Sitzen am Schreibtisch – Warum Ergonomie so wichtig ist

Startseite » Gesundheit » Küche und Haushalt » Sitzen am Schreibtisch – Warum Ergonomie so wichtig ist

Beitrag überprüft und zuletzt aktualisiert am 24. November 2021

Wer im Büro arbeitet, verharrt an den meisten Tagen in der Woche sitzend vor dem Computer. Oft sorgt lediglich der Weg zur Kaffeemaschine oder dem Kopierer zwischendurch für ein wenig Bewegung, welche für ein gesundes Arbeiten jedoch dringend nötig ist.

Mit ergonomischen Büromöbeln lässt sich während der Arbeitszeit für mehr Bewegungsfreiheit sorgen, sodass nicht ständig Pause gemacht werden muss, um sich bei der Arbeit möglichst viel bewegen zu können. Richtiges Sitzen und eine gesunde Sitzhaltung sind essentiell für den langfristigen Erhalt der Gesundheit im Bereich der Wirbelsäule und des gesamten Körpers.



Was ist Ergonomie?

Unter Ergonomie werden speziell geformte und dem Körper möglichst angepasste Gebrauchsgegenstände für das Büro gezählt wie beispielsweise eine ergonomische Maus oder Tastatur.

Bei Büromöbeln wie einem ergonomischen Schreibtisch oder ergonomischen Schreibtischstühlen geht es vornehmlich darum, während der sitzenden Tätigkeit immer wieder neue Körperhaltungen einnehmen zu können. Lässt sich die Tischplatte am ergonomischen Arbeitsplatz in der Höhe verstellen, wird bisweilen auch ein Arbeiten im Stehen ermöglicht – was nicht nur für den Rücken einen Vorteil darstellt!

Was zeichnet einen ergonomischen Bürostuhl aus?

Wichtig ist es bei der Büroausstattung, dass ein neuer Bürostuhl flexibel an verschiedene Körpergrößen angepasst werden kann. So muss nicht ständig neues Mobiliar angeschafft werden, was langfristig vor allem bei wechselnden Mitarbeitern Geld spart. Ein Beispiel, ergonomische Bürostühle von Wagner Living zeichnen sich durch eine hohe Qualität aus und erfüllen alle Anforderungen an eine maximale Bewegungsfähigkeit am Arbeitsplatz, welche wir uns jetzt einmal im Detail anschauen wollen:

Synchronmechanik

Bei hochwertigen Bürostühlen ist die Sitzfläche mit der Rückenlehne des ergonomischen Schreibtischstuhls über die sogenannte Synchronmechanik verbunden. Beim Zurücklehnen wird eine maximale Entlastung der Rückenmuskulatur ermöglicht, ohne dass dabei vom Stuhl aufgestanden werden muss.

Sitz

Die Sitzfläche des neuen Schreibtischstuhls sollte in der Höhe voll an die jeweilige Körpergröße anpassbar sein. Günstig für mehr Ergonomie am Arbeitsplatz ist ein weicher Sitz, welcher sich leicht bewegen lässt, ohne zu verhaken oder schwergängige Elemente.

Rückenlehne

Auch beim Anlehnen muss ein ergonomischer Bürostuhl stets mit allen Rollen fest am Boden stehen. Lässt sich die Rückenlehne leicht nach hinten kippen, kann die Arbeitshaltung immer wieder verändert werden, wodurch sich Rückenbeschwerden nachhaltig vermeiden lassen.


Armlehnen

Werden die Unterarme auf den seitlichen Armlehnen abgelegt beim Arbeiten, wird die Muskulatur bis in den Schulter-Nacken-Bereich hinauf geschont. Bei einem ergonomischen Bürostuhl können die Armlehnen in der Höhe verstellbar oder aber statisch am Sitz befestigt sein.

Rollen

Damit ein ergonomischer Bürostuhl auf allen Untergründen beim Arbeiten ideal bewegt werden kann, werden leichtgängige Rollen benötigt. Das Stuhlgestell muss so gearbeitet sein, dass die Standhaftigkeit jederzeit voll erhalten bleibt.

Gegen welche Beschwerden kann ein ergonomischer Bürostuhl vorbeugen oder helfen?

Haus- und Fachärzte sehen sich in Deutschland immer wieder mit den gleichen Beschwerden konfrontiert, welche primär bei im Büro Arbeitenden auftreten. Durch mehr Ergonomie am Arbeitsplatz lassen sich typische Alltagsleiden lindern oder zumindest vorbeugen.

Rückenschmerzen

Auch beim stundenlangen Fernsehen auf der Couch kann es zu Rückenschmerzen kommen. Ebenso wie beim Arbeiten am Schreibtisch ist eine starre, unbewegliche Körperhaltung Schuld an Rückenschmerzen, insbesondere an Verspannungen. Ergonomische Schreibtischstühle fördern die Bewegungsfähigkeit der Rückenmuskulatur und helfen dabei, Rückenbeschwerden vorzubeugen.

Nackenschmerzen und Schulterschmerzen

Wird der ergonomische Bürostuhl an Körpergröße und Tischhöhe angepasst, kommt es zu einer gesunden Sitzhaltung vor dem PC. Dadurch lässt sich der Schulter- Nackenbereich beim Arbeiten entlasten. Zusätzlich helfen kreisende Kopfbewegungen zwischendurch gegen Schmerzen in diesem Bereich.

Beinschmerzen

Für die Beine ist Sitzen die ungesündeste Körperhaltung überhaupt, da das Blut bei angewinkelten Beinen nicht optimal zirkulieren kann. Gegen schwere Beine im Büro hilft es, vor den Stuhl einen Beinhocker zu stellen, der das zeitweise Hochlagern schmerzender Beine während der Arbeit ermöglicht. Zudem sollte sich auch regelmäßig gestellt werden, auch einige Schritte zwischen der Bildschirmarbeit zu tun ist äußerst wichtig und hilfreich.

Kann dazu beitragen einem Bandscheibenvorfall vorzubeugen

Auch bei einem überstandenen Bandscheibenvorfall können Angestellte und Selbständige oft unter derartig starken, ständig wiederkehrenden Schmerzen leiden, dass mit vielen Verdienstausfällen aufgrund gehäufter Krankmeldungen gerechnet werden muss.


Abhilfe schafft dann in vielen Fällen leider nur eine vorausgehende Operation der Bandscheiben in der Wirbelsäule. Mit einem ergonomischen Arbeitsstuhl lassen sich alle Bereiche des Rückens ständig bewegen, wodurch Problemen mit den Bandscheiben im Vorraus entgegengewirkt werden können.

Zusätzliche interessante Beiträge:


Meine Empfehlung unter den Onlineapotheken
Seriös, günstig und sehr schnell im Versand
zusätzlich sind auch oft Gutscheine und Vergünstigungen vorhanden
DocMorris - Europas größte Versandapotheke*


Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...

Autor: Marco Eitelmann

Mein Name ist Marco Eitelmann und ich schreibe hier seit Gründung dieser Webseite im Jahr 2014 hauptsächlich über die Themen: Gesundheit, Ernährung sowie Natur- und Umwelt. Mein Fachwissen in diesen Bereichen stammt aus meiner inzwischen fast 20 jährigen Berufserfahrung im Lebensmittelhandel und der Nahrungsmittelproduktion und durch ständige Fortbildung im Ressort Ernährung sowie der ausgiebigen Lektüre von mittlerweile weit über 200 Fachbüchern aus den Bereichen Medizin und Naturwissen.

Schreibe einen Kommentar