Fünf leckere und gesunde Lebensmittel zum Abnehmen

Feldsalat, Garnelen, Ingwer, Skrei (Kabeljau) und Spirulina, Lebensmittel zum Abnehmen müssen nicht langweilig und geschmacklos sein.
Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...

Es gibt nicht wenige Lebensmittel, die sich ausgezeichnet zum Abnehmen eignen und gleichzeitig auch noch sehr gesund für unseren Körper sind. Selbstverständlich müssen diese Lebensmittel auch nicht unbedingt alle „schlecht“ schmecken. Wer gerne etwas Gewicht abnehmen möchte, oder einfach nur seinen Körperfettanteil halten will, dem möchte ich diese kleine Zusammenfassung an gesunden und teilweise auch etwas „exotischeren“ Lebensmitteln vorstellen. Es wird sich übrigens nicht um fünf chemische Nahrungsergänzungsmittel, Abnehmpillen oder Proteinshakes handeln, sondern ausschließlich um 100 Prozent natürliche Produkte.

Buchtipp:
Voll verzuckert – Wie uns die Lebensmittelindustrie dick macht und für dumm verkauft. Wege aus der Zuckerfalle*



Anzeige
Tipp: Du brauchst einen neuen Laptop oder PC, möchtest aber Ressourcen und die Umwelt schonen und einen sehr günstigen Preis haben? Bei AfB social and green IT* wirst Du mit professionell aufbereiteten Markengeräten bei einem der ersten gemeinnützigen IT Unternehmen Deutschlands fündig. Es gibt dort zusätzliche Rabatte und immer wieder "Monster-Deals" auf etliche Artikel!

Feldsalat zum Abnehmen:

Salat als kalorienarmes Standard Abnehmlebensmittel ist allseits bekannt. Leider enthält vor allem normaler Kopfsalat und viele andere Sorten kaum Vitamine. Sie bestehen zu sehr großen Teilen nur aus Wasser, etwas Pflanzenfasern und ganz wenig Nährstoffen. Ganz anders ist dies beim Feldsalat, der im eigentlichen Sinne gar kein Salat ist. Es handelt sich viel mehr um ein Baldriangewächs. Feldsalat hat im Vergleich zu normalen Salat einen sehr hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt. Er kombiniert sein extrem niedriges Kalorienniveau von nur 12-15 kcal pro 100 Gramm mit einer ordentlichen Dosis wichtiger Vitamin und Mineralstoffe.
Mehr zum Feldsalat auch unter dem Beitrag:
Was Feldsalat zu einem der gesündesten Salate macht und wie man ihn selbst anbauen kann

Garnelen zum Abnehmen:

Natürliche Lebensmittel zum Abnehmen müssen nicht immer ausschließlich pflanzlichen Ursprungs sein. Garnelen enthalten sehr viel Eiweiß und Mineralien, sowie viele essentielle Aminosäuren. Mit 80-110 kcal pro 100 Gramm und je Sorte sind sie eine sehr leichte Kost. Die in geringem Umfang enthaltenen Fette sind größtenteils ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Es reicht bereits eine kleine Menge Fett, um Vitamine aus Gemüse und Obst zu lösen, denn nur fettlösliche Vitamine wie z.B. das wichtige Vitamin E kann so überhaupt vom Körper aufgenommen werden. Aber Vorsicht, nicht jede Garnele ist gesund!
Mehr über den Gesundheitswert, aber auch die Gefahren von billigen asiatischen Garnelen gibt es unter dem Beitrag:
Natürliche Garnelen sind sehr gesund, welche Alternativen es zu den vielen asiatischen Antibiotika-, Hormon- und mit Zusatzstoffen belasteten Garnelenprodukten gibt

Frischer und getrockneter Ingwer zum Abnehmen:

Aus der indischen und asiatischen Küche kaum wegzudenken ist der nächste perfekte Kandidat zum abnehmen. Ingwer, besser gesagt die Ingwerwurzel hat neben erheblicher Vitaminmengen auch noch ganz viele gesundheitlich förderliche Eigenschaften. Hauptverantwortlich sind hierfür vor allem die Scharfstoffe in der Ingwerwurzel. Neben dem ebenfalls sehr niedrigen Kaloriengehalt von nur ca. 50 kcal je 100 Gramm (getrocknet höher, wegen niedrigerem Wasseranteil), befinden sich im Ingwer Stoffe, welche sowohl anregend für den Kreislauf, als auch den gesamten Stoffwechsel sind und somit das Abnehmen erst recht fördern. Auch gegen einige Krankheiten und deren Heilung kann Ingwer sehr nützlich sein.
Mehr zu Ingwer und seinen Vorteilen für die Gesundheit gibt es in diesem Beitrag:
Wie gesund ist Ingwer und welche Wirkung haben Ingwerwurzeln auf unseren Körper?


Kabeljau, oder saisonal auch „Skrei“ zum Abnehmen

Meeresfische mit niedrigem Fettgehalt und wenig Kalorien gibt es viele. Ein Klassiker ist der Kabeljau. Weniger bekannt ist sein saisonaler norwegischer Kollege der „Skrei“ (Fangzeit Januar-April). Er ist auch als „Winterkabeljau“ bekannt, besitzt wie der Kabeljau selbst sehr wenig Fettanteil und ebenso wenig Kalorien. Er hat nur einen unfassbar niedrigen und dazu noch größtenteils ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettanteil von ca. 0,7-0,8 Prozent und dabei weniger als 90 Kalorien pro 100 Gramm. Sein leckeres weißes und festes Fleisch ist mild und äußerst zart. Daneben besitzt er etliche Mineralien und Vitamine. Er ist zudem sehr leicht verdaulich und somit ideal zum Abnehmen geeignet.
Mehr dazu und ein leckeres Skrei Rezept ist unter folgendem Themenbeitrag zu finden:
Skrei der frische Winterkabeljau aus Norwegen, was es beim Skrei Kauf zu beachten gilt

Spirulina „Algen“ zum Abnehmen

Auch wenn Algen in der Ernährung immer beliebter werden, so ist ihr Konsum in Deutschland immer noch sehr niedrig. Im eigentlichen Sinne sind Spirulina Algen auch gar keine richtigen Algen, sondern Bakterien, deshalb setze ich das Wort „Alge“ auch gerne in Anführungszeichen. Bei Spirulina handelt es sich vielmehr um Cyanobakterien, welche einen Teppich bilden und auch unter dem Namen „Blaualge“ bekannt sind. Die Spirulina gibt es in vielen Formen, als Presslinge in Tablettenform, als Pulver, oder in Lebensmitteln direkt integriert. Sie sind sehr eiweißreich, wirken zwischen großen Mahlzeiten sättigend und sollen sogar den Blutzucker- und den Cholesterinspiegel senken, sowie das körpereigen Immunsystem ankurbeln. Vitamine und Mineralstoffe sind ebenfalls reichlich in der Spirulina „Alge“ vorhanden. Ich kaufe generell nur Produkte in Tablettenform, oder Pulver in 100 Prozent reiner Bio-Qualität. Die Algen wirken zudem entgiftend, da sie Schwermetalle und Schadstoffe binden. Gerade deshalb sollten auch keine schlechten Billig-Produkte gekauft werden, die aus belasteten Gewässern stammen könnten. Spriulina Algen aus diesen verseuchten Gewässern, können sehr schädlich und sogar akut gefährlich für unsere Gesundheit werden! Spirulina lässt sich in Reinform als 100 % natürliches und gesundes Nahrungsergänzungsmittel in viele Rezepte integrieren.
Mehr zu hochwertiger Bio Spirulina und deren Gesundheitswert gibt es unter dem Beitrag:
Spirulina „Algen“, wie gesund sind die Cyanobakterien für unseren Körper und wo liegen die Gefahren durch Spirulina in der Ernährung?

Fazit:


Lebensmittel zum Abnehmen müssen weder langweilig schmecken, noch immer pflanzlich oder gar künstlich in Form von stark verarbeiteten Fertigprodukten oder unnatürlichen Nahrungsergänzungsmitteln daherkommen. Rezepte für die vorgestellten Lebensmittel gibt es in sehr großer Vielfalt und darüber hinaus natürlich noch viele weitere Nahrungsmittel, mit denen es sich gut abnehmen lässt. Ansonsten braucht man sich auch gar nicht alles an „Dickmacher-Lebensmittel“ zu verbieten, wenn man sein Gewicht halten oder reduzieren möchte. Auf einer meiner weiteren Webseiten veröffentliche ich regelmäßig neue Lebensmittel sowohl zum Abnehmen als auch zum Zunehmen.

Zum Thema weiterführende Informationen und zusätzliche interessante Beiträge:


Meine Empfehlung unter den Onlineapotheken
Seriös, günstig und sehr schnell im Versand
zusätzlich sind auch oft Gutscheine und Vergünstigungen vorhanden
DocMorris - Europas größte Versandapotheke*


Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...
Über Marco Eitelmann 408 Artikel
Hier schreibt Marco Eitelmann seit Oktober 2014 über die Themen: Gesundheit, Ernährung, Natur und Umwelt. Qualifikation des Autors: Ich habe über 16 Jahre Berufserfahrung im Lebensmittelhandel gesammelt und mich durch zusätzliche private Fortbildung zum Experten im Bereich Lebensmittelzusatzstoffe, Ernährung und Gesundheit entwickelt. Beruflich lag zudem ein Schwerpunkt auf der Lebensmittelsicherheit (HACCP und EHI Dokumentation) sowie dem Infektionsschutz. Privat: Ernähre ich mich ebenfalls sehr gesund und bin immer wieder mit Experimenten sowie dokumentierten Selbstversuchen in Sachen Ernährung und Gesundheit beschäftigt. Ich verbringe meine Zeit am liebsten in der Natur und habe mir dabei viel Wissen durch Fachliteratur und praktische Erfahrungen über Pflanzen, Pilze und Wildkräuter angeeignet. Ich meditiere täglich und mache regelmäßig Qi Gong.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*