CBD für die äußere Anwendung – Was CBD-haltige Salben und Cremes bewirken können

CBD Produkte für die äußere Anwendung können eine positive Wirkung vor allem bei Entzündungen und Hautreizungen zeigen, doch es kommt stark auf deren Qualität und Zusammensetzung an.

Beitrag aktualisiert am 17. Mai 2020 von Marco Eitelmann

Über CBD habe ich schon einige Artikel auf meiner Webseite geschrieben, vor allem über CBD für die innere Anwendung in Form von standardisierten Ölen. Im Körper selbst wirkt das Cannabidiol (kurz CBD) aufgrund des bei jedem Menschen vorhandenen körpereigenen Cannabinoid-System. Dieses endogene System haben übrigens auch alle Säugetiere mit dem Menschen gemeinsam, was somit auch Tiere von der Wirkung dieser Substanz profitieren lässt.

Doch wie wirkt das CBD z.B. in Form einer Salbe die auf die Haut aufgetragen wird und somit nur äußerliche Anwendung findet? Welche Wirkungsweisen und welche Anwendungsgebiete liegen einer CBD-haltigen Creme oder Salbe zu Grunde?



Anzeige
Tipp: Hast Du schon einmal Alternativen zur meist mit Zusatzstoffen stark belasteten, konventionellen Zahnpasta gesucht? Eine kleine deutsche Manufaktur hat zusammen mit naturheilkundlichen Therapeuten und Zahnärzten verschiedene Zahnpulver und weitere Alternativen* zur Mundpflege entwickelt ohne dabei auf unnötige Chemikalien zurückzugreifen.

In diesem Beitrag möchte ich auf die Hintergründe zur äußeren Anwendung eingehen.

CBD und seine äußerlichen Anwendungsmöglichkeiten

Während es inzwischen unzählige Anbieter von CBD Ölen auf dem Markt gibt, sind hingegen hochwertige Salben auf CBD-Basis vor allem in Bio Qualität noch recht selten zu finden.

Das Anwendungsspektrum dieser für die äußerliche Anwendung bestimmten CBD Produkte lautet laut Herstellern oft wie folgt:

  • Es soll eine muskelentspannende Wirkung zeigen
  • Dabei helfen Verspannungen zu lösen
  • Eine entzündungshemmende Wirkung aufweisen
  • Die Cremes haben einen hautpflegenden Effekt
  • Sollen bei Gelenkschmerzen helfen können
  • Beugen trockene und rissige Haut vor
  • Können bei Ausschlägen oder Neurodermitis Linderung verschaffen
  • Können je nach weiterer Zusammensetzung gegen Pickel, Akne, Rötungen und Hautreizungen helfen

Wichtig ist bei all diesen möglichen Anwendungsgebieten, insbesondere bei Hautauschlägen, Allergien und ungeklärten Symptomen zunächst einen Arzt bzw. im Fallen von Hauterkrankungen direkt einen erfahrenen Hautarzt zu Rate zu ziehen. CBD Cremes können nicht pauschal bei allen Hauterkrankungen helfen oder eine Unterstützung bei der Heilung versprechen!

Was es beim Kauf von CBD Salben und Cremes zu beachten gilt

Es gibt bisher nur eine relativ begrenzte Auswahl an CBD haltigen Hautpflegeprodukten, die jedoch mit zunehmender Zeit immer mehr werden wird. Genau wie bei CBD-haltigen Ölen gibt es enorme Qualitätsunterschiede zwischen den einzelnen Produkten.

Bei Salben und Cremes auf CBD-Basis kommen im Vergleich zu den meist reinen CBD Ölen produktbedingt wesentlich mehr Inhaltsstoffe hinzu. Zwar kann man auch reines CBD Öl auf die Haut auftragen, doch sind Salben und Cremes, insofern sie aus natürlichen Zutaten bestehen, wesentlich leichter aufzutragen und ziehen in der Regel auch schneller und besser in die Haut ein.

Besonders wichtig sollten vor jeder Kaufentscheidung folgende drei Punkte sein:

  1. Gute CBD Cremes brauchen nicht viele Zutaten, je weniger desto besser! Es kommt letztendlich hauptsächlich auf den CBD Wirkstoff an und gegebenenfalls auf weitere natürliche, pflegende und gesundheitlich unbedenklich Bestandteile eines solchen Pflegeprodukts.
  2. Jegliche synthetischen und umstrittenen Zusatzstoffe sollten gemieden werden. Zwar sind die meisten davon schon lange im Gebrauch oder zumindest ausreichend erforscht, doch führen viele dieser Zusatzstoffe zu allergischen Reaktionen, Hautreizungen und teils sogar langfristigen gesundheitlichen Risiken. Dies ist nicht nur bei Cremes, Salben und teils sogar medizinischen Produkten der Fall, sondern auch bei alltäglich benutzten Kosmetika und Pflegemitteln wie z.B. Shampoos mit gesundheitlich bedenklichen Zusätzen.
  3. Ideal ist es beim Kauf von CBD-haltigen Salben und Cremes auf Naturkosmetik, idealerweise Bio Qualität zu achten.

Wissenschaftliche Grundlagen zu den äußerlichen Anwendungsgebieten von CBD

Viele der Cannabinoid Hautpflegeprodukte wurden in erster Linie zur Reduzierung von Entzündungen, zu Lockerung der Muskeln und zur Schmerzstillung entwickelt. Alle drei Eigenschaften sind wissenschaftlich untersucht worden.


Sowohl die entzündungshemmenden Eigenschaften von CBD sowie die beruhigende und entspannende Wirkung, die nicht nur auf physischer Ebene einsetzt, als auch das hohe Potential zur schmerzstillenden Anwendung sind bereits ausgiebig erforscht worden.

Das Gesamtpotential des Anwendungsspektrums von CBD wird sowohl innerlich, als auch äußerlich durch immer neue Studien als sehr aussichtsreich angesehen. Etliche subjektive Erfahrungsberichte und die Tatsache, dass es inzwischen einige Medikamente sowie immer mehr Pflegeprodukte auf CBD Basis gibt, untermauern dies.

Die Anzahl der Studienergebnisse und positiven Meinungen zu CBD nehmen stetig zu. Der naturheilkundliche Bereich sowie die Pharmaindustrie entwickelten ständig neue Produkte für immer breitere Anwendungsmöglichkeiten.

Durch ihre stark entzündungshemmenden Wirkungsmechanismen kann eine möglichst natürliche CBD-Hautpflege z.B. auch bei schweren Entzündungen wie Akne oder starken Symptomen der Neurodermitis in Absprache mit einem Facharzt angewendet werden.

CBD kann bei äußerlicher Anwendung die Talgproduktion sowie die Entzündungsherde deutlich reduzieren, was der Verhinderung neuer Akne Pickel zugutekommen kann. Hierzu findet sich mehr unter diesem interessanten Studien-Link.

Eigene Erfahrungen mit der Hautpflege durch CBD Produkte

Ich habe mit der gezielten äußerlichen Anwendung von CBD Ölen gute Ergebnisse in Bezug auf die Heilung von Entzündungen auf der Haut und bei der Beseitigung sowie ebenfalls der Heilung eines kleinen weißen Fettschwämmchens an der Stirn machen können.

In beiden Fällen war dies jedoch ein persönliches Ergebnis und ist nicht pauschal auf alle Anwender übertragbar. Ich konnte aber eine deutliche Reduzierung der Hautreizungsreaktionen, der Rötungen und der gesamten Heilungsgeschwindigkeit feststellen.

Auch das kleine, weiße Fettschwämmchen wurde über die Tage immer weicher und konnte – was zuvor nicht einfach so möglich gewesen wäre – mit dem Fingernagel feste und komplett abgekratzt werden. Die kleine Blutung und die Entzündung danach, hatte ich damals weiter mit einem 15 Prozent haltigen CBD Öl behandelt.

Das CBD Öl hatte ich zu Beginn dreimal täglich aufgetragen, morgens, mittags und abends. Nach einer Woche dann nur noch morgens sowie abends kurz vor dem Zubettgehen. Cremes und Salben sollten ebenfalls regelmäßig 1-2-mal am Tag aufgetragen werden, um einen guten und nachhaltigen Effekt erzielen zu können.

Fazit:

CBD haltige Cremes können bei jedem Menschen eine individuelle Wirkung entfalten. Zwar ist sowohl die entzündungshemmende Wirkung von CBD nachgewiesen, als auch die Wirkung gegen Schmerzen und Verspannungen, doch wirken die Produkte bei jedem Anwender in unterschiedlicher Stärke und Wirksamkeit.

CBD Cremes sind keine Wundermittel, aber auf jeden Fall einen Versuch wert, wenn man zu derartigen Problemen neigt oder einfach mit einer hochwertigen Creme oder Salbe seine Haut pflegen möchte.

Von einer generellen Selbstmedikation rate ich ab. Insbesondere bei Allergien und ungeklärten Hautreizungen aber auch inneren Problemen ist ein vorheriger vollständige Check-Up durch einen kompetenten Arzt unverzichtbar.


Wer zu CBD Produkten greift, egal ob sich um Öle oder Körperpflegeprodukte handelt, der sollte unbedingt beim Kauf auf deren Qualität und mögliche Zusatzstoffe achten. Vor allem einer hohen Konzentration an bedenklichen Konservierungsstoffen, Erdölderivaten oder allergen wirkenden, synthetischen Zusätzen, können die falschen Produkte genau das Gegenteil von dem bewirken, was man eigentlich zuvor Positives erreichen wollte.

Zum Thema weiterführende Informationen und zusätzliche interessante Beiträge:


Meine Empfehlung unter den Onlineapotheken
Seriös, günstig und sehr schnell im Versand
zusätzlich sind auch oft Gutscheine und Vergünstigungen vorhanden
DocMorris - Europas größte Versandapotheke*


Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...
Über Marco Eitelmann 429 Artikel
Hier schreibt Marco Eitelmann seit Oktober 2014 über die Themen: Gesundheit, Ernährung, Natur und Umwelt. Qualifikation des Autors: Ich habe über 16 Jahre Berufserfahrung im Lebensmittelhandel gesammelt und mich durch zusätzliche private Fortbildung zum Experten im Bereich Lebensmittelzusatzstoffe, Ernährung und Gesundheit entwickelt. Beruflich lag zudem ein Schwerpunkt auf der Lebensmittelsicherheit (HACCP und EHI Dokumentation) sowie dem Infektionsschutz. Privat: Ernähre ich mich ebenfalls sehr gesund und bin immer wieder mit Experimenten sowie dokumentierten Selbstversuchen in Sachen Ernährung und Gesundheit beschäftigt. Ich verbringe meine Zeit am liebsten in der Natur und habe mir dabei viel Wissen durch Fachliteratur und praktische Erfahrungen über Pflanzen, Pilze und Wildkräuter angeeignet. Ich meditiere täglich und mache regelmäßig Qi Gong.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*