeit durchführbar sind. Ein einfaches Beispiel ist der klassische Finger Piecks Test für Diabetes Patienten oder auch gesunde Menschen, die wissen möchten wie hoch ihr Blutzuckerspiegel gerade ist.

Bei solch einfachen Tests gibt es durch das niedrige Risiko etwas falsch zu machen, z.B. bei der Blutentnahme am Finger mit entsprechendem Gerät und durch die äußerst zuverlässigen und einfachen Testmöglichkeiten kaum einen Unterschied, ob diese nun von einem Arzt oder von einem selbst durchgeführt werden.

Auch im Bereich der Nährstoffanalyse und gegebenenfalls bei einigen spezifischen Allergien kann das Einschicken und selbst ziehen des eigenen Blutes noch gute Dienste leisten, wenngleich es vom Diagnosespektrum her stark begrenzt.

Bei intensiveren Blutuntersuchungen z.B. auf Krankheiten, bei vielen Allergiearten und etlichen Nährstoffen sowie möglichen schweren Erkrankungen, sollte auf jeden Fall immer nur ein Facharzt bzw. medizinisches Personal die Blutentnahme und Untersuchung vornehmen! Teils sind die Kosten für einige Blutparameter bei einem Arzt sogar geringer als im Netz und das bei gleichzeitig wesentlich höherer Zuverlässigkeit.

Schnelltestangebote und Kits mit direktem Ergebnis für zu Hause

Auch im Bereich der Test-Kits gibt es etliche Angebote von Vitamin D Tests, die man nach der Entnahme einschicken muss, bis hin zu den inzwischen allseits bekannten Corona Antigen Schnelltests, die man sich günstig im Internet bestellen kann.


Während die Covid Schnelltests sehr leicht durchzuführen sind und zeitnah ein Ergebnis liefern, sind andere Test-Kits wiederum wesentlich schwieriger anzuwenden und vor allem schon vor dem Kauf wesentlich genauer auf deren Seriosität zu prüfen.

Es gibt neben guten Anbietern auch etliche schwarze Schafe im Netz, mit Testsets die nur eine geringe Genauigkeit oder bestenfalls eine Tendenz liefern können, wie es z.B. tatsächlich um die Versorgung eines Nährstoffes oder um die Wahrscheinlichkeit auf eine Krankheit steht.

Daher sollte man auch hier alle Schnelltestangebote meiden, die keine hohe Sicherheit in Sachen Diagnosemöglichkeiten versprechen und vor allem bei Krankheiten und etwaigen Nährstoffmängeln lieber einen Arzt zur Diagnose aufsuchen.

Urinproben im Netz?

Ja, inzwischen gibt es auch die Urinprobe im Netz. Die meisten kennen einfache und zuverlässige Urinschnelltests z.B. von Schwangerschaftsteststreifen her, die anhand der Hormone die potentielle Schwangerschaft einfach per Doppelbalken oder sogar schon direkt als digitales Ergebnis sehr zuverlässig anzeigen. Sie sind praktisch so einsatzfähig und einfach anzuwenden wie Corona Schnelltests, nur das anstelle des Mundraums und Speichels der Urin getestet wird.

Gegen solche Testformen spricht im Grunde nichts. Man kann wenig dabei falsch machen und das Ergebnis ist nicht fehlzuinterpretieren. Die falsch positiven oder falsch negativen Testergebnisse sind überschaubar.

Im Urin lassen sich jedoch noch ganz andere Faktoren der Gesundheit testen. Diese reichen von den Harnstoffanteilen, Proteinbeimischungen und Konzentrationshöhen, bis hin zu lebenswichtigen Jod– und Selenvorkommen.

In diesem Fall würde ich ebenfalls die Probe beim Arzt bevorzugen. Zwar gehen solche Analysen zu den einzelnen Werten inzwischen teils auch online, doch sind Fehlanwendungen bei der Entnahme und beim Einschicken, Verunreinigungen und lange Verschickungszeiten sowie Anlieferungsproblematiken möglich, die es so bei einem Arzt mit direktem Versand oder sogar Abholung eines Labors nicht gibt.

Meine persönliche Meinung zu Gesundheitstests im Internet

Für mich spricht nichts dagegen sich Teststreifen für Schwangerschaftstests, Corona Antigen Schnelltests oder Blutzuckertestentnahmen im Internet zu bestellen und zu Hause durchzuführen.

Bei Nährstofftests oder Teststreifen gegen diverse Krankheiten, die sich nicht standardmäßig und von der breiten Masse her in einem sicheren und langfristig erprobten Gebrauch befinden, bin ich hingegen äußerst skeptisch.


Persönlich lasse ich mir alle Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente ein bis zweimal im Jahr im Blut und Urin testen und gehe dazu zu meinem Arzt des Vertrauens. Der Umfang den die Praxis an Werten testen kann ist einfach viel höher, als es die Möglichkeiten im Netz bieten könnten.

Zusätzliche interessante Beiträge:


Meine Empfehlung unter den Onlineapotheken
Seriös, günstig und sehr schnell im Versand
zusätzlich sind auch oft Gutscheine und Vergünstigungen vorhanden
DocMorris - Europas größte Versandapotheke*


Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...

Autor: Marco Eitelmann

Mein Name ist Marco Eitelmann und ich schreibe hier seit Gründung dieser Webseite im Jahr 2014 hauptsächlich über die Themen: Gesundheit, Ernährung sowie Natur- und Umwelt. Mein Fachwissen in diesen Bereichen stammt aus meiner inzwischen fast 20 jährigen Berufserfahrung im Lebensmittelhandel und der Nahrungsmittelproduktion und durch ständige Fortbildung im Ressort Ernährung sowie der ausgiebigen Lektüre von mittlerweile weit über 200 Fachbüchern aus den Bereichen Medizin und Naturwissen.

Schreibe einen Kommentar