Die Vitamin C reichste Frucht der Welt ist die Camu Camu Beere, noch weit vor der Acerola Kirche, ein kleines Vitamin C Ranking im Vergleich zur Regenwaldfrucht

Das natürliches Vitamin C besonders wichtig für die Gesundheit ist, dürfte jedem Menschen bekannt sein. Schon als Kind wurden wir mit Sätzen wie „Vitamin C ist so gesund, iss doch mal mehr Obst wie z.B. Orangen“ oder auch direkt von der Werbung mit Produkten wie „Hohes C“ auf die Wichtigkeit des Vitamins für unseren Körper aufmerksam gemacht. Vitamin C ist natürlich nur eines von vielen wichtigen Vitaminen, welches wir für unseren Organismus brauchen um gesund zu bleiben. Neben den Vitamin C Klassikern unter den Früchten wie Zitronen, Orangen und Mandarinen, werden im Handel auch immer mehr exotische und natürliche Vitamin C Quellen angeboten. Maracuja, Granatapfel und Mango, enthalten ebenfalls nennenswerte Mengen des „Immunsystem-Boosters“ Vitamin C. In den letzten Jahren hat sich hier vor allem die Acerola Kirche zur Vitamin C Versorgung durchgesetzt, allerdings nicht als frische Ware, sondern als Basis für zahlreiche mehr oder weniger natürliche Nahrungsergänzungsmittel. Frische Acerola Kirchen enthält man hingegen meist nur in ihrer Heimatregion. Natürliche Nahrungsergänzungsmittel auf Basis von Acerolapulver, aber auch Camu Camu und anderen Früchten, kommen für mich nur als reine Produkte ohne irgendwelche unnötigen Zusatzstoffe in frage, dazu zählen insbesondere Magnesiumstearat, künstliche Farbstoffe wie Titandioxid und besonders bedenkliche Azo Farbstoffe, aber auch Ergänzungen, welche auf industriell hergestellter Ascorbinsäure basieren. Ein Nahrungsergänzungsmittel muss für mich immer rein natürlich sein, mehr als Acerola bzw. Camu Camu Pulver und ggf. ein Bindestoff wie Maltodextrin braucht es definitiv nicht für ein solches Produkt, höchsten Falls noch eine Kapsel aus pflanzlicher Cellulose. Was man teilweise so auf dem großen Markt der Nahrungsergänzungsprodukte findet, lässt mir manchmal echt die Haare zu Berge stehen. Selbstverständlich sind solche Ergänzungen kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung, können diese jedoch je nach Beschaffenheit auf natürliche Weise gut ergänzen. Neben der „Vitamin C Bombe“ Acerola ist die Camu Camu Frucht aus dem Regenwald Lateinamerikas die unangefochtene Nummer 1 unter den Vitamin C Lieferanten. Der Platz 1 der Vitamin C reichsten Frucht weltweit geht also mit großem Abstand klar an die Camu Camu, die es ebenso als reines Camu Camu Fruchtpulver* zu kaufen gibt. Wer lieber auf einheimische und trotzdem sehr Vitamin C reiche natürliche Quellen zurückgreifen möchte, für den ist auch Hagebuttenpulver erhältlich, mehr zu diesem Thema findet sich in diesem Artikel, Hagebutten liefern übrigens eine ähnlich hohe Vitamin C Mengen wie Acerola Kirchen.


(Reines Camu Camu Pulver ist braun bis ockerbraun und hat einen kräftigen und vor allem säuerlichen Geschmack. Es kann ideal in Smoothies und andere Getränke gemischt werden. Sein Vitamin C Gehalt ist enorm, weshalb nur wenige Gramm bereits den empfohlenen Tagesbedarf an Vitamin C decken können)



Passender Buchtipp zum Thema Regenwaldfrüchte und Pflanzen:
Camu Camu ist nur eine von vielen gesunden Früchten und Pflanzen aus dem Regenwald. Passend zum Thema möchte ich hier auf den Buchtitel: „Apotheke Regenwald: Neu erforschte und erstaunliche Therapiemöglichkeiten mit pflanzlichen und tierischen Substanzen aus den Regenwäldern*“ von Andrea Flemmer aufmerksam machen.

Camu Camu vs. Acerola Kirche in Sachen Vitamin C Gehalt sowie andere Obst und Gemüsesorten im Vergleich.
Pro 100 Gramm frisches Fruchtgewicht führt die Camu Camu den Vitamin C Vergleich klar vor der Acerola Kirche an, letztere kann bis zu 1400-1700 Milligramm pro 100 Gramm Vitamin C beinhalten, während die Camu Camu es auf unglaubliche 1900-2100 Milligramm pro 100 Gramm Fruchtgewicht bringt. Wie bei allen Naturprodukten schwankt der Vitamin C Gehalt natürlich je nach Standort der Pflanzen, Nährstoffversorgung, sowie Sonnenstunden bzw. ggf. Beschattung durch andere Vegetation. Sowohl die Camu Camu als auch die Acerola Kirche verfügen über wertvolle und zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe sowie weitere wichtige Vitamine, Mineralstoffe sowie Spurenelemente.

Eine kleine Übersicht der Vitamin C reichsten Obst und Gemüsesorten
Während sich die Camu Camu Beere mit Abstand zusammen mit der Acerola Kirche die ersten beiden Plätze teilt, finden sich in der Übersicht jedoch auch noch ganz andere-, teils nicht zu erwartende Kandidaten unter den natürlichen Vitaminen C Lieferanten. Zu Bedenken gilt es natürlich, dass sowohl Camu Camu Trockenpulver, als auch Acerola Trockenpulver nochmals ein vielfaches der Vitamin C Menge enthält im Vergleich zur frischen Ware pro 100 Gramm Gesamtgewicht.

  • Platz 1 Camu Camu (frische Beeren) 1900-2100 Milligramm pro 100 g Vitamin C
  • Platz 2 Acerola Kirche (Frischware) 1400-1700 Milligramm pro 100 g Vitamin C
  • Platz 3 Hagebutten (frisch) 1100-1300 Milligramm pro 100 g Vitamin C
  • Platz 4 Sanddorn (ebenfalls erntefrische Früchte) 400-800 Milligramm pro 100 g Vitamin C
  • Platz 5 Brennnesseln (frisch) 300-350 Milligramm pro 100 g Vitamin C
  • Platz 6 Guave (frisch) 250-300 Milligramm pro 100 g Vitamin C
  • Platz 7 Schwarze Johannisbeeren (frische Ware) 150-180 Milligramm pro 100 g Vitamin C
  • Platz 8 Petersilie (Standardsorte frisch) 160 Milligramm pro 100 g Vitamin C
  • Platz 9 Paprika rot (frisch) 130-150 Milligramm pro 100 g Vitamin C

Sicher finden sich hier auch noch einige weitere Vitamin C reiche Früchte und Gemüsesorten, welche auch einen der unteren Plätze (ab Platz 3) ersetzen könnten, die Amla Beere wäre in diesem Fall ein gutes Beispiel. Diese kleine Übersicht soll auch nur den enormen Vitamine C Gehalt der Top 3 platzierten Naturprodukte deutlich machen. Während die Acerola recht teuer ist, steht ihr die einheimische und viel günstigere Hagebutte in Sachen Vitamin C Gehalt kaum in etwas nach. Auch Nahrungsergänzungsprodukte auf Basis von Hagenbuttenpulver* sind daher deutlich niedriger im Preis als ihre Konkurrenten mit exotischen Rohstoffen.

Camu Camu statt Acerola und Hagebutten als natürliche Vitamin C Nahrungsergänzung?
Nur weil die Camu Camu den höchsten aller Vitamin C Gehalte aufweist, heißt dies noch lange nicht, dass man nur diese Früchte bzw. deren Fruchtpulver verwenden sollte. Jedes Obst und jedes Gemüse verfügt über eine völlig unterschiedliche Zusammensetzung von weiteren Vitaminen, Spurenelementen und Mineralien, sowie Aminosäuren und den wichtigen sekundären Pflanzenstoffen. Gerade letztere sind teils noch relativ unerforscht in ihrem Wert und ihrer Bedeutung für unsere Gesundheit. Ich nutze sogar mehr als nur diese drei Vitamin C Lieferanten, um eine möglichst ausgewogene und vollwertige Versorgung mit allen wichtigen Vitalstoffen zu gewährleisten. Ich würde auch nie einfach nur Pulver in meine Smooties mischen, sondern ergänze generell 2-3 natürliche Vitamin C Quellen mit frischen Obst, Früchten, Wurzeln und Kräutersorten wie z.B. Heidelbeeren, Bananen, Brennnesseln, Ingwer, Kurkuma oder auch Rohkakao.



Fazit:
Platz 1 unter den Vitamin C Lieferanten belegt weltweit ganz klar die Camu Camu, noch weit vor allen anderen Obst und Gemüsesorten. Sie ist in reiner Pulver-Form und ohne unnötige Zusatzstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln ideal zur zusätzlichen Vitamin C Versorgung bei einer gesunden Ernährung geeignet. Camu Camu ist jedoch recht teuer und in vielen Fällen auch zu säuerlich für so manchen Smoothie oder auch viele Rohkostrezepte. Zudem sollte deutlich mehr Abwechslung in der Ernährung herrschen, als sich nur auf ein bis zwei Quellen eines Nährstoffes zu beschränken. Nur Camu Camu oder andere Trockenpulver zur Vitaminversorgung würde ich allerdings nicht verwenden, sie können eine gesunde und ausgewogene Ernährung nicht ersetzen, sondern nur ergänzen. Den billigen Ascorbinsäure Produkten mit teils unzähligen Zusatzstoffen sind die natürlichen Varianten meiner Meinung nach definitiv vorzuziehen. Künstlich hergestellte Ascorbinsäure wird in Reinfrom und nur mit anderer Chemie vermengt viel schlechter vom Körper aufgenommen als in der natürlichen Form verbunden mit Pflanzenstoffen und anderen Vitaminen.


Weitere interessante Artikel und Beiträge

Dieser Beitrag hat Dir gefallen? Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+

2 Gedanken zu „Die Vitamin C reichste Frucht der Welt ist die Camu Camu Beere, noch weit vor der Acerola Kirche, ein kleines Vitamin C Ranking im Vergleich zur Regenwaldfrucht“

  1. Hallo Herr Eitelmann, vielen Dank für Ihr Vitamin – C – Ranking bei frischen Früchten.
    Es herrscht ein totales Informationschaos im Internet, falls man wissen möchte, wie hoch der VC-Gehalt in Früchten wirklich ist. Noch viel schlimmer ist es beim Pulver, welches lose oder in Kapseln angeboten wird. Da behauptet jemand, dass Acerola-Pulver gar 22 500 mg VC enthält ,an anderer Stelle liest man von 17 000 mg/100g Acerola-Pulver….Dann schreibt jemand, dass Camu Camu Pulver angeblich 6068 mg VC /100g enthalten soll. – ?????Da verliert man total den Überblick….Können Sie mir hier mit den richtigen Werten für den VC- Gehalt bei Pulver weiterhelfen?

    Da uns hier in Deutschland sowohl Acerola als auch Camu Camu in der Regel „nur“ als Pulver zur Verfügung stehen, wäre ich Ihnen sehr dankbar, falls Sie herausfinden könnten, wieviel VC 100 g Camu Camu- Pulver im Vergleich zu 100 g Acerola-Kirsche und 100 g Amla-Beere jetzt wirklich enthalten……..

    Camu Camu ist tatsächlich die wertvollste VC-Quelle – die Angaben über den Gehalt an VC sind im Internet jedoch total widersprüchlich, sodaß manche Hersteller sogar anhand falscher Zahlen vermuten lassen, dass Acerola-Kirsche die hochwertigste Vitamin-C-Quelle sei, was natürlich nicht stimmt……

    1. Hallo Vitamin-Queen
      Sowohl bei Acerola, als auch bei Camu Camu und Amla handelt es sich bei Pulvern um reine Naturprodukte die entweder als solche verkauft werden, oder im Labor zunächst auf ihren Vitamin C Gehalt genau standardisiert werden. Im letzteren Fall gewinnt die Camu Camu meines Wissens ganz klar als Pulver vor ihren Konkurrenten. Ist ein Pulver nicht standardisiert unterliegt es natürlichen Schwankungen die teils ganz extrem ausfallen können. Nicht nur bei Vitamin C, sondern bei nahezu allen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen können Früchte bzw. Obst und Gemüse sowie alle Pflanzen im Allgemeinen um mehrere hundert Prozent in der Konzentration an Vitalstoffen variieren. Bei einigen Werten kann es sogar um Abweichungen weit über Tausend Prozent kommen. Selbst wenn die Früchte auf dem selben Feld geerntet werden hat jede Pflanze unterschiedliche Werte. Eine braucht nur etwas mehr in der Sonne stehen, die andere auf einem Stück mineralstoffreicherer Erde gewachsen sein und wieder eine andere hatte lange mit Wurzelschädlingen zu kämpfen und ist daher schwächer. Auch wenn man diese Faktoren aus lässt, so bleibt die Camu Camu auf Platz 1 bei den Vitamin C reichsten Früchten. Amla Beeren und Acerola sind jedoch ebenfalls sehr gut, genau wie die einfache und billige heimische Hagebutte. Sind diese Vitamin C Lieferanten jedoch allesamt einfach nur zu nicht standardisierten Pulvern getrocknet und danach zermahlen und in Kapseln gefüllt worden, dann kann der Vitamin C Gehalt extrem schwanken, daher auch die vielen verschiedenen Angaben im Netz.

      LG
      Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.