Wie alt werden Bäume und wie alt ist der älteste Baum der Welt?

Das Alter der Bäume kann mehrere tausend Jahre betragen. Wie alt werden die häufigsten Baumarten in Deutschland und Europa und was ist der aktuell wirklich älteste bekannte Baum der Welt? Während Linden und Eichen schon recht alt werden, so sind sie doch selbst im hohen Alter noch recht jung gegenüber den Rekordhaltern.

Das Bäume recht alt werden können ist allgemein bekannt, doch wie alt werden sie tatsächlich? Ist der älteste Baum der Welt wirklich ein Mammutbaum irgendwo in den USA oder ein Urwaldriese in Brasilien oder doch ein ganz anderer Vertreter seiner Art? Ich habe ein wenig recherchiert und neben dem Internet auch mein Bücherregal über Bäume durchforstet. Die Ergebnisse sind erstaunlich und eines kann ich vorweg sagen, Mammutbäume werden zwar sehr alt, sind aber nicht die ältesten Bäume der Welt.

Blog Tipp - Besser für Gesundheit und Umwelt: Menstruationstasse* statt Tampon?
Die gesunde und umweltfreundliche Alternative, die nebenbei auf Dauer eine Menge Geld spart!



Einige Baumarten werden im Durchschnitt nicht einmal so alt wie ein Mensch, andere leben hingegen mehrere Jahrtausende. Ich möchte hier anhand eines kurzen Rankings von 16 bekannten Baumarten Europas das durchschnittliche Höchstalter insbesondere von heimischen Bäumen angeben. Die Quellen sowohl im Netz als auch in den Büchern über Bäume sind dabei relativ unterschiedlich. Dies habe ich jedoch als Durchschnittwerte im Ranking berücksichtigt. Wenn man die Altersangaben aus einem meiner Lieblingsbaumbücher zum Erkennen von Bäumen* z.B. mit denen von Wikipedia vergleicht, wird der Unterschied besonders deutlich.

Platz 16. – Obstbäume wie Apfel, Birne und Zwetschke
Die meisten gezüchteten Obstsorten erreichen nur ein Alter zwischen 25 und 50 Jahre. Einzelne Exemplare auch über 70 Jahre. Wildbirnen im Vergleich hierzu auch über 100 Jahre. Diese Baumarten sind vom Menschen am stärksten beeinflusst und durch Jahrtausende der Züchtung und Kreuzung so zu leistungsstarken Ertragsbringern statt zur Langlebigkeit gezüchtet worden.

Platz 15. – Erlenbäume
Erlen werden im Schnitt nur ca. 50-60 Jahre alt (Weißerle), während Schwarzerlen auch etwas über 120 Jahre alt werden können. Sie sind Bewohner feuchter Flussebenen, Mooren und Sumpfrändern.

Platz 14. – Eberesche auch Vogelbeere genannt
Die Eberesche mit ihren markant orangeroten Früchten im Herbst, kann zwischen 80-100 Jahre alt werden. Als Kind wurde mir immer gesagt die Beeren seien höchst giftig und sogar tödlich. Dies ist jedoch nicht korrekt. Neben über 70 Vogelarten kann auch der Mensch z.B. Marmeladen mit den Früchten verfeinern. Diese sind äußerst reich an Vitamin C. Roh sind sie ungenießbar, streng, sauer und bitter. Mehr dazu auch unter „Sind Vogelbeeren giftig oder essbar und gesund?

Platz 13. – Die Birke
Birken werden bei idealen Bedingungen ca. 90-120 Jahre alt. Birken brauchen viel Sonne und eine gute Wasserversorgung. Im Herbst findet man vor allem von Ende August bis Mitte Oktober baumabhängige Pilze wie den bekannten Fliegenpilz und den leckeren essbaren und gesunden Birkenpilz, aber auch Heilpilze wie den Birkenporling.


(Der Birkenpilz ist ein treuer symbiotischer Partner der Birke. Aus ihm lassen sich leckere Wildpilzgerichte zubereiten.)

Platz 12. – Der Ahorn
Es gibt verschiedene Ahornbäume. Der Spitzahorn sowie der Feldahorn werden ca. 150 Jahre alt. Bekannt ist der Baum vor allem durch seine propellerartig fliegenden Samen.

Platz 11. – Die Walnuss
Walnussbäume erreichen ein Alter von ca. 150-160 Jahre. Sie produzieren über die Jahrzehnte bei guten Bedingungen zuverlässig mehrere Tonnen Walnüsse im Laufe ihres Lebens.

Platz 10. – Die Weide
Es gibt sehr viele Arten von Weidebäumen. Die Silberweide erreicht mit gut 200 Jahren bereits ein stattliches Alter. Sie produziert erhebliche Mengen an Salicin, der Basis für den bekannten Wirkstoff Acetylsalicylsäure (Grundbestandteil von Asprintabletten).

Platz 9. – Die Buche
Die Buche ist der häufigste Laubbaum in Deutschland und wird zwischen 200-300 Jahre alt.

Platz 8. – Die Ulme
Ulmen sind immer noch stark gefährdet durch einen durch Borkenkäfer übertragenen Mikropilz, der für das große seit Jahren anhaltende Ulmensterben verantwortlich gemacht wird. In einer gesunden Umgebung mit idealen Bedingungen werden Ulmen bis zu 400 Jahre alt.

Platz 7. – Die Fichte
Fichten leben im Schnitt zwar „nur“ 400-450 Jahre, schaffen es aber unter bestimmten Bedingungen und Arten auch auf absolute Rekordwerte. Siehe unten „Die ältesten Bäume der Welt“

Platz 6. – Der Weißdorn
Die Blüten und Früchte des Weißdornbaumes sind vor allem in der Naturheilkunde aber auch durch Medikamenten der Schulmedizin bekannt geworden. Sein Alter kann stolze 500 Jahre erreichen.

Platz 5. – Die Kiefer
Die Kiefer kann je nach Sorte (Schwarzkiefer) rund 600 Jahre alt werden. Beliebt ist sie vor allem bei Pilzsammeln in Bezug auf ihren sehr feinschmeckenden Symbiose Pilz den „Kiefernsteinpilz“.

Platz 4. – Die Zirbe
Die Zirbe wächst vor allem im Süden Deutschlands sowie im Nachbarland Österreich. Zwischen 800 und 1000 Jahren kann ein solcher Nadelbaum werden.

Platz 3. – Die Eibe
Eiben sind für die meisten Tiere und auch für den Menschen stark giftig bis hin zu tödlich giftig. Ihre Toxine werden als „Taxane“ bezeichnet. Nahezu jeder Teil des Baumes enthält eine spezifische Giftkonzentration. Die meiste Fressfeinde hält dies vom Knabbern ab. Unter guten Bedingungen erreichen Eiben ein Alter von gut 1000 Jahren und mehr. Obwohl einige hundert Gramm Nadeln beim Verzehr durch ihre enthaltenen Giftstoffe einen Menschen töten können bietet der Baum auch viele medizinisch einsetzbare Heilmittel.

Platz 2. – Die Eiche
Die Eiche gilt als der bekannteste urdeutsche Baum überhaupt. Bis zur Abholzung der deutschen Urwälder war er die vorherrschende Baumart, welche später vor allem durch schneller wachsende Buchen ersetzt wurde. Eichen werden mit über 1000 Jahren sehr alt. Bei sehr guten und stabilen Bedingungen ist ein Alter unter 500 Jahren eher die Ausnahme.

Platz 1. – Die Linde
Die Linde wurde früher als Dorfbaum, Festplatzbaum oder Hofbaum gepflanzt und erreicht ein episches Alter von über 1000 Jahre und wächst teilweise sogar nach Blitzeinschlägen weiter als ob nichts gewesen wäre. Besonders bekannt ist hier z.B. die Linde in Schenklengsfeld die um 760 nach Christus gepflanzt worden sein soll. Das wären dann über 1250 Jahre Lebenszeit!

(Fichten können unter perfekten Bedingungen extrem alt werden, wie die Top Fünf Liste unten anschaulich zeigt.)

Die Top 5 der ältesten Bäume der Welt
Obwohl Eibe, Eiche und Linde bereits sehr alt werden können, sind sie jedoch gegen die Top fünf der ältesten Bäume auf dieser Welt noch recht jung mit ihren 1000 Jahren Lebenszeit.

  • Platz 5 der Kongeegen – Eine dänische Stieleische ist ca. 1400-2000 Jahre alt.
  • Platz 4 Yamataka Jindai Sakura – Eine japanische Kirsche mit ca. 1800-2000 Jahren Alter.
  • Platz 3 Castagno Sant’Agata – Ist ein uralter sizilianischer Kastanienbaum von ca. 3000 Jahren.
  • Platz 2 Pinus longaeva – Ist eine kalifornische Kiefer mit einem Alter von bald 5070 Jahren!
  • Platz 1 Old Tjikko – Ist eine Fichte in Schweden mit unglaublichen 9550 Jahren. Als dieser Baum geboren wurde hatte Ägypten noch lange keine Pyramiden und Deutschland war noch Jahrtausende ein tiefer Eichenwald ohne größere Siedlungen.
Buch-Tipp vom Autor: Eines der interessantesten Bücher die ich bisher gelesen habe:
Endloses Bewusstsein*

Medizinische Fakten zur Nahtoderfahrung - Geschrieben von Kardiologe Pim van Lommel aus wissenschaftlicher Sicht, mit jahrelanger Dokumentation von klinischen Todesfällen und ausführlichen Befragungen der Betroffenen nach der Reanimation.



Fazit:
Die Lebenserwartung eines Baumes im Vergleich zu der Zeitspanne eines Menschenlebens ist enorm. Wie mag es sein, wenn man mit 500 Jahren nicht einmal die Hälfte seines Lebens auf dieser Erde hinter sich hat? Die ältesten Bäume der Welt leben in zeitlichen Dimensionen, die ein Mensch kaum noch erfassen kann. Ich habe nur die Top 5 der bekanntesten ältesten Bäume weltweit ausgewählt und bin mir natürlich bewusst, dass es noch unzählige Bäume und Altersstufen dazwischen, darüber und auch darunter gibt. Wenn jemand Ergänzungen dazu hat, dann freue ich mich natürlich in den Kommentaren darüber.

Weitere interessante Artikel und Beiträge


Wichtiger Hinweis zur Nutzung dieser Webseite:

Bei allen gesundheitlichen Problemen und Fragen wenden sie sich bitte ausschließlich an einen zugelassenen Arzt, nur dieser kann ihnen eine korrekte Diagnose stellen, ggf. Therapiervorschläge machen und sie generell medizinisch beraten. Alle Inhalte dieser Seite können ausdrücklich nicht zur Selbstdiagnose oder Behandlung verwendet werden und ersetzen in keinem Fall einen Arztbesuch. Die Webseite alternativ-gesund-leben.de dient nur als allgemeines Informationsangebot, deren Inhalte auf persönlichen Erfahrungen sowie eigenen Wissensstand und Internetrecherchen beruhen. Zu keinem Zeitpunkt kann dabei Gewähr auf die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen gegeben werden.

Unsere Empfehlung unter den Onlineapotheken
Seriös, günstig und sehr schnell im Versand
docmorris.de Die Onlineapotheke


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*