Zistrosentee im Test mit Bewertung zum Produkt „Bio Vitaltee Zistrose Plus“ von „Lebenskraftpur“

Ich habe die Zistrosentee Mischung der Firma Lebenskraftpur nun über längere Zeit testen können. In diesem Beitrag könnt ihr über meine Erfahrungen und meine ausführliche Bewertung zu diesem Tee lesen.
Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...

Vorab, beim dem von mir getesteten Produkt Bio Vitaltee Zistrose Plus*, handelt es sich nicht um einen reinen Bio Cistus Tee. Der Tee besteht aus einer qualitativ hochwertigen Kombination aus Zistrosenkraut gemischt mit gesundheitlich sinnvollen und schmackhaften Zutaten wie Ingwer, Zitronenschalen und Hagebutten. Die Zistrose und die weiteren Zutaten werden dabei ausschließlich aus kontrolliertem Bio Anbau bezogen.

Ich habe bereits einen Beitrag zu meinen eigenen Erfahrungen mit der Zistrose geschrieben. In diesem sind auch reine Zistrosentees verlinkt, die ich persönlich ebenfalls getestet habe und sehr empfehlen kann. Ebenso habe ich über die Wirkung sowie Studien zur Anwendung der Zistrose ausführlicher recherchiert.

In diesem Artikel soll es um einen langfristigen Test und eine Bewertung des Zistrosentees der Firma Lebenskraftpur gehen. Auf das Produkt bin ich vor einiger Zeit gestoßen und durfte es nun über mehrere Wochen ausgiebig testen. Meine Meinung und persönliche Erfahrung dazu und wieso ich diese Zistrosenmischung nicht nur für Einsteiger, sondern auch für Dauerkonsumenten dieses Tees empfehlen kann, erfahrt ihr in diesem Beitrag…

Tipp: Probleme mit den Haaren, der Haut oder den Fingernägeln?
Natürliches Silizium* aus Bambus und Ackerschachtelhalm ohne Zusatzstoffe könnte helfen.


Kein reiner Zistrosentee, sondern Cistuskraut kombiniert mit hochwertigen und natürlichen Zutaten:

Bei diesem Zistrosentee, werden mit dem Namen „Bio Vital Tee Zistrose Plus“ schon weitere Zutaten suggeriert. Diese ergänzen sich nicht nur geschmacklich, sondern auch aus gesundheitlicher Sicht perfekt mit der Basis aus Zistrosenkraut. Allein über die positiven Inhaltsstoffe und Eigenschaften von Ingwer und Hagebutte zu sprechen, würde diesen Beitrag bereits sprengen. Die dritte Ergänzung sind Zitronenschalen, welche reich an Vitamin C und sekundären Pflanzenstoffen sind. Die Kombination der Zutaten wurde nicht zu Pulver vermahlen. Man kann die einzelnen Bestandteile durch die gröbere Verarbeitung leicht in der Teezubereitung erkennen, wie man auf diesem Foto gut sehen kann:

Zistrosentee Mischung optische Bewertung
Alle Teezutaten wirken vom ersten Eindruck her auf mich sowohl optisch als auch geruchstechnisch sehr hochwertig.

Die Zubereitung des Vital Tee Zistrose Plus

Der Hersteller empfiehlt folgende Zubereitung:

Einen gehäuften Esslöffel der Mischung in eine Teekanne geben und mit einem Liter kochendem Wasser Übergießen, danach mindestens fünf Minuten ziehen lassen. Für eine Tasse wird ein Teelöffel mit ca. 2 Gramm Tee empfohlen.

Meine eigenen Erfahrungen und Zubereitung dieses Zistrosentees:

Da ich schon seit einige Zeit Zistrosentee trinke und auch den etwas bitteren Geschmack von reiner Zistrose mit einer höheren Konzentration gewohnt bin, habe ich drei Esslöffel in meine Kanne gegeben.

Achtung, das ist wirklich sehr stark und eher nicht für Anfänger geeignet, die ansonsten wenig Bitterstoffe über die Ernährung zu sich nehmen. Ich bin es allerdings gewohnt von einem reinen Cistus Tee bereits generell mindestens zwei Esslöffel zu verwenden. Dabei nutze ich auch generell mindestens die doppelte Ziehzeit. Trotz der drei Esslöffel und gerade aufgrund der weiteren Zutaten, kam mir der Tee aber nicht ansatzweise so bitter vor wie ein reiner Zistrosentee. Von daher würde ich ihn auch für Einsteiger empfehlen oder für den häufigen, idealerweise täglichen Konsum.

Der Geruch des getesteten Zistrosentees

Hier kann ich ganz klar sagen, dass der Geruch dieser Zistrosentee Mischung mich sofort von der Frische der Zutaten überzeugt hat. Der Tee riecht bereits als trockene Mischung sehr aromatisch und zitronig frisch. Ich habe keinerlei muffige oder schimmlige Nuancen riechen können. Die Zitronenschale, der Ingwer und die Hagebutte treten nur leicht aus dem Gesamtgeruch heraus, da die Zistrose selbst schon recht kräftig und dominant riecht. Das Mischverhältnis und die Rohstoffqualität wurden hier aus meiner Sicht absolut richtig gewählt.

Noch besser wird der Geruch natürlich bei der Zubereitung. Auf dem folgenden Bild habe ich den Tee durch ein Teesieb direkt in der Tasse ziehen lassen. Man kann die einzelnen Bestandteile des Zistrosentees dabei sehr gut erkennen. Man sieht praktisch noch genau was man da trinkt und auch hier wirkt die Qualität wieder entsprechend hochwertig und überzeugend.

Zistrosentee im Test mit den Zutaten in Nahaufnahme
Wenn sich alle Bestandteile beim Ziehen wieder mit Wasser vollgesaugt haben, dann kann man jeden einzelnen Bestandteil der Zistrosen Tee Mischung noch besser erkennen.

Der Geschmack des Cistus Plus:

Im Geschmack konnte mich der Vital Tee Zistrose Plus dann so richtig überzeugen. Auch hier passt die Mischung perfekt und ergänzt sich gut. Zwar hat man grundlegend durch die Bitterstoffe der Zistrose auch hier beim Geschmack eine herbe bis bittere Grundtendenz, doch wird diese durch die weiteren Zutaten gut ausgeglichen. Die Aromen von Ingwer, Hagebutte und Zitrone harmonieren hervorragend miteinander.

Wenn ich diesen gemischten Zistrosentee aus meinen Erfahrungen mit den reinen Cistusprodukten vergleiche, dann kann ich klar sagen, dass ich diesen gerade bei häufigem Konsum und trotz meiner inzwischen hohen Toleranz gegen den bitteren Geschmack nun öfter bevorzugen werde. Er ist geschmacklich einfach lieblicher, zitrusartiger, weniger bitter und vor allem ausgewogener in seinem gesamten Geschmacksbild. Wenn man nun Einsteiger oder Vieltrinker ist, dann kann man diesen Tee hervorragend als Einstieg, oder als tägliche Ergänzung zu reinem Zistrosentee nutzen.

Weitere wichtige Bewertungskriterien und persönliche Tipps zum Zistrosentee

Die Verpackung des Tees ist grundsätzlich gut gemacht, sie lässt sich leicht wieder verschließen und den Tee so trocken lagern, was dessen Haltbarkeit deutlich erhöht. Zistrosentee ist sehr lange haltbar, wenn er kühl, trocken und frei von Fremdgerüchen gelagert wird. Das Datum muss jeder Hersteller auf seine Produkte drucken, um hier gesetzeskonform zu agieren. Aus eigenen Erfahrungen mit der Zistrose kann ich aber berichten, dass ich schon Tee mit einem halben Jahr über dem Verfallsdatum getrunken habe. Die einzigen Negativpunkte waren dabei die etwas abgeschwächte Geruchskomponente und ein etwas geringeres Geschmackserlebnis. Schlecht war der Tee jedoch dadurch nicht geworden.

Für Einsteiger die Probleme mit der Bitterkeit von Zistrose haben und denen selbst diese Cistus Mischung noch zu bitter ist, kann ich neben einer noch geringeren Dosierung zu Beginn auch die Beimischung von etwas hochwertigem Honig empfehlen. Neben dem klassischen, traditionellen Imkerhonig kann vor allem auch bei Erkältungen Manuka Honig beigemischt werden. Letzterer sollte aber unbedingt aufgrund seiner wertvollen Inhaltsstoffe nur in den lauwarmen Tee kommen. Generell sollte Honig nicht in einen kochenden oder noch zu heißen Tee landen, da er sonst sehr viel von seinen wertvollen Enzymen und weiteren Inhaltsstoffen verliert.

Persönlich ist es mir ganz wichtig, dass die Produkte die ich kaufe möglichst alle aus biologischem Anbau stammen. In diesem Fall erhält man ein hochwertige Zistrosentee Mischung bei der alle Zutaten dieses Kriterium erfüllen. Wer möchte z.B. Zitronenschalen aus konventionellem Anbau in seinem Tee haben, die leider häufig mit sehr bedenklichen Mitteln zur Behandlung von Zitrusfrüchten besprüht werden?

Die getestete Zistrosentee Mischung besteht aussschließlich aus Bio Zutaten
Neben dem Zistrosenkraut als Basis, enthält die Teemischung ebenfalls aus rein biologischem Anbau: Ingwer, Hagebutte und Zitronenschalen. Auf unnötige Zusatzstoffe oder Aromen wurde vollständig verzichtet.

Gesamtergebnis zum Bio Vital Tee Zistrose Plus mit abschließender Bewertung:

Ich kann diese Teemischung nach gut zwei Wochen täglichem Test sowohl von der Qualität als auch vom Geschmack her wärmsten empfehlen. Auch wenn ich ihn vor allem Einsteigern besonders nahelegen kann, ist er auch für mich als erfahrenen Zistrosen-Trinker eine willkommene Ergänzung und Abwechslung.

Wer zum Beispiel schon einmal die ebenfalls sehr guten und komplett reinen Zistrosentees von Dr. Pandalis* oder dem Kräuterhaus Sankt Bernhard* getrunken hat, der wird zwar gleichermaßen deren hohe Qualität feststellen können, jedoch auch deren wesentlich bittereren Geschmack. Das hat Lebenskraftpur mit seiner abmildernden Zutatenkombination sehr gut gelöst.

Die weiteren Zutaten dieses Tees enthalten zusätzliche Vitamine (vor allem Vitamin C) und Antioxidantien und darüber hinaus noch mehrere hundert weitere sekundäre Pflanzenstoffe. Allein im Ingwer sind über 150 davon enthalten. Die zugesetzten Bestandteile sind also nicht nur aus geschmacklicher, sondern auch aus gesundheitlicher Sicht sinnvoll gewählt worden.

Über die Verpackung an sich lässt sich natürlich streiten wie ökologisch diese ist. Hier ist es immer eine Zwickmühle zwischen Lagerfähigkeit und Hygiene und der Umwelt. Die Verpackung besteht aus einem Verbundmaterial. Außen Papier, innen eine Art Aluminiumfolie, die jedoch mit einer weiteren Plastikfolie zum Schutz des Tees überzogen wurde.

Einen solchen Tee aber einfach nur in einen Papierbeutel oder einem dichten Karton zu verpacken, würde bei dem kleinsten Eintrag von Feuchtigkeit das Produkt beeinträchtigen oder nachhaltig beschädigen und so in seiner Qualität deutlich mindern. Die Verpackung muss eine gewisse Produktsicherheit leisten können. Von daher ist der an sich sehr sinnvolle und wiederverschließbare Beutel mit seiner möglichen Entsorgungsproblematik wohl eher nur einen geringen Punktabzug wert.

Insgesamt gebe ich dieser Zistrosentee Mischung folgende persönliche Wertung nach meinem Langzeittest:

  • Optischer Eindruck: 10/10 (Man kann jeden Bestandteil sofort erkennen, alles wirkt sehr hochwertig)
  • Geschmack: 10/10 (Sehr guter aromatischer Geschmack, auch für den mehrfachen, täglichen Teekonsum bestens geeignet, da nicht zu bitter, alle Zutaten sind gut aufeinander abgestimmt)
  • Qualität: 9/10 (Die Qualität ist spitze keine Frage. Ein Bioland, Naturland oder Demeter Siegel wären jedoch perfekt)
  • Geruch: 10/10 (Tolles Aroma, selbst im trockenen Zustand eine Freude für die Nase)
  • Verpackung: 8/10 (An sich sehr gut, Entsorgung bzw. Wiederverwertbarkeit wahrscheinlich sehr aufwändig)
  • Preis/Leistungsverhältnis 10/10 (Alles reine Bio Zutaten von sehr hoher Qualität und das für 13,90 Euro ist wirklich sehr günstig, bei 250g Teezubereitung mit hohem Zistrosenanteil)
Wissenswert: Nahtoderfahrungen über Jahre dokumentiert von einem Arzt und Kardiologen
Eines der interessantesten Bücher die ich bisher gelesen habe:
Endloses Bewusstsein: Neue medizinische Fakten zur Nahtoderfahrung*


Fazit:

Wer einen guten Zistrosentee sucht und vielleicht mit einer Mischung beginnen oder ergänzen möchte, der kann mit diesem Tee aus meiner Sicht nichts falsch machen! Wenn man sich an die Angaben und die Dosierung des Herstellers bei der Zubereitung des Tees hält, dann kann man mit einer Packung locker weit über 100 Teetassen füllen. Vom Preis Leistungsverhältnis passt das Produkt ebenfalls!

Mit 9,5 von 10 möglichen Punkten in der durchschnittlichen Gesamtbewertung bekommt die Zistrosentee Mischung von Lebenskraftpur* von mir eine klare Kaufempfehlung!

Zum Thema weiterführende Informationen und zusätzliche interessante Beiträge:


Meine Empfehlung unter den Onlineapotheken
Seriös, günstig und sehr schnell im Versand
docmorris.de Die Onlineapotheke


Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...
Über Marco Eitelmann 401 Artikel
Hier schreibt Marco Eitelmann seit Oktober 2014 über die Themen: Gesundheit, Ernährung, Natur und Umwelt. Qualifikation des Autors: Ich habe über 15 Jahre Berufserfahrung im Lebensmittelhandel gesammelt, davon den überwiegenden Teil in einer Führungsposition . Zuständig war ich für die Bereiche mit hoher Sensibilität in Bezug auf Qualität und Frische wie Fisch, Käse, Sushi, Salat- und Antipasti Bar sowie die hauseigene Lebensmittelherstellung in Form von frisch produzierten Convenience-Sortimenten. Damit einher ging die HACCP Kontrolle, sowie die Überwachung der Hygienebestimmungen und Lebensmittelsicherheit, mit Verantwortlichkeit für Schulungen im Bereich Infektionsschutzbelehrung, Hygienekonzepte und der Arbeitssicherheit zum Schutz der Gesundheit von Mitarbeitern und Kunden. Privat verbringe ich meine Zeit am liebsten in der Natur und habe mir viel Wissen über Pflanzen, Pilze und Heilkräuter angeeignet. Ich meditiere täglich und mache regelmäßig Qi Gong.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*